Sonderwettbewerb Soziale Natur

Berliner Spatzenretter

Berliner Schulen sind ein Paradies für Spatzen und andere Gebäudebrüter.
Die Initiative BERLINER SPATZENRETTER setzt sich dafür ein dafür ein, diesen Lebensraum zu erhalten und auszuweiten. Sie zeigt den Schulen wie sie ihre tierischen Mitbewohner für eine praxisnahe Naturbildung auf dem Schulgelände nutzen können und welchen Mehrwert der praktische Artenschutz für sie haben kann. Mit spannenden Unterrichtsmaterialien und einem umfangreichen Naturbildungsangebot werden Lehrer und Schulkinder zu echten Naturforschern und Bewahrern der biologischen Vielfalt.

Viele Schulgebäude in Berlin sind marode und werden dank der Berliner Schulbau-Offensive (BSO) derzeit saniert. Doch an vielen der alten Gebäude haben sich Spatzen und andere Gebäudebrüter wie Mauersegler, Fledermäuse oder Stare angesiedelt – sehr zur Freude der Lehrer und Kinder. Die Tiere stehen nicht nur unter Schutz, sondern sind auch wichtige und wertvolle Anschauungsobjekte für die Naturbildung vieler Stadtkinder.

Deshalb setzt sich die Initiative BERLINER SPATZENRETTER dafür ein, dass die Lebensräume von Spatz & Co bei den anstehenden Sanierungen erhalten bleiben.
Denn obwohl die Tiere und ihre Nistplätze gesetzlich geschützt sind, geschieht es nicht selten, dass sie bei unsachgemäßen Fassaden- und Dachsanierungen ersatzlos vernichtet werden. Das Schicksal des Haussperlings steht dabei für die Situation vieler gebäudegebundenen Vogel- und Fledermausarten im urbanen Raum.

Um die biologische Vielfalt in der Hauptstadt zu erhalten animieren die BERLINER SPATZENRETTER zum Mitmachen.
Im Dialog mit Naturschutz- und Baubehörden sorgen die BERLINER SPATZENRETTER dafür, dass Sanierungsmaßnahmen an Schulen artenschutzgerecht ablaufen und zeigt Lehrern und Schülern in einem umfangreichen Naturbildungsangebot, wie sie selbst für ihre Schulspatzen aktiv werden können. Die Kinder werden zu Spatzenforschern an ihrer eigenen Schule: Mit Hilfe kindgerechter Unterrichtsmaterialien lernen sie alles über das Leben und die Bedürfnisse ihrer Schulspatzen, über nährreiche Pflanzen und vogelgerechte Schulgärten. Sie bauen Nistkästen und beobachten die Vögel.
Eine Spatzenkolonie an der Schule bietet die einzigartige Möglichkeit für praxisnahe Naturbildung und somit einen unersetzlichen Mehrwert für die Kinder. Die Vögel sind rund ums Jahr leicht zu beobachten, sind sehr aktiv und immer in Gruppen unterwegs, haben wenig Scheu und brüten von Frühjahr bis Sommer. Über den aktiven Einsatz für ihre Schulspatzen lernen die Kinder spielerisch ökologische Zusammenhänge kennen und die Bedeutung der biologischen Vielfalt für unsere Stadtnatur.
In Berlin nehmen gibt es inzwischen 27 aktive BERLINER SPATZENRETTER Schulen und die Inititative freut sich jederzeit über neue Interessenten!

Bezug zur biologischen Vielfalt:

Bundesweit steht der Haussperling heute auf der Vorwarnliste der gefährdeten Arten. Während in vielen Großstädten Europas der Spatzenbestand in den letzten Jahren dramatisch zurückgegangen ist, ist der Haussperling in Berlin noch relativ häufig anzutreffen. Doch zunehmende Versiegelung von Flächen, Gebäudesanierungen, sowie der Verlust naturnaher Grünflächen sorgen auch in Berlin dafür, dass geeignete Lebensräume für gebäudegebundene Vogel- und Fledermausarten stetig schwinden.

Mit dem Spatz als Botschafter für viele typische Siedlungsarten, setzen sich die BERLINER SPATZENRETTER zusammen mit Berliner Grundschulkindern aktiv für den Erhalt der biologischen Vielfalt in der Hauptstadt ein.




Video:


Bild 1
Bild 2

Bild 3
Bild 4

Dokumente

Flyer BERLINER SPATZENRETTER

 

Besuchen Sie uns

BERLINER SPATZENRETTER @Loupe Filmproduktion

Choriner Str. 20
10435 Berlin

Öffnungszeiten: Bitte melden sie sich bei Interesse an unserem Projekt telefonisch oder per Email bei uns an.

Frau Claudia Wegworth
Tel.:0170 5407763
claudia.wegworth@loupefilm.de
http://www.berliner-spatzenretter.de

 

Weitere Infos

Antonia Coenen und Claudia Wegworth
Berlin

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld