Bonn blüht und summt

Überall in Bonn und Umgebung enstehen blühende Inseln. Schmetterlinge, Wild- und Honigbienen finden hier im Sommer reichlich Nahrung. Im Winter haben sie in den trockenen Stängel ihr Quartier. Freundliche bunte Schilder verkünden von dem Projekt „Bonn blüht und summt“ . Damit diese Vision Wirklichkeit wird, haben hat Bonn im Wandel e. V. Das Projekt "Bonn blüht und summt gestartet". Zum Erfolg trägt ein großes Netzwerk an Kooperationspartner*innen bei.

Um die biologische Vielfalt im Bonner Stadtgebiet zu verbessern und auch sichtbar zu machen, haben wir von Bonn im Wandel das Projekt Bonn blüht und summt gestartet. Aus der guten Idee wurde ein Vernetzungs und Bildungsprojekt, das sich nun Stück für Stück weiter entwickelt.

Was beinhaltet das Projekt?
+++++++++++++++++++++++
1) Aufbau des Unterstützernetzwerkes u.a. mit dem Amt für Stadtgrün, Bonn, der Biostation Bonn-Rhein/Erft, dem Netzwerk Blühende Landschaften, die Biostation Bonn/Rhein-Erft, die Regionalwert AG, Slow Food Convivium Bonn, die ErmekeilInitiative, aber auch Quartiersbüros und Initiativen.
2) Öffentliche Informationsveranstaltunge mit Saatgut verpacken
3) Entwicklung und Durchführung von Trainings für Blühbotschafter*innen, die bei der Saatgutverteilung beraten können.
4) Aufbau eines Teams von Blühbotschafter*innen, die auf Märkten und Veranstaltungen präsent sind.
5) Entwicklung einer zentralen Website bonnnsummt.de, und info@bonnsummt.de
6) Entwicklung von Informations- und Bildungsmaterialien wie die einfach verständliche Pflegeanleitung, die FAQs zusammen mit den Blühbotschafter_innen, Entwurf, Gestaltung und Umsetzung von Plakaten, Postkarten und informativen Blühschildern
7) Entwicklung einer interaktiven Blühkarte http://karte.bonnsummt.de/ und Filmclip
8) Auftaktveranstaltung und Pressearbeit zusammen mit der Stadt auf dem Bonner Saatgutfestival
9) Vorbereitung und Durchführung öffentlichen Beratungsterminen mit Saatgutverteilung
10) Beantwortung von Anfragen der Presse, von Bürger_innen, Organisationen und andren Kommunen

Was haben wir erreicht?
++++++++++++++++++++++++
Wir haben im Frühjahr rund 400 Bürger_innen und Bürger beraten und bei 11 Verteil- und Beratungsterminen gut 1300 große und kleine Saatguttüten verteilt. 10 Kitas und Schulen haben sich selbständig Saatgut besorgt oder um Zusendung gebeten, Auch Kleingärten und Gemeinschaftsgärten haben mitgemacht. Wie gehen davon aus, dass auf diese Weise gut 3000 m2 Blühflächen mit einer hohen biologischen Vielfalt in der Stadt gesät wurden. Gemeinsam mit der Stadt, mit Anwohner_innen und Schüler_innen der Michaelschule und der Biostation Bonn haben wir im Bonner Baumschulwäldchen eine biologisch vielfältige Blühfläche angelegt. Außerdem wurden wir als Kooperationspartner angefragt (u.a. für die Ausstellung zur Nachahmung empfohlen) sowie für Vorträge und Podiumsdiskussionen.
Wir haben die Bewerbung der Stadt Bonn für das Labelling Verfahren "Stadtgrün Naturnah" unterstützt und sind nun in der Arbeitsgruppe, die eine Strategie für eine höhere Biodiversität in Bonn entwickelt. Auch andere Städte haben sich bei bei uns gemeldet und um Informationen gebeten, wie die Stadt Bochum, die Stadt St. Augustin oder auch Aachen.

Bezug zur biologischen Vielfalt:

Es gibt mehrere Bezüge. Zum Einen haben wir Saatgut von Rieger und Hoffmann, mit einer hohen biologischen Vielfalt, es enthält über 50 gebietsangepasste Arten (Blühende Landschaften West), das wieder erhöht das Nahrungsangebot für Insekten und entsprechende Insektenfressende Tiere. Hinzu kommt die Informations- und Bildungsarbeit mit den Bürgern. Sie lernen wie sie Insektenweide säen und pflegen. Sie lernen aber auch, dass Wildblumen keine Düngemittel vertragen. Wer einmal erfolgreich ein buntes Insektenbeet angelegt hat, der versteht vielleicht auch, warum wir uns dafür einsetzen müssen, dass es eine biologisch vielfältige Landwirtschaft gibt.

Video:
https://www.youtube.com/watch?v=epo24-xDV9I


Bild 1
Bild 2

Bild 3
Bild 4

Dokumente

Bonn blüht und summt Schild zur Markierung von Blühstreifen und -flächen

BiW_A6_Postkarte.pdf

Abschlussbericht Bonn blüht und summt

 

Besuchen Sie uns

Im ganzen Stadtgebiet gibt es jetzt Blühinseln, einige sind schon hier eingetragen http://karte.bonnsummt.de/

Dornheckenstraße 3
53227 Bonn im ganzen Stadtgebiet

Öffnungszeiten: Ganztägig

Frau Gesa Maschkowski

http://karte.bonnsummt.de/

 

Weitere Infos

Bonn im Wandel e. V.
Bonn im ganzen Stadtgebiet

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld