UFER-Projekte - Gemeinschaftsgärten in Dresden

UFER-Projekte Dresden e.V. widmet sich der Förderung urbaner Gemeinschaftsgärten, entwickelt Bildungsangebote die vom Garten, in die Küche, bis ins Stadtgeschehen reichen und leistet Vernetzungsarbeit zwischen Akteuren, Initiativen und Stadtverwaltung. Das Projekt erschließt urbane Experimentierräume für eine enkeltaugliche Zukunft. Wir gestalten und fördern Vielfalt, vermitteln Kompetenzen für den Anbau lokaler Lebensmittel unabhängig von fossiler Energie und schaffen grüne, unkommerzielle Erholungsräume für Mensch und Natur.

Zur Zeit vereinen wir 8 Gemeinschaftsgärten, 3 Projekte zur Bildung für Nachhaltige Entwicklung, das Netzwerk Dresdner Gemeinschaftsgärten, die UFER-Allmende (gemeinschaftlich genutzte Werkzeuge und Geräte) und arbeiten an der Wiederbelebung einer wirtschaftlich autarken Stadtgärtnerei. Wir bieten Freiräume, in denen sich Menschen den Kontakt zur Natur finden, sich ausprobieren können, um sich den herausfordernden Fragen unserer Zeit zu stellen und gemeinschaftlich neue Lösungen zu entwerfen. Wir legen besonderen Wert auf das Miteinander und eine zeitgemäße Demokratie, um gemeinsam eine enkeltaugliche Zukunft zu gestalten. Wir vermitteln handwerklichen Fähigkeiten des „do-it-together“ und thematisieren in allen Projekten den Anbau, die Verarbeitung und Haltbarmachung von lokalen Lebensmitteln. Daneben schaffen wir urbane Rückzugsräume für viele Tier- und Pflanzenarten. In den Gärten wird naturnah gegärtnert. Das Wissen dazu wird in zahlreichen Workshops vermittelt.

Bezug zur biologischen Vielfalt:

Flächen, die durch den Verein erschlossen werden entwickeln sich zu grünen Oasen in der Stadt. Mitten in verdichteten, bebauten Gebieten sind sie ein merklicher Erholungsort für Mensch und Natur. Durch die naturnahe Anlage von Beeten und der Planung von Nisthilfen, Totholzecken, Kompost, sowie Pflanzung von Bäumen und Sträuchern schaffen wir Lebensräume, die in der Stadt rar gesät sind. In den Gärten werden natürliche Dünge- und Schädlingsbekämpfungsmethoden angewandt. In Workshops wird Wissen zur Nutzung natürlicher Kreisläufe vermittelt, sodass ein Miteinander von Mensch und Natur im urbanen Raum ermöglicht wird. Menschen erlangen an diesen Orten Berührungspunkte zur Natur und lernen sie zu schätzen und zu schützen. Weiter nutzen wir im Obst-, Gemüse- und Kräuteranbau zu großen teilen regionales Bio-Saatgut und probieren auch alte und seltene Sorten aus. Dies erhöht die Vielfalt und Widerstandsfähigkeit.

Video:
https://youtu.be/J1VoUftV3nE - Clip des Gartennetzwerks Dresden mit 2 Gemeinschaftsgärten (Kleiner Garten, Johannstädter Gemeinschaftsgarten) des UFER-Projekte Dresden e.V. open Source Lizenz von Stories of Change


Bild 1
Bild 2

Bild 3

Dokumente

2019_06_MDRKultur UFER-Projekte_Dresden.mp3

Original: https://www.transforming-cities.de/wp-content/uploads/2019/03/TranCit-1-2017-Inhalt.pdf

Portfolio des Vereins

 

Besuchen Sie uns

UFER-Projekte Dresden e.V.

Hechtstraße 32
01097 Dresden

Öffnungszeiten: siehe offene Gartenzeiten der einzelnen Gärten

Frau Julia Mertens
info@ufer-projekte.de
http://ufer-projekte.de

 

Weitere Infos

UFER-Projekte Dresden e.V.
Dresden

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld