Umweltbildung in der Auwaldstation

Die Menschheit der westlichen Industrieländer entfremdet sich immer mehr von der Natur. Viele erkennen die Gefahren der Ressourcenverknappung, des Klimawandels und des Verlusts der biologischen Vielfalt nicht. Doch die Diversität der Arten und verschiedener Ökosysteme ist nicht nur eine Bereicherung für das menschliche Auge, sondern sichert unser Überleben, gibt es in Natur und menschlicher Umwelt doch so viele sensible Zusammenhänge. Auf vieles können wir mit unserem Verhalten einen entscheidenden Einfluss nehmen, jedoch gerade im Bildungsbereich gibt es gravierende Defizite hinsichtlich Naturkunde und Umweltschutz. Dieses fehlende Wissen um empfindliche Naturvorgänge und der dringend benötigte Schutz muss verstärkt in die Lehrpläne der Schulen aufgenommen werden. Da dies nicht in ausreichendem Maße der Fall ist, leisten außerschulische Bildungseinrichtungen einen wichtigen Beitrag zur Vermittlung von Naturbildung. Die Auwaldstation Leipzig sieht sich mit ihrem breiten Angebot an Bildungs-, Kultur-, Natur- und Kunstveranstaltungen als Umweltbildungseinrichtung mit der Intention, Aufklärungsarbeit in allen Generationen zu leisten. Darüber hinaus arbeitet die Einrichtung als Naturschutzstation, mit dem Bestreben, die in ihrer Obhut befindlichen Naturflächen mit möglichst breitgefächerten und nachhaltigen Maßnahmen zu schützen und zu fördern.

Gelegen inmitten einer der schönsten und wertvollsten Naturräume des Leipziger Auwaldes, dem Naturschutzgebiet Burgaue, lädt die einzigartige Flora und Fauna jedes Jahr zahlreiche Besucher ein, die Vielfalt der hiesigen Natur zu erleben. Seltene und z.T. sogar gefährdete Tier- und Pflanzenarten wie der Moorfrosch, der Rotmilan, aber auch klassische Frühblüher wie Buschwindröschen oder das hellgelbe Leipziger Windröschen haben hier ihre ökologische Nische gefunden. Ebenso bietet das zahlreich vorhandene Totholz (stehend wie liegend) einer Vielzahl von Insekten und Spechtarten die Möglichkeit, Nahrung zu suchen oder sich ein sicheres Zuhause zu zimmern. Die Auwaldstation vereint somit Erholung, Bildung, Kunst und Kultur und spricht alle Altersgruppen gleichermaßen an. Ob Familienexkursionen und Bastelangebote an den Wochenenden, Kunst- und Kulturveranstaltungen am Abend in „grünem Rahmen“, Naturerlebniswanderungen, meditative Naturerlebniserfahrungen wie Yoga oder Workshops, z.B. zum Thema Kräuter sind eine lehrreiche und gleichsam bereichernde Möglichkeit die Magie und Besonderheiten des Waldes kennenzulernen. So besuchen uns rund 8.500 Besucher pro Jahr zu den ca. 480 Veranstaltungen.
Der Schwerpunkt unserer Arbeit liegt auf der Umweltbildung. Für Vorschüler wie auch für Schüler bis Klasse 12 gibt es ein altersgerechtes Programm. Ziel ist es dabei, sowohl naturkundliches Wissen zu vermitteln wie auch ein Naturerlebnis mit allen Sinnen zu ermöglichen und so bei den Teilnehmenden die Motivation zu wecken, sich auch in Zukunft mit diesen Themen auseinander zu setzen. Denn nur was der Mensch kennt und versteht, ist er auch bereit zu schützen und zu bewahren. Dabei soll die Wissensvermittlung spielerisch - sozusagen „durch die Hintertür“- erfolgen. Gleichzeitig versuchen wir, einen achtsamen Umgang mit der Natur vorzuleben. Im Auwald gibt es das ganze Jahr etwas zu entdecken. Diese Mannigfaltigkeit spiegelt sich in den Bildungsangeboten der Auwaldstation wider. „Entdecke den Leipziger Auwald“ (klassische Waldexkursion, „Die Welt der Insekten“, „Müllexperten“ oder „Frühlingsexkursion“ sind nur einige Beispiele für unsere vielfältigen Rundgänge. Für die älteren Klassenstufen bieten wir z.B. ökologische Exkursionen, Programme zur Gewässerökologie und Klimaschutz an. Dabei orientieren sich die Programme an den Richtlinien der BNE sowie am aktuellen Lehrplan. Auch längerfristige Projekte oder Kooperationen mit externen Partnern bereichern das Angebotsspektrum. Die „Auwalderlebnispfade“ durch das Naturschutzgebiet Burgaue und durch den Schlosspark Lützschena sind durch die Nutzung einer App besonders bei den Jugendlichen gern gesehen. Ebenso großen Anklang finden die Projekte „Junge Auwald - Ranger“ und die „Zukunftsmacher“, beides Kooperationsprojekte mit der Volkshochschule Leipzig. Jeweils einmal im Monat treffen sich die Kinder zu einer Exkursion. Im Rahmen spannender Tagesausflüge nehmen die „Jungen Auwald - Ranger“ dabei einen anderen Aspekt des Auwalds genauer unter die Lupe. Krönender Abschluss ist ein 4-tägiges Naturerlebnis - Camp in den Sommerferien. Die „Zukunftsmacher“ wiederum besuchen regelmäßig verschiedene Initiativen, Projekte und Eirichtungen in Leipzig und Umgebung, die sich aktiv an einer nachhaltigen Entwicklung beteiligen. Nicht nur in der unmittelbar angrenzenden Umgebung bietet die Auwaldstation Naturerlebnisprogramme an. Im Rahmen eines Kooperationsvertrages mit der benachbarten Firma Porsche Leipzig GmbH veranstaltet die Auwaldstation auf den dortigen Naturflächen Umweltbildungsveranstaltungen für Schulklassen und Familien. Auf dem sogenannten „Offroad - Gelände“ leben halbwilde Exmoorponys und Auerochsen, welche die Landschaft offen halten und somit einen einzigartigen Lebensraum für viele lichtliebende Kräuter und wärmeliebende Insekten und andere Tierarten bieten, nicht wenige davon auf der Roten Liste stehend.
Die Auwaldstation möchte mit ihrer Arbeit für ein nachhaltiges und harmonisches Zusammenleben von Mensch und Natur sensibilisieren. In Ergänzung des Angebots werden Lehrern und Erziehern zusätzliche Unterrichtsmaterialien zur Verfügung gestellt sowie Multiplikatorenfortbildungen zum Thema Naturpädagogik sowie Klimaschutzbildung angeboten. Ein weiteres Anliegen der Auwaldstation ist es, für ihre Besucher sowie für andere außerschulische Bildungseinrichtungen eine Vorbildfunktion im Hinblick auf ein umweltfreundliches Verhalten darzustellen, weshalb im Arbeitsalltag Ressourcenschonung groß geschrieben wird. Die Auwaldstation soll auch in Zukunft ein Ort der Inklusion und Gemeinschaft sein. Wir möchten uns in diesem Zuge dynamisch weiterentwickeln und nach und nach komplett barrierefrei ausgestattet sein. Schon jetzt gehören Förderschulen zu den regelmäßigen Besuchern. Auch fremdsprachige Klassen werden bei uns in Zukunft gerne häufiger willkommen geheißen.

Bezug zur biologischen Vielfalt:

Die biologische Vielfalt ist durch verschiedene gesellschaftliche, politische und wirtschaftliche Fehlentscheidungen der vergangenen Jahre stark in Mitleidenschaft gezogen worden. Die Umweltbildungsangebote der Auwaldstation Leipzig zielen darauf ab, die sensiblen und komplexen Zusammenhänge von Themen wie Klima, Natur, Ernährung, Landwirtschaft und Gesellschaft für jeden auf ganz individuelle und spielerische Art und Weise erfahrbar zu machen. Die Artenvielfalt und Mannigfaltigkeit der Ökosysteme kann in diesem besonderen Rahmen, im Naturschutzgebiet Burgaue, allen Altersklassen spannend und lehrreich nähergebracht werden. Jeder kann erfahren und beobachten, wie alles fein aufeinander abgestimmt ist und lernt zum Beispiel verstehen, was passiert, wenn Totholz aus dem Wald entfernt, der (Winter-)Schlaf von Tieren gestört, Müll liegen gelassen wird oder warum es wichtig ist, sich achtsam und leise im Wald zu verhalten. Der Leipziger Auwald bietet dafür vielfältige Möglichkeiten. Unser Anliegen ist es, durch Unterstützung seitens der Gesellschaft und Bevölkerung diese Einzigartigkeit zu bewahren. So bemühen wir uns beispielsweise, durch die Errichtung von Schonungen den natürlichen Baumbestand von z.B. der Stieleiche zu fördern. Die besondere Berücksichtigung der „Leipziger Auwaldart des Jahres“ ist Teil unserer Bestrebungen, das Interesse der Menschen für seltene Vertreter von Flora und Fauna zu wecken. Beispiele aus den letzten Jahren sind der Echte Haarstrang, der Eisvogel


Bild 1
Bild 2

Bild 3
Bild 4

 

Besuchen Sie uns

Auwaldstation Leipzig

Schlossweg 11
04159 Leipzig

Öffnungszeiten: Di. bis Fr.: 9.00 bis 16.00 Uhr Mo.: Ruhetag, nach Absprache Wochenende und Feiertage: Apr. – Okt. 12.00 bis 18.00 Uhr Okt. – Apr. 10.00 bis 16.00 Uhr

Herr Sebastian Günther
Tel.:0341 – 462 18 95
auwaldstation@t-online.de
http://www.auwaldstation.de/

 

Weitere Infos

Auwaldstation Leipzig
Leipzig

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld