Sonderwettbewerb Soziale Natur

JuNEP - Natur und Umwelt aktiv erleben und gemeinsam schützen

Im „JuNEP“ können Kinder und Jugendliche die Natur erleben, kennenlernen und begreifen. Ein Tag im JuNEP bringt gemeinsamen Spaß und Bewegung an der frischen Luft. Spannende Aufgaben warten bei den verschiedenen Aktionen und Veranstaltungen im Naturwald Palsterkamp in Bad Rothenfelde.
Direkte Naturerfahrung mit individueller und gemeinschaftlicher Herausforderung machen die Natur und Umwelt erlebbar, wecken den Teamgeist und fördern:
- Naturbewusstsein,
-Vertrauen und Selbstvertrauen,
- Eigen- und Fremdwahrnehmung,
- Kommunikation und Kooperation,
- Koordinationsfähigkeit und körperliche Fitness.

-Hintergrund-
Getreu dem Motto „Pflegen, schützen, zupacken“ befasst sich die BUND KG Osnabrück mit allen Facetten des Natur- und Umweltschutzes in Stadt und LK Osnabrück. Neben vielfältigen Projekten und Aktionen stellt die Jugendarbeit einen wachsenden Arbeitsschwerpunkt dar.
Bereits seit 2012 beschäftigt sich die KG mit der Initiierung eines umfangreichen Jugend-Projektes, des „BUND Jugend-NaturErlebnisraumes Palsterkamp -JuNEP“ im Naturwald Palsterkamp in Bad Rothenfelde.
Um die Projektidee endlich realisieren zu können, befasste sich die KG seit August 2015 mit der Ausarbeitung eines entsprechenden Konzeptes.
Auf dieser Grundlage konnten Förderanträge bei der Nds. Bingo-Umweltstiftung und der Umweltstiftung Weser-Ems eingereicht werden. Mit der Bewilligung der Mittel stand der Projektrealisierung im Jahr 2016 nichts mehr im Wege.

-Projektidee - „Natur und Umwelt aktiv erleben und gemeinsam schützen“-
Unter dem JuNEP ist ein naturnaher Freiraum zu verstehen, in dem Kinder und Jugendliche die Natur als Erfahrungs- und Entfaltungsraum erleben und intensive Naturerfahrungen sammeln können. Sportliche wie auch wissensvermittelnde Anreize laden zur körperlichen und geistigen Auseinandersetzung mit den Themen „Natur“ und „Umwelt“ ein und geben sinnvolle Anregungen für die Freizeitgestaltung. Durch positive Naturerfahrungen können die Jugendlichen eine emotionale Bindung zur Natur aufbauen, welche das Natur- und Nachhaltigkeitsbewusstsein steigert und das Engagement im Naturschutz fördert.
Mit dem Projekt soll der Gedanke, sich aktiv im Umwelt- und Naturschutz zu engagieren, im Bewusstsein der Jugendlichen verankert werden. Das Thema Natur- und Umweltschutz soll in die Lebenswelt der Jugendlichen eingebunden und ein Zugang gefunden werden, um sie zu mobilisieren und zu aktivieren.

-Projektziele-
-Sensibilisierung für einen bewussteren, verantwortungsvollen Umgang mit der Natur sowie für das Thema Biodiversität und deren Erhalt.
-Entwicklung und Stärkung von Natur- und Nachhaltigkeitsbewusstsein insbesondere bei Kindern und Jugendlichen.
-Mobilisierung und Aktivierung von Jugendlichen für ein freiwilliges Engagement für die Arbeit im Naturschutzbereich.
-Aktives Naturerleben in der unverbrauchten Natur des Naturwald Palsterkamp
-Sicherung und Aufwertung des Naturwaldes sowie Erhaltung und Schutz der biologischen Vielfalt.

-Projektstandort: Naturwald Palsterkamp und Teiche-
Der Standort des JuNEP umfasst den strukturreichen, ca. 12 ha großen Naturwald Palsterkamp in Bad Rothenfelde. Der wilde, ungezähmte und von Bächen durchzogene Naturwald lädt ein, echte Abenteuer zu erleben und hier die unverbrauchte Natur kennenzulernen. Das Waldgebiet ist seit 2008 mit der Pacht (Dauer 2008-2030) vom BUND OS vor Eingriffen geschützt und die Nutzungsrechte sind langfristig gesichert.
Angrenzend an den Wald liegt eine ehem. Fischteichanlage, die im Jahr 2019 einer umfassenden Renaturierungmaßnahme unterzogen wird.
In die Planung der Maßnahme konnten die Interessen der KG mit einfließen. Nach Abschluss der Maßnahme steht die ca. 1ha große Fläche inkl. eines vorhandenen „Fischerhauses“ dem BUND für die Jugendarbeit zur Verfügung, sodass der JuNEP schon bald erweitert werden kann.

-Projektentwicklung-
Dank der Förderung der Bingo-Umweltstiftung und der Umweltstiftung Weser-Ems, konnte der JuNEP 2016 angestoßen werden. Innerhalb des ersten Förderzeitraumes (6.2.16 bis 5.1.17) konnten wichtige Grundsteine gelegt und eine gute Basis für die Jugendarbeit geschaffen werden.
Neben der Strukturierung des Projektgebietes konnte ein umfassendes erlebnisorientiertes Umweltbildungsangebot geschaffen werden, welches im Rahmen des Ferienpasses der Region, von Klassenausflügen, Kindergeburtstagen, etc. gut angenommen und häufig nachgefragt wird.
Auf dieser Grundlage galt es innerhalb des zweiten Förderzeitraums (1.5.17-30.4.18) das JuNEP-Projekt weiterzuführen und auszubauen, sodass es zum festen Bestandteil in der Region wurde.
Unter den vier Projektbausteinen: 1: Strukturierung des Gebietes, 2: Jugendangebot und Umweltbildung, 3: Aktiver Naturschutz – Schutz und Erhalt der biologischen Vielfalt, 4: Zielgruppengerechte Ansprache und Öffentlichkeitsarbeit, 5: Kooperationen,
gibt es insgesamt eine zielführende Projektentwicklung – ob bei der gemeinschaftlich getragenen Strukturierung des Gebietes, bei dem ansprechenden Umweltbildungsangebot, den vielfältigen Maßnahmen zum Schutz und Erhalt der biologischen Vielfalt, der Ansprache der Teilnehmer und der Öffentlichkeit oder den wertvollen funktionierenden Kooperationen bspw. zu den Jugendzentren und weiteren Institutionen der Region sowie der Hochschule Osnabrück – kann der JuNEP durchweg tolle Entwicklungen vorweisen (s.a. Medien).
Letztendlich ist die Arbeit rund um den JuNEP ein umfassender Arbeitsschwerpunkt der KG Osnabrück geworden und alle am Projekt beteiligten Akteure, insbesondere die Teilnehmer hoffen auf eine langfristige Weiterführung des spannenden Projektes.

Bezug zur biologischen Vielfalt:

Getreu dem Motto „Natur und Umwelt aktiv erleben und gemeinsam schützen“ heißt es in der unverbrauchten Natur des JuNEP intensive Naturerfahrungen zu sammeln und gemeinsam anzupacken. Die Vielfältigkeit des Naturwald Palsterkamp ermöglicht es die Lebensräume Wald, Bach und Teich kennenzulernen und mit Kopf, Herz und Hand zu b egreifen was „Biodiversität“ bedeutet. Bei den verschiedenen Veranstaltungen und Aktionen lernen die Teilnehmer schnell wie viel Spaß es macht, etwas zum Schutz der biologischen Vielfalt beizutragen und das jeder von ihnen seinen Beitrag dazu leisten kann.


Bild 1
Bild 2

Bild 3
Bild 4

Dokumente

JuNEP-Poster_A4.pdf

Veranstaltungsbeschreibungen-JuNEP.pdf

PM ´Hoch Hinaus - Mit Teamgeist in die Bäume des JuNEP´

PM ´Natur erleben und Schützen - JuNEP geht in den Sommerferien an den Start´

PM ´Naturwald als Erlebnisraum - Kinder und Jugendliche entdecken den Palsterkamp´

 

Besuchen Sie uns

Naturwald Palsterkamp

Erlenweg/Ecke Palsterkamp
49214 Bad Rothenfelde

Öffnungszeiten: Nach Absprache

Herr Damian Dohr
Tel.:0541-2003977
umweltaktiv.bund@web.de
http://www.osnabrueck.bund.net/

 

Weitere Infos

BUND Kreisgruppe Osnabrück e.V.
Bad Rothenfelde

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld