Sonderwettbewerb Soziale Natur

Inklusiv unterwegs im Kleverland – Kinder gemeinsam für Natur

Die NABU-Naturschutzstation Niederrhein möchte die Verbindung zwischen Mensch und Natur stärken und das Wissen und die Freude an der und über die Natur besonders an Menschen herantragen, die mit diesen Themen sonst wenig in Berührung kommen können. Ob im Wald oder im Park, es gibt viel zu entdecken und zu bestaunen! Im Rahmen unseres Projektes wird die Qualität unserer Umweltbildungsarbeit maßgeblich verbessert und unsere Mitarbeiter*innen und Ehrenamtlichen für diverse Zielgruppen mit ihren besonderen Anforderungen und Bedürfnissen sensibilisiert und geschult. Durch das Projekt können benachteiligte Kinder und Jugendliche an unseren speziell für sie angepassten Umweltbildungsveranstaltungen teilnehmen. Damit die Veranstaltungen auch über das Projektende hinaus durchgeführt werden können, wird ein Netzwerk aus lokal ansässigen Firmen generiert, die die langfristige Finanzierung sicherstellen. Neue Kooperationen werden aufgebaut und neue Zielgruppen erschlossen.

Viele Kinder bekommen immer seltener die Möglichkeit, sich selbst in einer natürlichen Umgebung zu entdecken und positive Erfahrungen in und mit der Natur zu sammeln. In unserem Projekt, das zwei Jahre läuft, sind Veranstaltungen für Kinder aus schwierigen sozialen Verhältnissen, mit psychischen Erkrankungen, körperlichen Einschränkungen oder mit Migrationserfahrungen geplant. Gerade Heranwachsende, für die es nicht „natürlich“ ist, in der Natur zu spielen, wollen wir mit Abenteuern in und mit der Natur begeistern. Wir ermuntern sie dazu, selbst auf Erkundungstour zu gehen und die verschiedenen Lebensräume mit ihren Pflanzen und Tieren zu entdecken. Ob im Wald, im Park oder am Fluss, es gibt viel zu entdecken! Bei unseren abwechslungsreichen Waldexkursionen betrachten wir von der Rollassel am Waldboden bis hin zum Bussard in luftigen Höhen, alle Waldstockwerke und deren Bewohner ganz genau. Jedes Tier und jede Pflanze steht in Wechselbeziehung mit seiner Umgebung, alles hängt in einem genau aufeinander abgestimmten Ökosystem zusammen und ist es wert, auch für kommende Generationen geschützt und bewahrt zu werden.
Als Biologische Station haben wir nicht nur einen Bildungsauftrag, sondern es liegt uns persönlich am Herzen, besonders die folgenden Generationen für die Schönheit der Natur und ihrer biologischen Vielfalt zu sensibilisieren. Das hat auch einen langfristigen Sinn: Die Bindung, die die Kinder und Jugendlichen zur der Natur entwickeln, hilft dabei, sie langfristig für den Schutz unserer Natur und ihrer Biodiversität zu sensibilisieren. Das kann sowohl das Nicht-Wegwerfen von Müll im Wald sein, sowie wie der Schutz bedrohter Arten und klimabewusstes Verhalten.
Es geht darum, Naturerfahrungen zu sammeln und so auch mit Kopf und Herz dabei zu sein.
Gemeinsame Aktivitäten, wie z.B. das Bauen von Hütten aus Naturmaterialien, schweißen uns mit anderen zu einer Gruppe zusammen und fördern unser Verständnis für das Miteinander. Diese Erfahrungen von zwischenmenschlichen Beziehungen und sozialem Verhalten sind für alle wichtig, aber benachteiligte Kinder und Jugendliche profitieren besonders davon.
Zusätzlich bringen wir im Projekt unsere Umweltbildungsarbeit auf den neuesten Stand. Hauptamtliche, Ehrenamtliche und Freiwillige, die gemeinsam die Exkursionen und Veranstaltungen durchführen, nehmen an Weiterbildungen teil oder werden vor Ort geschult. Dabei werden auch der besondere Bedarf von benachteiligten Kindern und inklusive Ansätze berücksichtigt sowie die BNE-Anforderungen in unsere Arbeit integriert. Ausgehend von diesem neuen Input sind Konzepte für die neuen Zielgruppen entwickelt und Arbeitsstrukturen und -prozesse verbessert worden. Diese Arbeit ist aufwändig und zunächst von außen unsichtbar. Aber sie ist sehr wichtig, um eine gute Grundlage für hochwertige Bildung zu schaffen.
Ein weiterer Teil des Projekts ist der langfristige Aufbau eines Netzwerks von Kooperationspartnern (bisher fest: LVR Klinik Bedburg Hau, SOS Kinderdorf Kleve, diverse inklusiv arbeitende Schulen im Kreis Kleve; weitere folgen), für und mit denen die Veranstaltungen durchgeführt werden sowie einem Netzwerk aus lokal ansässigen Firmen, die die langfristige Finanzierung sicherstellen. Ein neuer Ansatz für uns ist es, verstärkt die lokale Wirtschaft in unser Projekt mit einzubeziehen. So soll Kontinuität über das Jahr 2020 hinaus gewährleistet werden.
Unsere Umweltbildungsveranstaltungen werden über unsere Website (www.nabu-naturschutzstation.de), Facebook, die Jugendtagesstätte Wolfsberg und die Klever Jugendherberge beworben. Eine Medienstrategie für Instagram befindet sich im Aufbau.
Weiterhin wurde ein Flyer erstellt, der zur Information an Schulen geschickt wird.
Leider sind aufgrund von Corona viele Veranstaltungen ausgefallen. Als Ausgleich wurde eine QR-Rallye ausgearbeitet, mit der Kindergruppen (in Schulen oder anderen Einrichtung) die für den Niederrhein typischen Wildgänse näher gebracht werden. Die Rallye ist standortungebunden überall durchführbar.
Nicht desto trotz freuen wir uns, dass wir die Möglichkeit haben, unter der Beachtung der Corona-Schutzmaßnahmen, Veranstaltungen nachzuholen.

Bezug zur biologischen Vielfalt:

Als Biologische Station haben wir nicht nur einen Bildungsauftrag, sondern es liegt uns persönlich am Herzen, besonders die folgenden Generationen für die Schönheit der Natur und ihrer biologischen Vielfalt zu sensibilisieren. Das hat auch einen langfristigen Sinn: Die Bindung, die die Kinder und Jugendlichen zur Natur entwickeln, hilft dabei, sie langfristig für den Schutz unserer Natur und ihrer Biodiversität zu sensibilisieren. Das kann sowohl das Nicht-Wegwerfen von Müll im Wald sein, sowie wie der Schutz bedrohter Arten und klimabewusstes Verhalten.
Es geht darum, positive Naturerfahrungen zu sammeln und so auch mit Herz und Kopf zum Schutz der Natur beizutragen.

Video:


Bild 1
Bild 2

Bild 3
Bild 4

 

Besuchen Sie uns

NABU-Naturschutzstation Niederrhein

Keekener Str. 12
47533 Kleve

Öffnungszeiten: Mo-Fr: 8:30 - 16:30

Frau Anne Binnebößel
Tel.:+49 (0) 2821 7139880
info@nabu-naturschutzstation.de
http://www.nabu-naturschutzstation.de

 

Weitere Infos

NABU Naturschutzstation Niederrhein e.V.
Kleve

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld