Sonderwettbewerb Soziale Natur

Junges Gemüse trifft reife Früchte

Ein neugeschaffener Garten mitten im Wohngebiet wird von BürgerInnen unterschiedlicher Generationen und Kulturkreise ehrenamtlich angelegt, bepflanzt und beerntet und dient als Begegnungsraum in der Natur für alle Menschen im Quartier.
Zudem steht dem Projekt das Umweltamt der Stadt Hamm zur Seite und fördert es mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und des Landes NRW als Kooperationspartner, da für die Zeit der Baumaßnahmen im „Erlebnisraum Lippeaue“ schützenswerte Pflanzen dort entnommen, im Projektgarten vorgezogen und später wieder in den Renaturierungsbereich gepflanzt werden.

Im Rahmen des Leitprojektes „Älterwerden in Hamm! Selbstbestimmt, Lebenswert, Mittendrin“ der Stadt Hamm wird seit März 2018 ein ca. 500 m² großes, bislang ungenutztes Grundstück im Quartier der südlichen Innenstadt als urbaner Garten gestaltet. Die Baumaßnahmen unterstützte das Kommunale Job Center.
Träger des Gartenprojektes ist das Stadtteilzentrum FeidikForum der Outlaw gGmbH und koordiniert das Projekt und die Belange der Freiwilligen.
Der Garten bietet interessierten BürgerInnen aus allen Generationen und Herkunftsländern im Stadtteil die Möglichkeit gemeinsam im Garten zu arbeiten und diesen zu gestalten, sowie Erfahrungen im Anbau von Pflanzen zu sammeln.
Bereits im ersten Jahr konnte das Gartenteam eine reiche Ernte erzielen und lud die Anwohner zu einem Erntedankfest ein, bei dem eine selbstgekochte Suppe aus selbstgezüchteten Tomaten angeboten werden konnte
Derzeit wird die Gartenpflege von einem Team aus zehn Aktiven geleistet, die durch ihren ehrenamtlichen Einsatz einen neuen Lebensraum – mitten in der Stadt - auch für Insekten, Schmetterlinge und Vögel, und damit die Voraussetzung für biologische Vielfalt geschaffen haben.
Der Generationengarten ist mit Barriere armen und Rollatoren gerechten Wegen, Bodenbeeten, Hochbeeten, einem Gewächshaus und entsprechenden Gartengeräten ausgestattet, um auch Senioren und behinderten MitbürgerInnen einen Ort des Verweilens und der Ruhe in der Natur zu ermöglichen.
Kontakte knüpfen über ein gemeinsames Hobby, Natur gestalten und schützen, Gemüse ernten und voneinander lernen, das ist die Intention der Ideengeber.


Bezug zur biologischen Vielfalt:

Das Gartenprojekt ist eingebunden in das Projekt des Umweltamtes der Stadt Hamm „Erlebensraum Lippeaue“, welches aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und des Landes NRW gefördert wird. Der Garten leistet einen wichtigen Beitrag zum Erhalt des Naturschutzgebietes, indem in den Lippeauen heimische Pflanzen wie Schwarzpappeln, Mädesüß, Beinwell entnommen, im Garten vorgezogen, und später wieder in die naturnah gestaltete Lippeaue ausgepflanzt werden.


Bild 1
Bild 2

Bild 3
Bild 4

 

Besuchen Sie uns

Stadtteilzentrum FeidikForum, Garten Feidikstraße 24

Feidikstraße 27
59065 Hamm

Öffnungszeiten: Mo bis Do 08:00-17:00 Uhr; Fr 08:00-13:00 Uhr

Frau Christiane Mitlewski
Tel.:02381 / 91585103
christiane.mitlewski@outlaw-ggmbh.de
http://www.outlaw-ggmbh.de/stadtteilzentrum-feidikforum-hamm

 

Weitere Infos

Stadtteilzentrum FeidikForum, Outlaw gGmbH, im Leitprojekt Älterwerden in Hamm, Lebenswert. Selbstbestimmt. Mittendrin.
Hamm

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld