Andreas Klages | Deutscher Olympischer Sportbund

"Über 15 Millionen Menschen in Deutschland treiben regelmäßig Sport in der Natur. Sie nutzen die Natur als Sportraum und sind auf eine intakte und vielfältige Natur angewiesen. Viele sind sich dieser Schnittstelle zwischen Sport und biologischer Vielfalt nicht bewusst. Daher liegt es im Interesse und in der Verantwortung des Deutschen Olympischen Sportbundes, als Dachverband des organisierten Sports mit über 27,6 Millionen Mitgliedschaften, sich aktiv für den Schutz und eine nachhaltige Nutzung der biologischen Vielfalt einzusetzen."

Vita

Andreas Klages wurde 1968 geboren, ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Studium der Politik, Rechts- und Medienwissenschaften, Diplom-Politologe. Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Universität Marburg/Lahn sowie Geschäftsführer eines Sportverbandes auf Bundesebene. Seit 2001 beim Deutscher Olympischer Sportbund (vormals: Deutscher Sportbund), dort stellvertretender Direktor Sportentwicklung und Ressortleiter Breitensport/Sporträume mit Arbeitsschwerpunkten: Strategie- und Grundsatzfragen der Sportentwicklung, Sportstättenentwicklung, Sport und Umwelt, Breitensport.

Mitglied im Beirat für Raumentwicklung und im Beirat für Umwelt und Sport der Bundesregierung sowie in mehreren Preis- und Vergabejurys (z.B. der UN-Dekade für biologische Vielfalt oder des Nationalen Preises für integrierte Stadtentwicklung). Mitglied in zahlreichen Fachgremien, wie z.B. der kommunalen Spitzenverbände auf Bundesebene sowie der Sportministerkonferenz.

Zahlreiche Veröffentlichungen zu Themen der Sportentwicklung sowie der deutschen Innenpolitik. Ehrenamtlich engagiert im Hobby Sport.

Andreas Klages

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld