Schäferei erleben

Wie kann man den Menschen nahebringen, wie wichtig der Zusammenhang zwischen der extensiven Weidewirtschaft der Schafe und Ziegen und der Artenvielfalt ist. Das geht nur indem man viele Menschen an der Arbeit teilhaben lässt. Bei einem Spaziergang über die Weiden kann ganz genau erklärt werden, was gerade wächst oder fliegt. Es ist wichtig, dass Streuobstwiesen wieder bewirtschaftet werden und nicht verbuschen. So bleibt der Lebensraum für viele wertvolle Insekten erhalten.

Mit einer Patenschaft die Arbeit mit Schafen und Ziegen in der Landschaftspflege unterstützen. 
Jeder Schafpate hat die Möglichkeit das Schäferleben im Stall und auf der Weide kennen zu lernen.
In den Wintermonaten öffnen wir einmal im Monat die Stalltür für die Schafpaten. 
 
Wir werden oft gefragt ob es möglich ist die Schafe im Stall oder auf den Weiden zu besuchen. Da wir viel Arbeit haben, ist es leider nicht möglich jedem einzelnen den Wunsch zu erfüllen. Aus diesem Grund haben wir die Schafpatenschaften eingeführt. Mit einem Jahresbeitrag von 30€ können Sie an festgelegten Terminen im Stall oder im Sommer auf der Weide die Tiere hautnah erleben. 
 
Was fressen die Schafe und Ziegen im Winter. Wie sind sie untergebracht. Warum können einige Schafe den Winter auf der Winterweide verbringen? Viele Fragen können wir beantworten. 
 
Schafe und Ziegen sind ganz wundervolle Tiere. Im Sommer fressen sie sich durch Streuobstwiesen, Buschwerk und Naturschutzgebiete. Den Winter verbringen fast alle gemütlich im Schafstall. 

Im Laufe der drei Jahre, seit es unsere Patenschaften gibt, haben über 100 Paten (101) unser Projekt unterstützt. Davon sind, stand heute 89 aktiv dabei. Einige haben auch mehrere Patenschaften übernommen so daß wir uns im Moment über 99 Patenschaften freuen.

Die Laufzeit beträgt 1 Jahr und verlängert sich automatisch, wenn nicht gekündigt wird.
Eine Kündigungsfrist gibt es nicht.

Bei unseren Aktionen dürfen die aktiven Teilnehmer Angehörige, Freunde, Kinder mitbringen.
Wir freuen uns schon auf das nächste Treffen.

 

Bezug zur biologischen Vielfalt:

In den alten Schafweiden tummelt sich eine einzigartige Vielfalt. Dafür müssen wir ein Verständnis bei der Bevölkerung schaffen. Was man kennt und liebt möchte man erhalten. So versuchen wir viele Menschen zu erreichen und aufzuklären, in dem wir sie an unserem Leben in der Schäferei teilhaben lassen.


Bild 1
Bild 2

Bild 3
Bild 4

Dokumente

Regelmäßige Patenpost wird verschickt. So sind die Paten immer informiert was gerade passiert.

 

Besuchen Sie uns

Schafstall in Magstadt

Mühlgasse 2
71120 Grafenau

Öffnungszeiten: festgelegte Termine

Frau Sabine Krüger
Tel.:0176 320 44297
krueger.sabine@gmx.net
http://www.krueger-land.de

 

Weitere Infos

Sabine Krüger Claudia Stretz
Grafenau

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld