Claudia Sewig | Die Welt

„Biodiversity, Biodiversität, Biologische Vielfalt - egal, wie man es ausdrückt, den Begriff kennen leider immer noch zu wenige Menschen. Dabei geht er uns alle an! Als Journalistin habe ich bereits Einblick in eine Vielzahl von Projekten nehmen dürfen, die sich mit dem Schutz unserer Natur und der Vielfalt vor unserer Haustür ebenso wie der in fernen Ländern beschäftigen. Eine Botschaft, die mir dabei immer wichtig war, ist: Jeder kann im Kleinen dazu beitragen, das Große zu schützen und zu stärken. Deshalb freue ich mich sehr, als Mitglied der Jury der UN-Dekade Biologische Vielfalt über Projekte entscheiden zu können, die sich eben dieser guten Sache annehmen."

Vita

Claudia Sewig, geboren 1972, studierte in Hannover und Hamburg Biologie und arbeitete in Zoos und dem Durrell Wildlife Conservation Trust auf Jersey mit den Schwerpunkten Zoopädagogik und Artenschutz. Im Anschluss absolvierte sie die Axel-Springer-Journalistenschule. Seit 2001 ist sie als Redakteurin tätig; unter anderem leitete sie die Wissenschaftsredaktion des „Hamburger Abendblatts“ und ist derzeit die Stellvertretende Redaktionsleiterin der „Welt“ in Hamburg. Sie besuchte internationale Wissenschaftskongresse und bereiste Naturschutzgebiete in aller Welt.

 

2008 zeichnete die Deutsche Wildtier Stiftung ihre Artikelserie über Hamburger Naturschutzgebiete mit dem Sonderpreis des Wilden Raben aus.

 

Claudia Sewig ist Autorin der Biografie über Bernhard Grzimek „Der Mann, der die Tiere liebte“.

Claudia Sewig

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld