Sonderwettbewerb Soziale Natur

Hortus Primelgrün - der Zauberwaldgarten blüht auf!

Wir gestalten seit 2016 auf einer ca 6000m² großen ehemaligen Weidefläche, durch die Anlage eines "Hortus Primelgrün" (Naturgartenmodell nach M.Gastl) einen Naturraum für Insekten, Vögel, Igel, Hermeline, Molche, Frösche, Fledermäuse....Mit dem Zauberwaldgarten entsteht ein Ort der Groß und Klein zum Spielen, Bauen, Forschen, entspannen und zum Tempo rausnehmen einläd...So kann dieser Ort für Alle ein Gewinn sein - Natur wird nicht als bloße Kulisse betrachtet, sondern aktiv auch von uns Menschen etwas zurückgegeben - so ist das Nehmen und das Geben ausgewogen. Schon nach zwei Jahren sehen wir, daß die biologische Vielfalt wesentlich erhöht ist - in diesem Jahr wurden sogar mehrere Schwalbenschwänze erstmals am Teefenchel und am Natternkopf gesichtet!

Im Zauberwaldgarten bieten wir Naturerlebnis- und Wildnispädagogik für Groß und Klein an. Naturtage und Bogenschießenfür Erwachsene - ist eine willkommene Auszeit aus der Hektik des Alltags - der Zauberwaldgarten - eine kreative Quelle der Ruhe und Kraft, um wieder durchatmen zu können! Für Kinder gibt es alles was ein Kinderherz höher schlagen lässst: Matschkuhlen, Weidenpiratenschiffe, Baumhäuser....in regelmäßigen Kursen , Ferienspielen oder Ein- oder Mehrtagesprojekten für Kita oder Schulklasse kann Natur erfahrbar gemacht werden. Kinder von 3 bis 14 Jahren erleben die Natur mit allen Sinnen: gestalten Käferkeller, Echsenburgen, Bienennisthilfen, legen einen Teich mit Sumpfzone an, schichten Totholz auf, Schnitzen, Spielen, machen Feuer und können einfach frei ganzjährig bei jedem Wetter "draußen sein und tun". Zusammen mit den Eltern und anderen Erwachsenen, werden beständig neue heimische Wildholzhecken gepflanzt, die Unterschlupf und Nahrung, nicht nur für die Vögel bieten. Auf abgemagerten Trockenwiesen blühen Wildblumen, die wir "Alten" nur noch aus unserer Kindertagen kennen, ein Blumenschotterrasen entsteht mit seltenen heimischen trockenheitsliebenden Pflanzen, wichtige Futterreserven und für Wildbienen, Schmetterlinge, Hummel und Co. Die Ertragszone - in der die Kinder selber sääen, pflanzen, ernten und verarbeiten - wird nur mit dem gedüngt, was das Gelände hergibt: Schafsmist und Grünschnitt von den Magerwiesenflächen. Der Hortus ist ein Kreislauf , aus dem nichts verloren geht und nichts hinzu gefügt werden soll. Ohne Dünger und Unkrautvernichter, werden viel bessere Erträge erzielt und wir schaden unserer Natur - der Grundlage unseres Seins - nicht!
Wir geben den Menschen hierzu wertvolle Tipps, wie sie diese Methode auch im eigenen Garten umsetzen können und: biologische Vielfalt kann auch auf dem Balkon oder auch nur in einem Blumentopf umgesetzt werden!

Bezug zur biologischen Vielfalt:

Wir bringen Kindern und Erwachsenen Naturprozesse näher - ganz konkret: man kann es sehen, hören, schmecken, riechen und anfassen. Die Besonderheiten eines Naturgartens, in dem vielleicht nicht alles wie "aufgeräumt" aussieht - aber dafür den natürlichen Kreisläufen Rechnung getragen wird - in dem die biologische Vielfalt keine abgegriffenes Wort, sondern ein sinnliches Erlebnis ist, kann bei uns erpürt werden. Stück für Stück wird die ehemalige Weidefläche in einen Ort verzaubert, in der es nur so brummt und summt. Ein Zauberwaldgarten eben!


Bild 1
Bild 2

Bild 3
Bild 4

 

Besuchen Sie uns

Primelgrüns Zauberwaldgarten

Grafenheider Straße / Wanderparkplatz
33739 Bielefeld

Öffnungszeiten: nach Absprache außerhalb der festen Kurszeiten - rufen Sie einfach an!

Frau Anke Krieger
Tel.:0521 9886284
info@primelgruen.de
http://www.primelgruen.de

 

Weitere Infos

Primelgrün e.V.
Bielefeld

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld