Blühwiesen suchen Paten

Unser landwirtschaftliches Unternehmen besteht seit dem 14. Jahrhundert. Mit Tradition und tiefer Verbundenheit kümmern wir uns als Ackerbau- und Mutterkuhbetrieb um Land und Tier.
Entsprechend dem Motto „Im Kleinen zu wirken kann helfen, Großes hervorzubringen“ haben wir unser Blühwiesenprojekt ins Leben gerufen. Wir möchten mit der Unterstützung von Blühwiesenpaten aktiv etwas für die Umwelt tun und leisten einen Beitrag zur biologischen Vielfalt. Auf landwirtschaftlicher Fläche entsteht blühender Lebensraum für Bienen und andere Insekten. Blühwiesen bieten gleichzeitig Schutzräume für eine Reihe von Tieren, wie Vögel, Rehe und Hasen.
Zur Frühjahrsbestbestellung 2020 werden wir unser Blühwiesenprojekt starten. Mit 100 qm pro 50 Euro werden zweijährige Blühwiesenflächen angelegt. Diese entstehen auf Flächen, die ansonsten für den Mais -oder Getreideanbau genutzt werden. Wir bieten unseren Blühwiesenpaten die Möglichkeit zwischen Paten für Imkerbienen oder Wildbienen zu wählen. Eine dritte Option besteht darin, die Fläche zu je 50% auf die Wildbienen und Imkerbienen aufzuteilen.

Wir sehen unser Projekt als Bindeglied zwischen Landwirten und Verbrauchern. Durch ein gemeinsames Miteinander zwischen Stadt und Land, Landwirten und Verbrauchern wird es uns gelingen, unsere Flora und Fauna besser zu schützen. Indem wir eine Partnerschaft zwischen uns und den Verbrauchern aufbauen, blicken wir gemeinsam auf den Erfolg und leisten einen Betrag zum Erhalt unserer Natur und Umwelt.

Ansässig in der schönen Altmark befindet sich unser generationsübergreifendes Familienunternehmen. Seit dem 14. Jahrhundert besteht die Ahnenfolge aus Landwirten. Wir stehen zu dieser tiefen Verbundenheit mit der Landwirtschaft.
Der Umweltschutz rückt immer mehr in den Vordergrund. Wir stellen uns der täglichen Herausforderung, die Arbeit zu bewältigen und allen Anforderungen gerecht zu werden. Wir übernehmen Verantwortung für unsere Umwelt und wollen dem Insektensterben ein sinnvolles Projekt entgegensetzten. Aus diesem Grund haben wir unser Blühwiesenprojekt ins Leben gerufen.
Wir wollen mehr machen, als wir müssen. Daher werden wir die Felder, welche im Rahmen der Blühwiesenpatenschaften angelegt werden, zusätzlich zu den von Brüssel vorgeschriebenen 5% Greeningmaßnahmen mit einer Blühwiesenmischung bestellen. Für diese Flächen verzichten wir auf die Aussaat von Feldfrüchten, wie Getreide und Mais. Es werden bewusst Ackerflächen in Blühwiesen umgewandelt. Einer unserer Blühwiesenpaten drückt es wie folgt aus: „Eine gute Initiative, die es verdient, von vielen Menschen unterstützt zu werden. Wenn wir alle (Land & Stadt, Jäger, Naturfreunde) Flora und Fauna besser schützen wollen, können wir es schaffen. Deshalb ist es richtig, bäuerliche Betriebe, wie Familie Thomsen für ihren Aufwand, Einkommensverzicht und ihre Tatkraft zu danken und sie aktiv als Blühwiesenpate zu unterstützen."

Unter Mitwirkung der Bevölkerung möchten wir Blühwiesen in größerem Rahmen anlegen.

Unsere Blühwiesenpaten können zwischen einer Wildbienenfläche, der Imkerfläche oder einer Aufteilung zu je 50% wählen.

Die erste Fläche befindet sich unmittelbar in der Nähe unseres Betriebes. Dadurch hat unser Imker des Vertrauens die Möglichkeit, seine Bienenvölker geschützt aufzustellen. Das Feldstück hat eine Größe von ca. 49 ha. Die Größe der Blühfläche richtet sich nach der Anzahl der Patenschaften. Auf der verbleibenden Fläche werden wir eine andere Kultur anbauen.

Das zweite Feld befindet sich in einer Entfernung von ca. 3 km zum Betrieb. Wir haben hier eine Fläche ausgesucht, welches an einen Wald und Grünland grenzt und nicht in unmittelbarer Nähe einer Ortschaft liegt. Hier möchten wir ganz gezielt einen Lebensraum für Wildbienen schaffen und die Konkurrenz zu den Imkervölkern reduzieren. Dieses Stück umfasst eine Größe von ca. 2 ha, welche wir in Abhängigkeit von den Blühwiesenpatenschaften mit Blühpflanzen bestellen werden. Auf der verbleibenden, nicht durch Patenschaften gebundenen Fläche werden wir auch hier im Frühjahr 2020 eine andere Kultur anbauen.

Um auf beiden Flächen eine biologische Vielfalt sicher zu stellen, erfolgt die Auswahl der Blühwiesenmischung in enger Zusammenarbeit mit unserem Imker. Bei der Wahl des Saatgutes spielt neben der entsprechenden Pflanzenauswahl auch eine Trockenbeständigkeit der Pflanzen eine große Rolle.

Uns ist die Nachhaltigkeit unseres Projektes sehr wichtig. Wir möchten die biologische Vielfalt im Rahmen unseres Blühwiesenprojektes über Jahre hinweg sichern. Deshalb schließen wir zweijährige Patenschaften ab. Da wir jährlich weitere Interessenten für unser Projekt begeistern möchten, ist ein Ausbau der Flächen möglich.

Wir freuen uns sehr, dass wir Frau Riesmann von „MY Unverpackt“ in Stendal zu unserem Partner zählen dürfen. Sie beschreibt es wie folgt: „ Das Projekt des Landwirtschaftsbetriebes Thomsen schafft hier Pflanzenvielfalt und Lebensraum für Tiere. Es wird etwas getan. Das sollte aus unserer Sicht jeder unterstützen!“ In ihrem Unverpackt Laden steht unsere Blühwiesensparkuh. Die Kunden können sich auch mit kleinen Beträgen am Blühwiesenprojekt beteiligen. Frau Riesmann nimmt unsere Blühwiesenkuh auf Messen, Märkte und Ausstellungen wie zum Bsp. die Grüne Woche mit. Dies erzeugt mediale Aufmerksamkeit und weckt das Interesse und den Bekanntheitsgrad unseres Projektes. Wir machen die Wertschätzung der Natur und Umwelt zum Thema und zeigen dem Verbraucher, dass der Erhalt und Schutz der Natur uns alle etwas angeht. Wir bauen eine Brücke zwischen Landwirten und der Bevölkerung. Uns ist es vor allem wichtig, unserem Blühwiesenprojekt ein reelles Gesicht zu geben. Aus diesem Grund posten wir auf Instagram und Facebook neben Beiträgen zu unserem Projekt auch Fakten über unsere tägliche Arbeit als Landwirte. Die Burda Verlagsgruppe hat auf Ihrer Homepage im Rahmen ihrer #beebetterinitiative unser Projekt vorgestellt.

Ein Projekt muss immer mit Leben erfüllt werden. Es wird erst einzigartig durch Menschen, die sich dafür begeistern. Wir sind über jeden Blühwiesenpaten dankbar. Nur so ist es möglich, das Projekt zum Blühen zu bringen. Die auf unserer Homepage aufgelisteten Paten legen Zeugnis über die gute Zusammenarbeit zwischen uns und der Bevölkerung ab. Es ist ein bunter Mix vielfältiger Paten aus jedem Bereich der Gesellschaft. Dieses Projekt lebt und wächst durch die Übernahme von Patenschaften. Dafür möchten wir uns bei allen Blühwiesenpaten ganz herzlich bedanken.




Bezug zur biologischen Vielfalt:

Auch in Deutschland ist der Lebensraum vieler Insekten bedroht. Das zeigt sich insbesondere im Aussterben von Wildbienen. Wir als Landwirte möchten etwas dagegen unternehmen und bieten Blühwiesenpatenschaften an.

„Die Übernahme von Verantwortung für unser Umfeld beginnt immer bei uns selbst-und nicht zuerst bei anderen.“ So wurde es von einem unserer Blühwiesenpaten beschrieben. Treffender kann man es kaum formulieren. Mit unserem Projekt möchten wir als Landwirte gemeinsam mit der Bevölkerung einen aktiven Beitrag zum Erhalt der biologischen Vielfalt leisten.

Wir betrachten unser individuelles Konzept als Brücke zwischen Landwirten und unserer Gesellschaft. Blühwiesenpaten aus verschiedensten Bereichen des Lebens, wie Politiker, Unternehmer, Freunde, Bekannte und uns bis zu diesem Zeitpunkt völlig unbekannte Personen haben alle mit dem gleichen Ziel eine Blühwiesenpatenschaft übernommen. Jedem Einzelnen geht es um den Erhalt der biologischen Artenvielfalt, dem Schutz und der Verbesserung von Natur und Umwelt. Die Seite Blühwiesenpaten auf unserer Homepage www.bluehwiesenalndwirt.de legt Zeugnis darüber ab und ist ein toller Mix ganz unterschiedlicher Akteure dieses Projektes.

Uns ist eine Nachhaltigkeit unseres Projektes sehr wichtig. Diese sichern wir über eine zweijährige Patenschaft, während dessen immer wieder die Möglichkeit besteht, weitere Paten in unser Projekt aufzunehmen und damit einen fortwährenden Einfluss auf die biologische Artenvielfalt zu nehmen.


Bild 1
Bild 2

Bild 3

Dokumente

Unser Land Sachsen-Anhalt REgion Altmark Verfasser: Martin Rehberg

Nachhaltigkeit-Zeitraum.docx

 

Besuchen Sie uns

landwirtschaftliches Unternehmen Jochen Thomsen

Hauptstr. 24
39606 Düsedau

Öffnungszeiten: 7.00-19.00 Uhr

Frau Constanze Thomsen
Tel.:0173/1741910
Constanze.Thomsen@t-online.de
http://www.bluehwiesenlandwirt.de

 

Weitere Infos

landwirtschaftliches Unternehmen Jochen Thomsen, Yvonne Riesmann mit "MY Unverpackt" in Stendal und Imker Rando Hanske aus Erxleben
Düsedau

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld