Vielfalt im naturindianer-Kindergarten

Seit 2013 besteht der naturindianer BNE-Kindergarten in Vaterstetten, in dem 31 Kinder im Alter zwischen 2 und 6 Jahren betreut werden. Das Besondere ist die Freifläche des Kindergartens: auf knapp 9.000m² besteht ein Großteil aus eingewachsenem Mischwald mit alten Bäumen. Der Rest, ca 2000m² darf von den Kindern und dem pädagogischen Team naturnah gestaltet werden. Dies bietet natürlich ein riesiges Reservoir an vielfältigen Naturerfahrungen. Zum anderen haben wir uns darauf veständigt, dass wir die bereits bestehende Artenvielfalt durch kleine und größere, gezielte Projekte und Angebote zusammen mit den Kindern, ihren Eltern, aber auch dem benachbarten Lebensumfeld/Gemeinde und regionalen Unternehmen weiter erhöhen wollen und bereits haben.

Bereits mit der Übernahme des in gemeindlichen Besitzes befindlichen Geländes 2013 begannen wir, das Freigelände vielfältiger zu gestalten und die biologische Artenvielfalt zu erhöhen. Hier nun ein kurzer, nicht vollständiger Rechenschaftsbericht des seither in punkto Biodiversität erreichten:

- Anlage von mehreren Hochbeeten, in denen wir sortenechte Gemüsesorten anbauten. Seitdem ernten wir regelmäßig die Samen eigener Gemüsesorten wie Tomaten, Radieschen, Fenchel etc.
- Anlage mehrere Komposthaufen, in denen wir unseren eigenen Grünkompost für das Gemüse herstellen.
- Gestaltung des Geländes durch Einsaat und Pflanzung einheimischer Wildpflanzen, um die Artenvielfalt zu erhöhen und Nahrung für unsere Kindergarten-Bienen zu schaffen.
- Anlage einer großen "Zaunkönighecke" von Baumschnitt aus der ganzen Nachbarschaft. Seitdem haben Zaunkönig und Rotkehlchen ein Zuhause bei uns und brüten auch regelmäßig.
- Anlage eines weiteren Teiches, um den Lebensraum unser Bergmolchpopulation zu vergrößern, was dank des Einsatzes der Mitarbeiter_innen einer benachbarten Firma auch gelang.
- Pflanzung einer Hecke eßbarer einheimischer Großsträucher als Lebensraum und Nahrungsquelle für unsere Vögel.
- Pflanzung einer kleinen Streuobstwiese mit seltenen Apfelsorten am Bienenbauwagen
- in 2020 spendierte uns die Gemeinde Vaterstetten eine große Zisterne, in der wir wir das Dachwasser auffangen können. Nun giessen wir unsere Beete nicht mehr mit dem wertvollen Trinkwasser! Außerdem haben wir ein Sumpfbeet angelegt, um weiteren bisher nicht in unserem Kindergarten vorkommenden einheimischen Tier- und Pflanzenarten ein Zuhause zu bieten.


Geplante Projekte für die Zukunft:
- weiterer Austausch fremdländischer Pflanzenarten zugunsten einheimischer Artenvielfalt.
- Schaffung eines Gipftpflanzen-Lehrpfades, der auch für andere Schulen und Kitas offen steht.

Bezug zur biologischen Vielfalt:

Wir sehen unsere Aufgabe in der Schaffung eines für Kinder, Pflanzen und Tiere lebenswerten Raumes, in dem es den Kindern ermöglicht wird, Natur eigenständig und selbstgesteuert entdecken und fördern zu dürfen.
Hier eine Liste besonderer Tierarten, die bei uns vorkommen und die die Kinder besonders lieben:
- Zaunkönig
- Blindschleiche
- Habicht
- Eichelhäher
- Tigerschnegel (Frisst Schneckeneier)
- Kleiber (Indianervogel, kann kopfüber den Baum hinunter)
- Bergmolche (viele, ganz viele)
- Grasfrösche (dank unseres Grasfroschprojekts immer mehr)
- Steinmarder (vor dem wir unsere 9 Hühner schützen müssen!)
- Wildbienen in diversen Arten
...

Video:
https://youtu.be/zo9LeVdiA7g


Bild 1
Bild 2

Bild 3

 

Besuchen Sie uns

naturindianer BNE-Kindergarten Vaterstetten

Luitpoldring 18
85591 Vaterstetten

Öffnungszeiten: auf Anfrage

Herr Olly Fritsch
info@naturindianer.de
http://naturindianer.bne-kindergarten.de/

 

Weitere Infos

naturindianer-kids gUG (haftungsbeschränkt)
Vaterstetten

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld