Thomas Muchow | Stiftung Rheinische Kulturlandschaft

„Für einen erfolgreichen Naturschutz sind beispielgebende und zielführende Projekt- und Lösungsansätze im Rahmen der UN-Dekade Biologische Vielfalt besonders wichtig. Neue Konzepte in der Landnutzung sowie bei den Schutzbemühungen müssen dazu beitragen, die biologische Vielfalt zu erhalten und zu fördern. Durch mehr Kooperation und weniger Konfrontation können mehr Naturschutzmaßnahmen umgesetzt werden. Denn gerade für die Biodiversität gilt: Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile.“

Vita

Beginn der beruflichen Laufbahn als Gärtner mit Schwerpunkt Baumschule und Obstbau.

Dipl.-Ing. (FH) Landespflege, Schwerpunkt Naturschutz und Landschaftspflege.

Dipl.-Ökologe, Schwerpunkt biotischer und abiotischer Ressourcenschutz, Planungswissenschaften. Landschaftsarchitekt AK NRW.

Von 1990 bis 1993 freiberuflicher Landschaftsplaner, von 1993 bis 1997 Angestellter im Bau- und Planungsamt, 1997 bis 2005 Projektleiter für kooperative Naturschutzprojekte (Eifel- und Bördeprojekt) beim Deutschen Bauernverband. Seit 2003 zunächst ehrenamtlicher, seit 2006 hauptamtlicher Geschäftsführer der Stiftung Rheinische Kulturlandschaft.

Mitglied in zahlreichen Fachgremien, wie der Arbeitsgruppe der Umweltstiftungen im Bundesverband Deutscher Stiftungen und dem Dialog Landwirtschaft und Umwelt im MKULNV NRW. Seit 2014 Mitglied der Jury.

Zahlreiche Tagungen, Vorträge und Veröffentlichungen zu Themen der biologischen Vielfalt und des kooperativen Naturschutzes mit der Land- und Forstwirtschaft. Seit mehr als 30 Jahren ehrenamtlich im Naturschutz aktiv.

Thomas Muchow

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld