Global Biodiversity Outlook 5: Bericht über den globalen Zustand der Artenvielfalt veröffentlicht

Im „Global Biodiversity Outlook“ informiert das Sekretariat des globalen Übereinkommens über die biologische Vielfalt (CBD) regelmäßig über internationale Fortschritte beim Artenschutz. Der neuste Bericht zeigt: Die Ziele, die weltweit für 2020 gesetzt worden sind, wurden weit verfehlt.

Der englischsprachige „Global Biodiversity Outlook 5“ verdeutlicht die Dringlichkeit von Maßnahmen zum Artenschutz und stellt den Handlungsbedarf der 196 Vertragsstaaten anhand wissenschaftlicher Untersuchungen heraus. Insgesamt haben die Vertragsstaaten des Übereinkommens zehn Ziele für das Jahr 2020 formuliert. Wie der Bericht verdeutlicht, konnte davon bislang kein einziges vollständig erreicht werden.

 

Unter anderem werden Entwicklungen im Kampf gegen die Zerstörung von Lebensräumen, intensive Landnutzung, Überfischung, Umweltverschmutzung und die Einwanderungen invasiver Arten kritisch betrachtet. Zielführende Fortschritte verzeichnete der „Global Biodiversity Outlook 5“ hingegen vor allem bei der Ausweisung von Schutzgebieten.

 

Den vollständigen Bericht (englischsprachig) finden Sie hier.

Logo CBD | © CBD Secretariat

Logo CBD | © CBD Secretariat

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld