Insektenfreundliches Dorf

Seit Anfang 2018 sind wir in unserer Gemeinde zum Wohle der Insekten aktiv, und das mit ganz unterschiedlichen Maßnahmen. Diese reichen von der Anlage von Blühstreifen, Pflanzungen und Unterschlupfen auf Gemeindeflächen über vielfältige Informationsveranstaltungen und Anregungen für Privatgärtner sowie eine Pflanzentauschbörse, bei der wir vorgezogene Insektenpflanzen und Infomaterial kostenlos abgeben, bis hin zu Aktionen mit den Kindern der örtlichen Kita.
Wir wollen jedoch noch mehr erreichen: mehr Maßnahmen umsetzen, mehr Bewusstsein schaffen, mehr Dörfer mit unseren Ideen "anstecken". Es ist Zeit zu handeln!

Als 2017 die Berichte über das massive Insektensterben in allen Medien kursierten, hatten viele den Wunsch, etwas zu tun, und zwar schnellstens. Uns ging es nicht anders. Im Sport- und Jugendbund Binnen e. V. (www.sjb-binnen.de) kam Ende 2017 der Gedanke an ein zunächst als Jahresprojekt angelegtes Aktionsprogramm „Insektenfreundliches Dorf“ auf. Gemeinsam mit dem örtlichen Projektpartner, dem Förderverein Kindergarten Binnen e. V., führten wir dann ab Frühjahr 2018 zahlreiche Aktionen durch, über die auch regelmäßig in der örtlichen Presse berichtet wurde.
Nach einem ersten Infotreffen zur Vorstellung des Projekts fanden sich Interessierte zu einem Ortsrundgang zusammen, bei dem Flächen und „Ecken“ im Ort gefunden wurden, die für eine insektenfreundliche Umgestaltung oder Pflege geeignet waren. Die Samtgemeinde hatte von vornherein grünes Licht gegeben, Gemeindeflächen entsprechend zu gestalten, sofern es z. B. der Verkehrssicherheit nicht zuwiderlief. Überhaupt war es unser Gedanke, als Gemeinschaft zu agieren, d. h. wir wollten gleichermaßen Privatgärten, Gemeindeflächen und nach Möglichkeit auch landwirtschaftliche Flächen bzw. Wegraine mit einbeziehen.
Das ist uns – teils aufgrund der 2018 und 2019 extrem trockenen Witterung, teils weil der Arbeits- und Zeitaufwand doch größer war als gedacht – bislang nur in Teilen gelungen. Bei der jährlich im April stattfindenen Pflanzentauschbörse des FV Kiga Binnen vermittelten wir jedoch 2018, 2019 und auch 2020 (coronabedingt als sehr gut angenommene „SB-Pflanzentauschbörse“ durchgeführt) vielerlei Informationen über insektenfreundliches Gärtnern sowie zahlreiche vorgezogene Insektenpflanzen an Privatleute. Bei einzelnen Aktionen legten wir gemeinsam bislang zwei Blühstreifen an, der ehemalige Löschteich des Dorfes wurde mit blühenden einheimischen Uferpflanzen bepflanzt, ein Hornissennistkasten wurde aufgehängt. Nach der unfreiwilligen Sommerpause 2018 legten wir einen Totholzzaun als Unterschlupf an und pflanzten im Herbst des Jahres zunächst vier Apfelbäume historischer und ortsüblicher Sorten.
Überdies brachten wir in mehreren Aktionen den Kindern der Regelgruppen in der örtlichen Kita die Welt und das Leben bzw. die Ansprüche der Insekten näher, was bei den Kleinen auf großes Interesse stieß. Da lag es nahe, sie künstlerisch auch an der Entwicklung unseres Logos zu beteiligen. Aus den zahlreichen Insektenzeichnungen, die die Kindergartenkinder für uns anfertigten, wählten wir dann einen Marienkäfer aus, um unserem Projekt ein Gesicht zu geben. Mit Unterstützung einer Gestalterin der Nachbargemeinde entstand so unser Logo.
Bewusst ist dieses so entwickelt, dass sich verschiedene Dorfnamen einsetzen lassen, denn schnell war eines klar: Wir machen weiter, und wir beschränken uns nicht mehr auf nur ein Dorf. Mit Beginn des Jahres 2019 weiteten wir unsere Pläne zunächst auf die anderen beiden Dörfer der Gemeinde Binnen aus (Bühren und Glissen), aber auch dabei soll es nicht bleiben. Aus dem benachbarten Flecken Liebenau kamen ebenfalls Interessierte zu unseren Infoveranstaltungen (unser E-Mail-Verteiler umfasst aktuell 70 Personen aus unserer Samtgemeinde und angrenzenden Gemeinden); somit ist es nur eine Frage der Zeit, bis sich dort und anderswo Aktive das „Insektenfreundliche Dorf“ auf die Fahnen schreiben. Und genau das ist unser Wunsch!
In diesem Jahr (2020) hat uns die Corona-Pandemie ziemlich ausgebremst; wir konnten nur wenige Aktionen umsetzen (unter anderem die Pflanzung etlicher weiterer Obstbäume historischer Sorten im Ortsbereich). Für die kommenden Jahre haben wir uns vorgenommen, weiterhin Lobbyarbeit in Sachen Insektenschutz und biologische Vielfalt zu leisten. Geplant sind wieder Informationsveranstaltungen, verschiedene Maßnahmen (darunter aktuell die insektenfreundliche Gestaltung einer ca. 600 Quadratmeter großen Fläche neben der Kirche), die Verteilung von Pflanzen und Saatgut an Privatgärtner, weitere Aktionen mit den Kindergartenkindern, ein verstärkter Dialog mit Gewerbetreibenden und Landwirten sowie fleißige Öffentlichkeitsarbeit zum Thema.

Bezug zur biologischen Vielfalt:

All unser Wirken hat zum Ziel, im dörflichen Raum die Lebensgrundlagen nicht nur für Insekten zu schützen und zu verbessern. Durch unsere Präsenz und Informationstätigkeit haben wir das Bewusstsein der Menschen vor Ort für das Problem des Arten- und Biotoprückgangs bereits gefördert, und dies möchten wir noch weiter steigern. Durch praktische Maßnahmen und Aktionen zeigen wir zudem, wie leicht es ist, etwas für Insekten und die biologische Vielfalt generell zu tun.


Bild 1
Bild 2

Bild 3
Bild 4

 

Besuchen Sie uns

Binnen

Hauptstr. 17
31619 Binnen

Öffnungszeiten: nach Vereinbarung

Frau Jorunn Wissmann
jorunn.wissmann@arcor.de

 

Weitere Infos

Sport- und Jugendbund Binnen e. V., Förderverein Kiga Binnen e. V.
Binnen

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld