Sonderwettbewerb Soziale Natur

Die Wald-Apotheke

Ziel ist, die Heilwirkung von Sträuchern und Bäumen näher zu bringen. Dabei ist nicht nur die Phytomedizin sondern auch die Mystik im Blickfeld.

Naturbezug:
Der Lehrpfad wurde errichtet, um die einheimischen Bäume und Sträucher, die oft unerkannt am Wegrand wachsen, besser kennen zu lernen und auf sie aufmerksam zu werden. Einige wichtige Heilpflanzen aus der Natur- und Volksheilkunde wurden zusätzlich extra gepflanzt, um die biologische Vielfalt - auch in der Heilkunde - abbilden zu können. Ca. 35 Bäume und Sträucher werden vorgestellt: Die botanischen Erkennungszeichen, speziell aber die Verwendung als Arznei. Die Besucher werden angeregt, den "Heilraum" Wald bewusst wahrzunehmen.

Soziales:
Dabei können auch Menschen, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind, ein Teilstück des Lehrpfades besuchen. Gerade im Hinblick auf die Orthopädische Kinderklinik in Aschau ist es wichtig, eine Ausflugsmöglichkeit mit Naturkontakt anbieten zu können, zudem die Kinder aus vielen Nationen anreisen und oft längere Aufenthalte in der Klinik haben. Auch für integrative Schulklassen ist die Wald-Apotheke gut geeignet: Das Fühlen der Rinde, das Rauschen der Blätter, die Farbe der Früchte, das Schmecken von Laub, das Riechen von Erde spricht alle Sinne an und fördert die Aufmerksamkeit. Es ist möglich, den Pfad auf eigene Faust zu erkunden oder eine kundige Führung mitzumachen.

Kooperation:
Die Wald-Apotheke sieht sich auch in der Vernetzung mit dem "Müllner-Peter-Museum in Sachrang. Peter Hueber, genannt "Müllner-Peter" war, neben vielen anderen Interessen und Begabungen, auch Heilkundiger. Er lebte von 1766 - 1843. Nachdem man auf sein großes Wissen in der Volks- und Schulmedizin aufmerksam wurde, hat man die Rezepte gesammelt und veröffentlicht. Auch ein Kräutergarten wurde angelegt. Die Heilwirkung der Bäume ergänzt nun das Museumskonzept.

Muliplikation:
Beworben wurde der Lehrpfad in der regionalen Presse mit einer Auftakt-Veranstaltung (2018). Auf der Homepage der Gemeinde (https://www.aschau.de/waldapotheke) findet man eine umfassende Information und ein Flyer ergänzt das Werbeangebot.

An den regelmäßigen öffentlichen Führungen können sich Gäste wie Einheimische vom faszinierenden Einsatz von Pflanzen in der Geschichte und Gegenwart begeistern lassen. Hier hoffen wir auf die Mund-zu-Mund Propaganda.

Innovation
Unseres Wissens gibt es bei der Vielzahl von Waldlehrwegen kein vergleichbares Projekt.

Langfristigkeit
Bei äußerst geringem Finanzaufwand (das Konzept wurde ehrenamtlich entwickelt) kann der Weg jahrelang genutzt werden. Das Führungsangebot kann je nach Nachfrage noch auf verschiedene Zielgruppen zugeschnitten werden (Senioren, Kinder der Klinik, Schulklassen etc.). Es sind mehrere Weg-Varianten möglich: Eine kürzere mit wenig Steigung, eine längere mit Einbeziehung eines Wasserfalles.

Bezug zur biologischen Vielfalt:

Um die biologische Vielfalt zu erhöhen, wurden zusätzliche einheimische Bäume und Sträucher, die als Heilmittel wichtig waren/sind, für die "Wald-Apotheke" gepflanzt.

Das Wissen um die Bedeutung von Pflanzen, hier Sträuchern und Bäumen, lässt die Achtung vor der Natur wachsen.

Video:


Bild 1
Bild 2

Bild 3
Bild 4

Dokumente

Sonderprospekt ´Da Woid´: Wissenswertes - Führungen - Angebote

Flyer Wald-Apotheke Sachrang

 

Besuchen Sie uns

Alte Schule Sachrang, Schulstr. 3, 83229 Aschau-Sachrang

Dorfstr. 20
83229 Aschau Sachrang

Öffnungszeiten: frei

Frau Tourist Info Sachrang
Tel.:08057-909737
info@sachrang.de
http://www.aschau.de

 

Weitere Infos

Tourist Info Aschau - Sachrang
Sachrang

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld