Sonderwettbewerb Soziale Natur

Interkultureller Bewohnergarten

Projekt Bewohnergarten statt Abstandsgrün
Bewohner aus Neuperlach erhalten die Möglichkeit, in ihrer Wohnumgebung innerhalb einer gemeinschaftlich genutzten und gepflegten Fläche einen Garten zu bewirtschaften.
Der Bewohnergarten am Oskar-Maria-Graf-Ring ist ca. 4000 qm groß; 46 Parteien aus 13 verschiedenen Herkunftsländern pachten dort ihren Garten, meist zum Anbau von Nutzpflanzen für den Eigenbedarf.
Infrastrukturelle Einrichtungen wie Rasenflächen, Kompostanlage, Sitzgelegenheiten, Gießteich, Gartenhaus und Geräte werden gemeinsam genutzt. Stellplätze werden keine benötigt, die Gartenmitglieder wohnen alle in der Umgebung. In den Parzellen werden hauptsächlich Nutzpflanzen in großer Vielfalt angebaut. Außerdem gibt es einen Kräutergarten und Bienenhaltung.

Die Bewohnergärten am Oskar-Maria-Graf-Ring sind Bestandteil des Vereins ZAK „Zusammen Aktiv in Neuperlach“ Verein für Gemeinwesenarbeit und Stadtteilgestaltung e.V. und existieren seit 1991. In der Anfangszeit nannte sich der Verein "Neuperlach soll blühen" und verfolgte mit der Gründung ester Gärten im Wohnring (Neuperlach Zentrum) im Jahr 1988 das Ziel, kreative Eigeninitiativen der Bewohner zur Verbesserung ihrer Lebenssituation zu unterstützen, Begegnungsorte zu schaffen und Zugang zu Natur durch Aneignung des anonymen Abstandsgrüns zu ermöglichen und umweltbewusstes und verantwortungsvolles Handeln zu fördern.
Neben dem gesundheitlichen und wirtschaftlich Nutzen steht für die Bewohnergärten vor allem der soziale Aspekt im Vordergrund: Die Gärten als Orte gemeinschaftlicher Aktivität ermöglichen ungezwungene Integration und Kommunikation zwischen Menschen verschiedener Altersstufen und unterschiedlicher sozialer und nationaler Herkunft.
Zusammen arbeiten schafft Solidarität und nachbarschaftliche Kontakte im ansonsten anonymen Wohnumfeld, bewirkt gegenseitige Wertschätzung, ermöglicht Erfahrungs- und wissenaustausch und die Annäherung gemeinsamer Werte
Der interkulturelle Bewohnergarten ist ein aber auch ein praxisnaher Begegnungs- und Lernort für ökologische Themen wie Gärtnern, Ernährung, Ressourcenschutz, darüber hinaus für Nachhaltigkeitsthemen wie biologische Vielfalt.


Bezug zur biologischen Vielfalt:

In der Umgebung anonymer Abstandsflächen mit herkömmlich gestaltetem Siedlungsgrün und sterilen Rasenanlagen werden die Bewohnergärten zu Inseln großer Artenvielfalt und tragen zur Bereicherung der Lebensräume bei.


Bild 1
Bild 2

Bild 3
Bild 4

Dokumente

Kalender ´Kulturelle Vielfalt im Gemüsebeet´

Artikel in der Online -Zeitung ´My Home is My Garden´ vom 20.08.2004

Artikel in der SZ vom 17.08.05 ´Grüne Daumen aus aller Welt´

Artikel in Südost-Kurier vom 03.08.05 ´Die ZAK-Bewohnergärten am Oskar-Maria-Graf-Ring´

 

Besuchen Sie uns

Interkultureller Bewohnergarten

Oskar-Maria-Graf-Ring
81737 München

Öffnungszeiten: nach Vereinbarung

Frau Christl Willmitzer

 

Weitere Infos

ZAK "Zusammen Aktiv in Neuperlach" e.V.
München

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld