Bachpaten Freiburg

Ehrenamtlich tätige Bürgerinnen und Bürger der Stadt Freiburg setzen sich für die Gewässer ihrer Stadt ein. Ihre Themen und Aufgabenbereiche sind:
Bestimmung der Wasserqualität, Biotoppflege, Neophyten-Bekämpfung, Höhlenbrüterschutz, Amphibienschutz, Libellenschutz, Bachputzete, Gewässerentwicklung, Hochwasservorsorge, Kunst am Wasser und weiteres Engagement für eine lebenswerte Stadt.

Menschen haben eine tiefe Verbindung zum Wasser. Es lindert Durst, säubert, kühlt, lässt Nahrung wachsen, liefert Energie und transportiert Güter. Unsere Gewässer dienen uns darüber hinaus als Erholungsraum, Treffpunkte und Orte der Inspiration.
Ansprüche gibt es viele - Rücksicht dagegen oft wenig! Häufig wird vergessen, dass sie Lebensraum für Tiere und Pflanzen sind, das sie neben ästhetischen auch einen wichtigen ökologischen Wert haben. Sie sind Refugien der biologischen Vielfalt.

Seit den späten 80er Jahren bis heute sind in Freiburg über 60 Bachpatenschaften übernommen worden. Sie unterstützen die Stadt Freiburg damit tatkräftig in deren Auftrag zur Gewässerpflege und - Entwicklung. Vom Kindergarten- bis Seniorenalter sind alle mit dabei.

Die Vielfalt der Einsätze reicht von der einfachen Bachputzete über die Prüfung der Wasserqualität, dem Entfernen von nicht standortgerechten Pflanzen, Aufwertung des Lebensraumes für spezielle Tier- und Pflanzengruppen bis hin zu künstlerischen Aktionen.

Die Bachpaten Freiburg sind in ihrer Stadt gut vernetzt. Sie beteiligen sich mit Infoständen und Mitmachaktionen z. B. am GEO-Tag der Artenvielfalt, Nachhaltigkeitstagen, Mitmachtagen, Weltkindertag, Wasserfesten etc. Darüber hinaus bieten sie auch regionalen Firmen die Möglichkeit an sich im Rahmen eines Arbeitseinsatzes für ihre Stadt zu engagieren. Auch im städtischen Ferienprogramm sind sie vertreten. Damit auch die Kleinsten auf spielerische und praktische Weise an die Themen Biologische Vielfalt und Biodiversität herangeführt werden.

Die Bachpaten Freiburg können auf 30 Jahre aktiven Gewässerschutz zurückblicken. Seit 25 Jahren werden sie dabei vom Förderverein Bachpatenschaften e.V. unterstützt.
Die Mitglieder des Fördervereins, engagierte Bürger/-innen jeglicher Couleur, unterstützen diesen Einsatz an Gewässern. Es handelt sich bei Ihnen nicht nur um aktive Bachpaten, sondern auch um Menschen, die deren Arbeit ideell und mit einem bescheidenen Mitgliedsbeitrag unterstützen möchten.

Beim Garten- und Tiefbauamt der Stadt Freiburg sind die Koordination und Anleitung der Arbeitseinsätze verankert. Ohne die finanzielle und politische Unterstützung des Förderverein Bachpatenschaften Freiburg e.V., der bereits 1993 gegründet wurde, wäre die Arbeit der Bachpaten über die vergangenen Jahrzehnte aber nicht in diesem Umfang und mit dieser Kontinuität möglich gewesen.

Bezug zur biologischen Vielfalt:

Durch ihr Engagement an Freiburgs Gewässern setzen sich die Bachpaten tatkräftig für die biologische Vielfalt in der Stadt ein. Sie schaffen neue Lebensräume an Gewässern für Pflanzen und Tiere. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei bei der Bekämpfung von Neophyten (z. B. Japanknöterich, Indisches Springkraut). Deren massive Verbreitung schränkt die biologische Vielfalt an unseren Gewässern massiv ein. Hier ist Handarbeit angesagt. Die Pflanzen werden ausgerissen und, in Kooperation mit der Abfallwirtschaft der Stadt, speziell entsorgt.


Bild 1
Bild 2

Bild 3
Bild 4

Dokumente

Infoflyer Bachpaten Freiburg

Infoflyer Neophyten

 

Besuchen Sie uns

Garten- und Tiefbauamt

Fehrenbachallee 12
79106 Freiburg

Öffnungszeiten: Nach Absprache

Frau Ann Zirker
Tel.:07612014456
bachpaten@stadt.freiburg.de
http://www.freiburg.de

 

Weitere Infos

Förderverein Bachpatenschaften Freiburg e.V.
Freiburg

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld