Sonderwettbewerb Soziale Natur

Familien-Umwelt-Nachmittage

An jedem zweiten und letzten Sonntag im Monat laden wir zusammen mit unseren Kooperationspartnern Familien mit Kindern ein, Augen und Ohren zu öffnen und die Hände und Füße machen zu lassen. Die Natur um Roggenburg in all ihrer Vielfalt und mit all ihren Lebensräumen und Lebensgemeinschaften hat viele Geheimisse, die erkundet werden wollen!

Bei den Familien-Umwelt-Nachmittagen (FUN) sind Familien mit Kindern eingeladen die biologische Vielfalt in und um Roggenburg kennen und schätzen zu lernen. Gemeinsam mit den Kooperationspartnern Walderlebniszentrum Roggenburg, BundNaturschutz und dem Bayerischen Imkerverein werden Lebensräume und ihre Bewohner im Jahreszeitlichen Verlauf erkundet. Dabei steht ein großer Handlungsbezug im Vordergrund.

Wir lassen die Familienselbst machen und unterstützen dabei. So erkennen Familien beispielsweise bei den drei festgelegten Terminen mit dem Imker, wie Bienen durch das Jahr kommen und in welchem Zusammenhang sie zum Netzwerk der Streuobstwiese des Klosters stehen. Der Wald wird mit allen Sinnen und unterschiedlichen Schwerpunkten an acht weiteren Sonntagsterminen erkundet.

Mit dem BundNaturschutz wird das Thema biologische Vielfalt am Beispiel spezieller Artengruppen und dem jahreszeitlichen Schwerpunkt verdeutlichet. Dies sind im Frühjahr die Amphibien, im Sommer die Fledermäuse und die Wasserinsekten und im Herbst die Pilze. Zudem bieten weitere thematische Angebote durch das Bildungszentrum eine kreative Auseinandersetzung mit der Vielfalt der Natur im jahreszeitlichen Kontext, wie Beispielsweise das Thema "Kunst im Sommer".

Wir stärken mit unseren Angeboten neben dem Erkennen von biologischer Vielfalt und dem Verstehen von ökologischen Zusammenhängern explizit Familien durch das Schaffen von gemeinsamen Erlebnissen in der Natur. Die Familien nehmen sich Zeit für ein Miteinander in der Natur und stärken somit auf ganz spielerische Art und Weisen den eigenen Familienverband durch das gemeinsame Erleben.






Bezug zur biologischen Vielfalt:

Das Erleben von biologischer Vielfalt für Familien passiert an 22 für das Jahr 2019 geplanten Veranstaltungen immer am zweiten und letzten Sonntag im Monat. Dabei werden die Lebensräume um Roggenburg mit ihren einzelnen Mitgliedern, über das Jahr verteil und mit jahreszeitlichem Bezug, erkundet. Die Bienen der Streuobstwiese werden im Frühjahr, Sommer und Spätherbst besucht und in Beziehung zum Netzwerk der großen Streuobstwiese des Klosters gesetzt. Verschiedene Artengruppen werden an anderen Terminen erkundet: Zug- und Standvögel sowie Amphibien mit ihren Besonderheiten im Frühjahr, Fledermäuse und Wasserinsekten an zwei Terminen im Sommer, Beeren und Wildpflanzen sowie Pilze im Herbst und die Besonderheiten des Winters, wo alles zu schlafen scheint, jedoch die Spuren von Leben überall leicht zu finden sind, werden im Winter gesucht. Zudem wird der Wald ein besonderer Ort der Artenvielfalt immer wieder aufgesucht und thematische Schwerpunkte für ein Erleben desselben gesetzt.


Bild 1
Bild 2

 

Besuchen Sie uns

Bildungszentrum für Familie, Umwelt und Kultur Kloster Roggenburg

Klosterstraße 3
89297 Roggenburg

Öffnungszeiten: Montag-Freitag 8-18 Uhr, Samstag 8-18 Uhr und Sonntag 8-14 Uhr

Frau Dörte Fischer
Tel.:07300 9611540
doerte.fischer@kloster-roggenburg.de

 

Weitere Infos

Bildungszetrum für Familie, Umwelt und Kultur; Walderlebniszentrum Roggenburg; BundNturschutz-Kreisgruppe Neu-Ulm/Weißenhorn; Landesverband Bayerischer Imker e.V.-Kreisgruppe Neu-Ulm
Roggenburg

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld