Blühende Bänder für Bienen in München

Graue Parkplätze, versiegelte Straßen und monotone, kurz gemähte Grünflächen – alles Voraussetzungen, die es Wildbienen und anderen Insekten nicht gerade leicht machen in einer Großstadt wie München ausreichend Nahrung und Lebensraum zu finden. Dem wirkt das Projekt „Blühende Bänder“ entgegen und bietet bestäubenden Insekten einen neuen Lebensraum, indem Flächen im Straßenbegleitgrün dauerhaft in naturnahe, bienenfreundliche Blühflächen umgewandelt werden. Diese neu entstandenen Lebensräume bieten ökologische Nischen für Wildbienen und weitere Bestäuber und tragen zum Artenerhalt bei.

Der Begriff Artensterben war in den letzten Jahren in den Medien kaum zu übersehen. Mittlerweile ist die Notwendigkeit des Artenschutzes im Bewusstsein der meisten Menschen angekommen. Damit wächst in der Bevölkerung auch das Verständnis dafür, dass Bienen einen unschätzbaren Wert haben. Dies ist eine wesentliche Voraussetzung für die Akzeptanz insektenfreundlicher Handlungsoptionen und die Bereitschaft diese auch in den persönlichen Lebensalltag zu integrieren. Im Rahmen des, 2019 gemeinsam mit dem Lehrstuhl für Renaturierungsökologie der Technischen Universität München gegründeten, Projekts „Blühende Bänder“ von Green City e.V. werden bis 2022 insgesamt 80 Einzelflächen im Münchner Straßenbegleitgrün zu naturnahen Blühflächen für Bienen umgestaltet. Gleichzeitig wird das konkrete Forschungsziel verfolgt, die Entwicklung der Arten- und Individuenzahlen von Wildbienen und anderen Bestäubern zu dokumentiert. Untersucht wird ebenso die Frage in welchem urbanen Kontext die Blühflächen die besten Effekte erzielen und wie die Vernetzung von Habitaten den Austausch von innerstädtischen Bestäuber-Populationen mit dem Umland ermöglicht.

Damit auch die Menschen in München einen Schritt in die bienenfreundliche Richtung setzen, ist das zunächst reine Forschungsvorhaben mittlerweile zu einem Naturerlebnisprojekt ausgeweitet worden. Im Rahmen dessen finden Veranstaltungen und Vorträge sowie Exkursionen und Workshops statt.

Unser Ziel ist es ein ökologisches Bewusstsein zu schaffen und den Menschen eine Anleitung an die Hand zu geben wie eine bienenfreundliche Stadt aussehen sollte. Dafür bieten wir regelmäßig unterschiedliche Projekte an, bei denen wir eng mit Referenten aus verschiedenen Themenbereichen zusammenarbeiten:

Es werden Vorträge von externen Referenten zu bienenrelevanten Themen angeboten. Dabei stellen diese eigene Pilotprojekte vor und erklären wie mit einfachen Methoden Artenschutz in heimischen Gärten bewirkt werden kann. Darunter fallen beispielsweise Hummel Vorträge oder Anregungen zum Thema Artenvielfalt auf Balkon und kleinstem Raum.

Wir bieten verschiedene Exkursionen in nahe gelegene Gärtnereien, Botaniken und Privatgärten an. Dabei sollen vor allem bienenfreundliche Pflanzen und Methoden vorgestellt und greifbar gemacht werden. Es finden außerdem Ausflüge auf nahe gelegen Wiesen statt, um die Insekten in unmittelbarer Nähe zu entdecken. Der Vorteil der Exkursionen ist, dass theoretisches Wissen über bienenfreundliches Handeln direkt praxisnah erklärt wird.

Regelmäßige Workshops für eine insektenfreundliche Stadtgestaltung sind ein weiterer Schritt in die aktive Richtung. Dafür hat zum Beispiel im letzten Jahr ein Nisthilfenbau Workshop stattgefunden, der auch für 2020 wieder geplant ist. Eine weiterer Aktion, die dieses Frühjahr starten wird, ist eine Anleitung für eine nektarreiche Balkongestaltung. Auch hierbei wird eine theoretische Wissensumsetzung in die Praxis angestrebt.

Letztes Jahr wurden gemeinsam viele Straßenbegleitgrünflächen zu einer ökologisch nutzbaren Fläche für Bienen und andere Bestäuber umgestaltet. Dabei erfahren die Menschen durch die praktische Arbeit auch den Mehrwert für Insekten, denn nicht nur die Straße ist ein kleines Stück grüner geworden, auch das Nektar- sowie Nistplatzangebot wurde für die Münchner Bienen dadurch erweitert.

In diesem Jahr wird es zusätzlich einen neuen Workshop zur korrekten Zusammenstellung von Saatgut geben. Dabei werden Blühmischungen verglichen und auf die Unterschiede zwischen „schönen“ Blumen und ökologisch wertvollen Blüten für Bestäuber aufmerksam gemacht.

Geplant sind außerdem Citizen – Science Projekte für den Sommer 2020. Dabei werden die Münchner selbst zu Forscher*innen und sollen die Artenvielfalt in ihren eigenen Gärten dokumentieren. Dieser Ansatz ist bewusst gewählt, um die Menschen mit einzubinden und sie dadurch näher an die Insektenproblematik in der Stadt heranzuführen.

Bezug zur biologischen Vielfalt:

Die biologische Vielfalt in München wird vor allem durch das Anlegen vieler neuer Blühflächen an verschiedenen Orten gewährleistet. Einerseits die Umstrukturierung der Straßenbegleitgrünflächen, zum anderen die vielen Privatgärten und Balkone, die insektenfreundlich umgestaltet wurden und somit eine neue Nahrungsquelle sowie Lebensraum für Bestäuber darstellen. Die daraus resultierende höhere Anzahl an unterschiedlichen bestäubenden Insekten in der Stadt gewährleistet eine biologische Vielfalt in München.

Das Blühende Bänder Projekt fördert den Erhalt der einheimischen, lokalen Arten. Pflanzenvielfalt wird durch bestäubende Insekten gewährleistet und die neu angesiedelten Insekten bilden die Nahrungsgrundlage für andere Tiere.

Einen wichtigen Beitrag zur biologischen Vielfalt trägt die Aufklärungsarbeit im direkten Kontakt mit den Münchner*innen. Durch die Vorträge, Workshops und Exkursionen mit Anregungen und Ideen zum Anlegen und Umgestalten von Grünflächen, ist die wichtigste Grundlage zu einer dauerhaften biologischen Artenvielfalt gelegt. Nur mit Hilfe von unkompliziertem Wissen und praktischen Tipps sind die Menschen dazu angeregt selbst etwas für die biologische Vielfalt in ihrer Stadt zu tun, ihre Ideen weiter zu geben und in die Praxis umzusetzen.


Bild 1
Bild 2

Bild 3
Bild 4

 

Besuchen Sie uns

Green City e.V.

Lindwurmstraße 88
80337 München

Öffnungszeiten: 9:00 - 17:00 Uhr

Herr Sebastian Gardt
sebastian.gardt@greencity.de
https://www.greencity.de/projekt/bluehende-baender-fuer-wildbienen/

 

Weitere Infos

Green City e.V und ZSK München
München

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld