Sonderwettbewerb Soziale Natur

Kleine Entdecker auf dem Bauernhof

Der Bauernhofkindergarten betreut täglich 20 Kinder im Alter zwischen 3-6 Jahren auf dem Linsenbühlhof.

Das unmittelbare Erleben ökologischer Kreisläufe, das Verständnis für Zusammenhänge und Abhängigkeiten zwischen Mensch und Natur sowie die Förderung des aktiven Tuns lassen Verantwortlichkeit in ökologischer und sozialer Hinsicht reifen. Bei uns im Bauernhofkindergarten beginnen Kinder, sich ihrer eigenen Identität bewusst zu werden und lernen die Welt mitzugestalten. Sie erleben Sinn- und Wertorientierungen auf elementare Weise.

Bauernhofkindergarten Schwalbennest auf dem Linsenbühlhof

Besonders Kinder brauchen zur Förderung ihrer Entwicklung nicht nur den Umgang und stabile Beziehungen mit anderen Menschen, sondern eben auch mit der Natur. Kinder versuchen sich aktiv mit ihrer sozialen und räumlichen Umwelt auseinanderzusetzen. Sie entdecken und erfahren ihre Umwelt mit allen Sinnen. Sie sehen, riechen, spüren, tasten, schmecken und hören. Dies sind wichtige Schritte in ihrer Persönlichkeitsentwicklung.

In einer Welt, die heutzutage von einer permanenten Reizüberflutung geprägt ist, ermöglicht ein Bauernhof(kindergarten) klare, einprägsame Sinneserfahrungen. Wer ein frisch gelegtes Ei in die Hand nimmt oder in eine selbst geerntete Möhre beißt, erlebt einen besonderen, intensiven Moment mit der Natur. Hierbei lernen Kinder wichtige Komponenten des Lebens, wie Geburt, Wachstum, Veränderung und Vergänglichkeit. Sie üben Geduld, erleben Kontinuität, verstehen die Elemente und die Jahreszeiten. Die Natur und die Schöpfung wird als ein lebendiges und schützenswertes Gut erlebt.

Durch die natur- und tiergestützte Pädagogik vermitteln wir viele wichtige Erziehungsziele, ohne dass diese künstlich herbeigeführt werden müssen. Der Umgang mit Natur und Tieren gibt selbst Regeln vor: Verantwortung, Pflege oder das Prinzip des Gebens und Nehmens. So bietet das vielfältige Angebot unseres Bauernhofes ein dynamisches Erlebnis-, Erfahrungs- und Lernfeld. Die Kinder lernen bei uns Lebens-, Lern- und Arbeitswelten als Einheit wahrzunehmen. Sie lernen diese kennen, nehmen aktiv an ihnen teil und gestalten sie selbst mit.

Durch die bäuerliche, teilweise extensive Wirtschaftsweise unseres Hofes ziehen wir die Kinder unmittelbar in unsere täglichen Arbeitsprozesse mit ein. Je nach Jahreszeit können auch kleine Hände etwas im Gemüsegarten oder auf dem Acker tun: z.B. säen, pflanzen, ernten, Kartoffelkäfer sammeln oder den Mähdrescher bestaunen. Kinder haben bei uns die Möglichkeit aktiv an der Fütterung der Bauernhoftiere teilzunehmen.

Wir zeigen Kindern die Ursprünglichkeit des Lebens im Einklang mit derLandwirtschaft und der biologischen Vielfalt.

In unserem Bauernhof-Kindergarten lernen Kinder die Landwirtschaft und die Natur, und somit die Bandbreite der biologischen Vielfalt auf eine spielerische, sinnliche und erlebnisorientierte Weise kennen.

Im Erleben von Tieren und Natur erfahren die Kinder sich und die Umwelt unmittelbar, sie können ein Bewusstsein für die Abläufe in der Natur entwickeln und lernen Verantwortung für sich und ihr Umfeld zu übernehmen. Die eigene sinnliche und sinnhafte Tätigkeit beim Umgang mit Tieren und Pflanzen stärkt die Kinder in ihrem Selbstbewusstsein und Urvertrauen. Hier bei uns können Kinder mit allen Sinnen lernen, entdecken und forschen; bei uns wird gestaunt, gefüttert, gepflanzt, geerntet, gebuddelt, geklettert und gerannt. Dies stärkt nicht nur das eigene Körpergefühl, sondern auch das Immunsystem.

Das unmittelbare Erleben ökologischer Kreisläufe, das Verständnis für Zusammenhänge und Abhängigkeiten zwischen Mensch und Natur sowie die Förderung des aktiven Tuns lassen Verantwortlichkeit in ökologischer und sozialer Hinsicht reifen. Bei uns im Bauernhofkindergarten beginnen Kinder, sich ihrer eigenen Identität bewusst zu werden und lernen die Welt mitzugestalten. Sie erleben Sinn- und Wertorientie

Wir sind ein Erzieherinnen Team von 4 Personen, wir betreuen 20 Kinder im Alter von 3-6 Jahren, unser Träger ist eine private Elterninitiative „Bauernhofpädagogik Linsenbühlhof e.V.“. Die Vorstände arbeiten ehrenamtlich. Mit der Gemeinde, der Schule vor Ort und vielen anderen Waldkindergärten in der Region pflegen wir eine gute Kooperation. Unser Bauernhofkindergarten wurde im Jahr 2016 gegründet. Gemeinsam mit Eltern und Kindern haben wir gerade in diesem Jahr den bereits bestehenden Bauerngarten umgestaltet und Hochbeete angelegt. Da uns der Einklang mit der Natur ein enorm wichtiger Faktor ist, wir den Kindern auch aufzeigen möchten welche Vielfalt im Garten ein zu Hause finden kann, haben wir auch ein Igelhaus, verschiedene Insektenhotels, eine Bienenblühwiese und Vogelhäuser gebaut bzw. angelegt.Regelmäßig besuchen wir ein Waldstück und erleben die Natur dort hautnah, nehmen Veränderungen direkt wahr und entwickeln so einen natürlichen Bezug zu allem Leben.

Trotz der Corona-Krise und der damit einhergehenden vorübergehenden Schließung des Kindergartens, versuchen wir mit regelmäßigen Briefen an unsere Kindergarten-Kinder und deren Eltern in Kontakt zu bleiben und haben schon leckere Rezepte für eine gesunde Ernährung, Spieltipps für draußen im Garten, Anleitung zum Basteln von Saatbomben mit beigefügtem, entsprechendem Saatgut aus biologischem Anbau, Fotos für eine Bildersuche beim nächsten Waldspaziergang etc. verschickt. Wir möchten, dass die Kinder trotz dieser schwierigen Zeit mit der Natur eng verbunden bleiben und gerade die jetzt im Frühling aufblühende Vielfalt wahrnehmen, schätzen und lieben.

Bezug zur biologischen Vielfalt:

Wir vermitteln den Kindern, die biologische Vielfalt und deren Wichtigkeit für uns Menschen, in unserem täglichen Tun: Sei es beim Versorgen der Tiere, die uns mit unseren Lebensmitteln versorgen (artgerechte Nutztierhaltung); sei es beim Besuch auf den angrenzenden Streuobstwiesen und im Bauerngarten, wo wir unser Obst, Gemüse, Beeren anpflanzen und ernten und dann zu einem leckeren Essen verarbeiten; sei es beim Bau von Nisthilfen für Vögel, Vogel- und Bienentränken, Insektenhotels, Igelhäuser etc.; sei es beim Waldspaziergang und Entdecken von Tierspuren und Pflanzenwelt. Durch gutes Vorbild zeigen wir den Kindern die Vielfalt, deren Erhalt es zu schützen gilt, wir gehen respektvoll mit den Ressourcen um und tragen unseren Teil zum Erhalt der biologischen Vielfalt in Vorbildfunktion durch o.g. Maßnahmen bei.


Bild 1
Bild 2

Bild 3
Bild 4

 

Besuchen Sie uns

Bauernhofkindergarten Schwalbennest auf dem Linsenbühlhof, 78337 Öhningen

Linsenbühlhof
78337 Öhningen

Öffnungszeiten: Mo-Fr 7.30-13.30 Uhr, nach Vereinbarung

Frau Sybille Mirsch (Leiterin der Einrichtung)
Tel.:015115739211
info@bauernhofkindergarten-hoeri.de
http://www.bauernhofkindergarten-hoeri.de

 

Weitere Infos

Bauernhofpädagogik Linsenbühlhof e.V. als Trägerverein des Bauernhofkindergartens Schwalbennest
Öhningen

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld