Wettbewerb „Naturtagebuch“

Weiterentwicklung:

Der Wettbewerb "Naturtagebuch" findet seit 1993 jedes Jahr statt. Viele Lehrer*innen nehmen jedes Jahr mit ihrer Klasse teil. Für den Erfolg des Wettbewerbs ist es daher wichtig, dass sich die wesentlichen Grundzüge des Projektes wie Altersbeschränkung der Teilnehmenden oder Ablauf des Wettbewerbs nicht verändern. Neben dem Bundeswettbewerb gibt es neun Landeswettbewerbe, die eine eigene Bewerbung und Auswertung des Wettbewerbs durchführen. Der Landeswettbewerb Nordrhein-Westfalen ist in diesem Jahr neu hinzugekommen. Dies bedeutet bessere Möglichkeiten der Begleitung des Wettbewerbs sowie hoffentlich eine höhere Teilnehmerzahl. Auf Bundesebene gab es eine große Weiterentwicklung im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit: Manfred Mistkäfer ist jetzt auf Facebook unterwegs, wo er sowohl die Zielgruppe selbst als auch Eltern und Lehrer*innen anspricht und zum Wettbewerb aufruft. In diesem Jahr wurde außerdem in vielen (Kinder-)Medien zum Wettbewerb aufgerufen (u.a. ZEITLeo, Tierfreund, Slow Food Magazin). Und zu guter Letzt haben wir unsere Broschüren überarbeitet: Der Naturtagebuch-Flyer wurde neu aufgelegt (jetzt mit neuem BUNDjugend-Logo und dem Logo der UN-Dekade) und die Begleitbroschüre für Erwachsene wurde neu entwickelt und berücksichtigt nun das neue Corporate Design der BUNDjugend.

Ursprüngliche Bewerbung:

Der Wettbewerb "Naturtagebuch" ist ein Projekt der Jugend im Bund für Umwelt und Naturschutz e. V. (BUNDjugend). Es begeistert Kinder zwischen acht und zwölf Jahren spielerisch für die Natur. Jedes Jahr gestalten über 1.000 Kinder im Rahmen des Wettbewerbs ihr eigenes Naturtagebuch und sammeln dabei wichtige Naturerfahrungen.

Im Frühjahr und im Sommer eines jeden Jahres werden Kinder dazu aufgerufen, am bundesweiten Naturtagebuch-Wettbewerb der BUNDjugend teilzunehmen. Sie sollen über einen längeren Zeitraum ein Stück Natur beobachten und darüber in einem selbst gestalteten Naturtagebuch berichten. Mehr als 1.000 Kinder folgen jährlich diesem Aufruf und begeistern die Wettbewerbs-Jury ständig aufs Neue mit ihren kreativen und informativen Naturtagebüchern. Einsendeschluss für Beiträge ist in jedem Jahr der 31. Oktober. Am Anfang des Folgejahres werden alle eingereichten Naturtagebücher vom Maskottchen Manfred Mistkäfer mit einem Preis belohnt.

Der Naturtagebuch-Wettbewerb möchte Kinder motivieren, die sie umgebende Natur zu erkunden, zu erforschen und ihre Erfahrungen in einem frei gestaltbaren Naturtagebuch zu dokumentieren. Dabei haben die jungen Entdecker und Entdeckerinnen kreative Freiheit in der Auswahl ihres Themas und in der Wahl ihrer Dokumentationsform: Sie können schriftliche, gemalte, fotografierte, digital aufbereitete und gebastelte Naturtagebücher einreichen. Der Wettbewerb regt die Kinder dazu an, sich mit ihrer nahen und erreichbaren Umwelt intensiv auseinanderzusetzen: Rausgehen, wahrnehmen, entdecken, interpretieren, nachforschen, reflektieren, dokumentieren – auf diese Weise nehmen die Kinder eine eigenständige Beziehung zu Umwelt und Natur auf und setzen diese neu gewonnenen Erfahrungen und Erlebnisse auch gleich in eigene kreative Formate um.

Die Kinder bekommen bei der Erstellung ihrer Naturtagebücher selbstverständlich tatkräftige Unterstützung! Das Maskottchen Manfred Mistkäfer gibt ihnen Tipps und Ideen für ihr Naturtagebuch und ist seit Jahren das beliebte Aushängeschild des Wettbewerbs. Als Mistkäfer symbolisiert er zudem sehr schön das Anliegen des Naturtagebuch-Projekts. Denn obwohl er sehr klein ist, ist er für das Ökosystem als Ganzes von hoher Bedeutung.

Besonders beliebt bei den Kindern ist das Manfred Mistkäfer Mitmach-Magazin. Es liefert saisonspezifisch weitergehende Ideen, Tipps und Anregungen zur Erstellung eines Naturtagebuchs sowie zahlreiche Basteltipps, Rätsel, Witze, Forschergeschichten, Spiele und vieles mehr. Jeder Ausgabe liegt der Ideenmarkt, ein Begleitheft für Erwachsene, bei. Das Magazin erscheint begleitend zum Wettbewerb viermal jährlich bundesweit sowie im deutschsprachigen Ausland. Es kann auch unabhängig von der Teilnahme am Naturtagebuch-Wettbewerb abonniert werden. So werden Kinder durch das Naturtagebuch-Projekt einerseits durch den Wettbewerb und andererseits durch das Manfred Mistkäfer Magazin für die heimische Natur sensibilisiert und begeistert. Zwei Wege, die sich auf ideale Weise ergänzen, aber auch unabhängig voneinander genutzt werden können.

In der Broschüre „Manfred Mistkäfer - Tipps für dein Naturtagebuch“ erhalten die Kinder außerdem Anregungen zum Anlegen ihres Naturtagebuchs. Weitere hilfreiche Begleitmaterialien sind die Broschüren zum Anlegen eines Naturtagebuchs in der Stadt, im Wald oder in Feld und Flur. Darüber hinaus werden Eltern, Lehrerinnen und Lehrer sowie Gruppenleiterinnen und -leiter mit eigenen Infomaterialien versorgt, damit sie die Forscher- und Entdeckungsarbeit der Kinder noch besser begleiten können. Zusätzlich bieten die Naturtagebuch-Homepage (www.naturtagebuch.de) und die fachliche Beratung am Telefon Unterstützung bei der Teilnahme am Wettbewerb.

Am Naturtagebuch-Wettbewerb können die Kinder als Einzelperson oder in einer Gruppe bzw. als Schulklasse (verschiedener Schulformen) teilnehmen. Ein besonderes Anliegen des Projekts ist es, nicht nur bereits an Natur interessierte Kinder zu erreichen. Vielmehr sollen gerade die Kinder am Wettbewerb teilnehmen, die bislang wenige Möglichkeiten hatten, sich mit der Beobachtung von Natur, dem Umweltschutz und einer nachhaltigen Lebensweise zu beschäftigen. Dass in den letzten Jahren auch immer mehr Kinder und Klassen aus Haupt- und Förderschulen an dem Wettbewerb teilnehmen, kann daher als großer Erfolg angesehen werden.

Alle Einsendungen werden von einer ausgewählten Jury ausführlich gesichtet und bewertet. Dabei werden die Naturtagebücher bei Einzelteilnehmerinnen und Einzelteilnehmern nach Alter sowie in den beiden Kategorien Schulklasse und Kindergruppe prämiert. Für jedes eingesandte Naturtagebuch gibt es zudem einen Anerkennungspreis, da schon die Teilnahme am Wettbewerb gewürdigt werden soll. Die besten Naturtagebücher werden mit gesonderten Preisen ausgezeichnet.

Das Naturtagebuch ist das erfolgreichste Kinderprojekt der BUNDjugend auf Bundesebene. Der Kinderwettbewerb wird seit 1993 in Baden-Württemberg und seit 1997 deutschlandweit durchgeführt. Neben dem Bundeswettbewerb gibt es derzeit auch in neun Bundesländern einen Landeswettbewerb.

Bezug zur biologischen Vielfalt:

-


Bild 1
Bild 2

Bild 3
Bild 4

Dokumente

Frühlingsaufruf Naturtagebuch

Ein Pressetext für Kindermedien

 

Weitere Infos

Jugend im Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUNDjugend) Bundesverband und Landesverband Baden-Württemberg

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld