Sonderwettbewerb Soziale Natur

WaldArt - NaturSinn

Im Zeitalter der Digitalisierung –höher, schneller, weiter, besser–
scheinen menschliche, kindliche Grundbedürfnisse wie entdecken,
toben, experimentieren oft zweitrangig oder gar vergessen.
Viele Kinder und Jugendliche verbringen viel Zeit vor dem
Fernseher, am Computer oder am Handy.
Als eine Art Gegenpol zur digitalen und leistungsorientierten Welt, will WaldArt die Natur als „Real Playstation“ entdecken.

Soziale und emotionale Kompetenz, Handlungskompetenzen und Schlüsselqualifikationen sind in jedem von uns angelegt und warten darauf geweckt und gefördert zu werden – heute und künftig wichtiger denn je.
Kinder und Jugendliche erleben die Natur mit allen Sinnen und bauen so einen direkten Bezug zur biologischen Vielfalt auf. Gerade in unserer Zeit, in der viele Kinder kaum noch in Kontakt mit echter, unberührter Natur kommen, ist diese Art der Pädagogik sinnvoll und ein wertvolles Erlebnis.
Gerade in der frühen Kindheit werden Charaktereigenschaften, Werte und Normen geprägt und vom jungen Menschen übernommen, sprich gebildet.

Grundgedanke des Ape WaldArt Projekts ist, gemäß unserer Philosophie und Haltung, das soziale Lernen in einer Gruppe unter Einbeziehung natur-, wald-, wildnis- und erlebnispädagogischer, sowie projektorientierter Ansätze im Kontext der biologischen Vielfalt.
Unsere Gruppenarbeit soll Selbstwerterfahrung und Erfolgserlebnisse vermitteln, verschiedenste Übungsfelder anbieten und damit Lernmotivation und konstruktives Sozialverhalten stärken.
Ebenso soll sie das Netzwerk des einzelnen Kindes / Jugendlichen mit einbeziehen. Gespräche mit Eltern und deren aktive Einbeziehung (z.B. Vater-Sohn –Erlebnistag) sowie ggf. Lehrer oder andere Betreuer und Bezugspersonen.
Zielgruppe: Kinder und Jugendliche
Schwerpunkte:
1. Alle Sinne werden angesprochen – vom Ergreifen zum Begreifen:
- Natürlichen Bewegungsdrang ausleben
- Eigeninitiative anregen, fördern
- Selbstvertrauen durch Selbsterfahrung und „Tun dürfen“
2. Umweltbildung:
- Umwelt gegenüber aufgeschlossen, Sensibilität dafür entwickeln, schützen und achten
- die Natur als äußere Lebensumwelt des Menschen direkt pädagogisch angeleitet erleben
3. Zutrauen spüren und Verantwortung übernehmen
4. Prävention im Bereich Gesundheit – Sucht – Konsum- und Medienverhalten

Die Gruppen werden seit 2018 regelmäßig und saisonal mit 2-3 Natur- zw. Waldpädagogen durchgeführt. 1x Frühjahr/Sommer, 1x Herbst/Winter, je 10 Termine (1x pro Woche/ 2 Std.) mit 2 Gruppen (nach Altersklasse 4-7 J. / 8-12 J.) a 8-15 TN.
Ort: Unsere Ilminsel, ein Naturgrundstück bei Ossenzhausen (ab 2020 zusätzl. geplant: WaldArt Freising).
Als Unterschlupf gibt es 3 Hütten und einen Lagerplatz.
Finanzierung auf Spendenbasis.
Gerne möchten wir das Programm weiterhin für möglichst viele bedürftige Kinder zugängig machen und in Schulen, Kindergärten, Tagesstätten, Vereinen etc. vorstellen.


Bezug zur biologischen Vielfalt:

Kinder und Jugendliche können anhand ihrer Naturerfahrungen in der biologischen Vielfalt ihre Stellung als Mensch in der Natur und in ihren Ökosystemen erfassen. Über die Umweltbildung erlernen sie dass die intellektuellen und technischen Möglichkeiten, welche verantwortliches Handeln erfordern. Gerade in der frühen Kindheit werden Charaktereigenschaften, Werte und Normen geprägt und vom jungen Menschen übernommen, sprich gebildet.
Der Spaß am Naturerlebnis kann die jungen Menschen aus stark besiedelten Gebieten, wie der Großstadt dazu bringen, dass sie sich als wichtigen Teil der Natur erkennen. Kinder und Jugendliche können nicht nur die Natur als äußere Lebensumwelt des Menschen direkt pädagogisch angeleitet erleben, sondern auch entsprechende Umgebungen, also ihre Umwelt, selbstständig erkunden. (siehe auch Schwerpunkte 1+2)

LERNEN VON UND MIT DER NATUR
Wahrnehmen und Ausbilden der Sinne durch
intensive Naturbedingungen mit Hilfe von
erlebnispädagogischen Methoden
______________________________________________________________________________
Altes Wissen der Naturvölker kultivieren
Bildung und Projekte für nachhaltige
______________________________________________________________________________
Entwicklung, Ökonomie-Ökologie-Soziales
______________________________________________________________________________
Leben mit den 4 Elementen
Feuer, Wasser, Erde, Luft
______________________________________________________________________________
Umweltbildung


Bild 1
Bild 2

Bild 3
Bild 4

Dokumente

Aktueller Flyer WaldArt 2020

 

Besuchen Sie uns

A.p.e. Ilminsel, Naturerlebnisort bei Ossenzhausen/Lkr. Pfaffenhofen

A.p.e.- Hauptsitz: Schefflerring 35
85276 Hettenshausen

Öffnungszeiten: auf Anfrage

Frau Claudia Daniel
info@ape-familienhilfe.de
http://www.ape-familienhilfe.de

 

Weitere Infos

A.p.e. e.V. Verein zur Förderung ambulanter, individueller und kreativer Kinder-, Jugend- und Familienhilfe
Hettenshausen

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld