Ökolandbau als Garant für Vielfalt

Der familieneigene Ehrensberger Hof in der Nähe des Unternehmensstammsitzes Pfaffenhofen dient seit 2010 als HiPP Musterhof für biologische Vielfalt. Bereits seit 1956 setzt HiPP für seine hochwertige Babynahrung Rohstoffe aus ökologischem Landbau ein. Als Bio-Pionier in der Lebensmittelbranche fördert HiPP seither durch den Bezug von jährlich rund 150.000 Tonnen Bio-Rohstoffen diese nachhaltige Form der Landwirtschaft, deren Nutzen für Natur und Mensch auf dem HiPP Musterhof erlebbar ist.

Der HiPP Musterhof ist seit vielen Jahrzehnten im Familienbesitz. 1956 begann Firmengründer Georg Hipp Senior auf dem Gelände des landwirtschaftlichen Betriebes mit dem Bio-Anbau für die Babynahrungsproduktion. Seit 2010 dient der Betrieb als "Musterhof für biologische Vielfalt". In Kooperation mit Wissenschaftlern, Bioland und dem Landesbund für Vogelschutz erforscht HiPP Methoden, die sich im Grünlandbetrieb positiv auf Bodenfruchtbarkeit und die Artenvielfalt auswirken. Auf dem HiPP Musterhof findet sich seit Jahren ein wachsender Bestand an Rote-Liste-Arten wie beispielsweise Gelbbauchunke, Wiedehopf oder Nachtfalter wie das "Weiße Ordensband". Vom Betriebsleiter gehaltene alte Rassen - zum Beispiel das "original Braunvieh" oder die "Appenzeller Spitzhauben" - stellen eine wichtige Genreserve dar. Ziel ist es, unter anderem die Bio-Lieferanten von HiPP für die erfolgreich getesteten, meist mit einfachen Mitteln umsetzbare Maßnahmen zu begeistern und dadurch eine nachhaltige, biodiversitätsfreundliche Landwirtschaft flächendeckend zu fördern. Durch Führungen auf dem Hof für HiPP Mitarbeiter, Lieferanten und zahlreiche externe Gäste motiviert das Unternehmen, sich für die Umwelt und die Artenvielfalt in ihr einzusetzen. Das auf dem HiPP Musterhof generierte Wissen gibt HiPP neben den Veranstaltungen auf dem Hof über persönliche Beratungsgespräche oder Broschüren an Erzeuger, Partner und andere Unternehmen weiter.
Auch an allen Produktionsstandorten von HiPP setzen die Nachhaltigkeitsverantwortlichen die auf dem HiPP Musterhof erprobten Maßnahmen zur Förderung und Erhalt der biologischen Vielfalt um.

Bezug zur biologischen Vielfalt:

HiPP versucht durch dieses Projekt, Wissen zum Erhalt und zur Förderung von biologischer Vielfalt zu generieren, zu dokumentieren und möglichst viele Menschen zum Umsetzen zu motivieren.


Bild 1
Bild 2

Bild 3
Bild 4

Dokumente

Die kleine Broschüre ´Bunter Kompass für mehr Artenvielfalt´ bündelt Maßnahmen zur Förderung von biologischer Vielfalt, die HiPP erfolgreich umsetzt.

 

Besuchen Sie uns

HiPP Musterhof für biologische Vielfalt

Georg-Hipp-Str. 7
85276 Pfaffenhofen

Öffnungszeiten: nach Vereinbarung

Frau Evi Weichenrieder
Tel.:08441-757861
evi.weichenrieder@hipp.de
https://www.hipp.de/bio-musterhof/

 

Weitere Infos

HiPP Werk Georg Hipp OHG
Pfaffenhofen

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld