Kinder unterwegs für Bienen und Insekten

Zusammen mit Grundschulen und Grundschulkindern möchten wir Familien helfen sich zu engagieren und aktiv gegen das Insektensterben vorzugehen. Wir möchten Informieren, Anstoß geben und ein Umdenken anregen in Bezug auf den Umgang mit Lebensräumen für Insekten.

Die Idee: Grundschulen melden sich beim Bienen EinMalEins an und werden durch uns mit hunderten Saatgut-Sets ausgestattet. Diese Sets werden wiederum von den Schülern/innen in ihrer Freizeit kostenlos an die Nachbarn verteilt – verbunden mit der Auflage an die Nachbarn einen Quadratmeter (EinMalEins) für Bienen und Insekten zur Verfügung zu stellen und selber einen kleinen Insektengarten anzulegen. Die Kinder laufen eigenständig und in kleinen Gruppen die Ortschaften ab – ähnlich wie an Halloween, erklären die Problematik und animieren die Haushalte mit dem kostenlosen Saatgut aktiv zu werden.

Entstanden ist die Aktion im Herbst 2017 auf Initiative einer Schülermutter. Die Grundschulen vor Ort haben die Idee sofort aufgenommen und im Frühjahr die erste Austeilaktion durchgeführt. Teilgenommen haben 254 Kindern. Die Schüler haben in zwei Wochen mehr als 980 Haushalte für die Insektenrettung gewinnen können. Fast tausend Familien haben das kostenlose Saatgut angenommen und per Unterschrift versichert einen wilden Insektengarten anzulegen. Die Kinder haben das Thema biologische Vielfalt charmant und mit viel Einsatz in die Ortschaften getragen und dabei nicht nur Saatgut verteilt sondern auch eine Haltung weitergegeben.
Im Frühjahr 2019 haben sich neben den Grundschulen im Selfkant weitere 25 Einrichtungen mit 2.400 Kindern aus ganz NRW angeschlossen. Insgesamt wurden über 10.000 kostenlose Saatgut-Sets an Familien verteilt.

Bezug zur biologischen Vielfalt:

Durch das Engagement der Kinder ist in unseren Ortschaften ein Bewusstsein für mehr biologische Vielfalt geschaffen worden. Es sind hunderte wilde Quadratmeter bei privaten Haushalten entstanden, auch in einsehbaren Vorgärten. Örtliche Landwirte haben -angeregt durch die Aktion- tausende Quadratmeter Blühstreifen angelegt. Viele Familien haben deutliche mehr als einen Quadratmeter Bienenwiese angelegt. Ein Landschaftsgärtner hat den "Insektengarten" in sein Programm aufgenommen und empfiehlt es an Kunden weiter. Auch die Gemeinde, die Pfarre, das Familienzentrum und das Seniorenheim haben vielfältige und wilde Gärten angelegt.

Video:
https://www.facebook.com/watch/?v=1795103703890851


Bild 1
Bild 2

 

Besuchen Sie uns

Bienen EinMalEins

Birder Straße 19
52538 Selfkant

Öffnungszeiten: entfällt

Frau Anja Schmitz
Tel.:02456 3099472
anja0508@gmail.com
http://www.bieneneinmaleins.de

 

Weitere Infos

Anja Schmitz, Andrea Reh
Selfkant

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld