Wussten Sie schon, …?

... dass manche Oktopusse sich anschleichen können?

Forscher haben eine neue Oktopusart entdeckt, die sich so ganz anders verhält als man das bisher von Kraken gewohnt war. Seine Beute fängt er mit Anschleichen und einer Verwirrungstaktik und teilt sie dann sogar mit anderen.

Zum Artikel

...dass eine Gorilladame die Wissenschaft in Atem hält?

Koko ist ein Gorilla. Sie kann nicht nur Gebärdensprache, sondern auch ihre Atmung kontrollieren – und verblüfft damit die Forschung. Denn bisher galt kontrolliertes Atmen und damit die „Vorstufe“ zum Sprechen bei unseren nächsten Verwandten als unmöglich.

Zum Artikel

...dass das Mauerbienen-Weibchen Männchen mit gleichem Dialekt bevorzugt?

Forscher der Universität Ulm fanden heraus, dass die weiblichen Bienen bei der Paarung Männchen vorziehen, die aus der gleichen Region stammen. Sie erkennen diese an ihrem Flügelschlag.

Zum Artikel

Wussten Sie schon, dass Spinnen geschickte Seefahrer sind?

Praktisch, wenn man sich sein Segeltuch selbst spinnen kann – und zwar genau dann, wenn es benötigt wird. Diese nützliche Seefahrer-Fähigkeit besitzen Spinnen.

Zum Artikel

... dass es Zombiepflanzen gibt?

Gewöhnlich sichern Insekten den Fortbestand von Blumen und Bäumen. Dass Pflanzen jedoch zu lebenden Toten mutieren, resultiert aus dem Befall von ganz bestimmten Bakterien: den Phytoplasmen. Zikaden übertragen diese Erreger, während sich die Insekten mit dem Saft und den Pollen der Pflanzen stärken.

Zum Artikel

... dass Honigbienen regelrecht auf Koffein fliegen?

Viele von uns starten mit einer frischen Tasse Kaffee in den Tag. Auch Bienen stehen auf koffeinhaltige Getränke, berichten Forscher in der Fachzeitschrift Current Biology. Das internationale Team ging der Frage nach, wie Koffein das natürliche Verhalten von Bienen in der Natur beeinflusst.

Zum Artikel
Blumenfledermaus Lonchophylla robusta

...dass manche Fledermausarten auf eine ganz besondere Art Nektar trinken?

Forscher der Universität Ulm konnten erstmals Arten neotropischer Blumenfledermäuse beobachten, die Nektar aus einer Blüte nicht ausleckten, sondern abpumpten. Das geht offenbar auf unterschiedliche evolutionäre Entwicklungen zurück.

Zum Artikel

... dass auch Fliegen ein Zeitgedächtnis haben?

Sie besitzen damit einen Mechanismus, der ihnen das zeitlich gesteuerte Gerüche-Lernen ermöglicht. Das haben Wissenschaftler der Universität Würzburg in einer Reihe von Experimenten herausgefunden.

Zum Artikel

...dass Kannenpflanzen auf Borneo Fledermäuse per Echoreflektoren anlocken?

Ein internationales Wissenschaftlerteam hat dies kürzlich herausgefunden. Die fleischfressende Pflanze hat es allerdings nicht auf die Fledermaus abgesehen, sondern nutzt deren Kot als Dünger. Zugleich bietet sie der Fledermaus in ihren Kannen einen bequemen Schlafplatz für den Tag.

Zum Artikel
Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld