Sonderwettbewerb Soziale Natur

Inklusive Natur-, Sport- und Erlebnislandschaft

Die INSEL, die inklusive Natur-, Sport und Erlebnis-Landschaft der Stiftung Pfennigparade ist ein Ort, an dem sich Menschen mit und ohne Körperbehinderung unkompliziert und nachhaltig in der Natur begegnen, sich verwirklichen, Ideen finden, Erfahrungen sammeln und Erfolgserlebnisse feiern können.

Der Platz zwischen Isar und Isarkanal, außerhalb des Settings eines üblichen Standorts der Behindertenhilfe, schafft ideale Voraussetzungen für die Umsetzung inklusiver Ziele. Das ca. 8000 qm große Gelände mitten in der Natur bietet Möglichkeiten für Sport und Aktivitäten unter freiem Himmel. Dabei soll durch die Überwindung von Barrieren vor allem im sozialen Miteinander in der Natur die individuelle Sicht auf behinderte Menschen positiv beeinflusst werden.
Als Projekt der Stiftung Pfennigparade fühlt sich die INSEL den Zielen der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen verpflichtet. Das Recht zur Teilhabe bezieht sich dabei auf sämtliche Lebensbereiche, die von allen Menschen uneingeschränkt genutzt werden können.

Neben sportlichen Aktivitäten wie (Mono-)Skifahren und RaceRunning bietet die INSEL auch Vater-Kind/Mutter-Kind Tage, Indianertage, Kurse für den Anbau von Pflanzen, Natur-Erfahrungsnachmittage und vieles mehr an.

Bezug zur biologischen Vielfalt:

Die INSEL ist ein Natur- und Landschaftsschutzgebiet: Unter dem Motto „Gemeinsam mehr erleben“, sollen Naturerfahrungen und biologische Vielfalt mit allen Sinnen für Alle erlebbar sein. Es werden unter anderem Permakultur-Kurse angeboten. Dieser ganzheitliche Gestaltungsansatz für selbsterhaltende und natürliche Gartensysteme wird den Teilnehmern in zwei Kursen näher gebracht. Im ersten Kurs betrachten und gestalten sie den Garten an den Mustern und Kreisläufen der Natur. Im zweiten Kurs gestalten sie anhand praktischer Beispiele einen ganzheitlichen und selbsterhaltenden Stadt-Perma-Garten auf dem Balkon, der Terrasse oder in kleinen Grünflächen.

Artenerhaltung und biologische Vielfalt – wie die von Bienen – wird auf der INSEL großgeschrieben. Deshalb beheimatet sie 10-15 Bienenvölker mit ca. 35-45.000 Bienen, die Honig produzieren. Geschmacklich spiegelt er die breite Vielfalt der Natur wider, da besonders viele Weiden das Isarufer säumen. Neben der Gewinnung von Honig dienen die Bienen der naturpädagogischen Arbeit des auf dem Gelände angesiedelten Waldkindergartens.
Die Angebote für Kinder sind vielfältig. Im Lebensmittel-Kurs lernen Kinder, woher ihr Essen eigentlich kommt. Sie betrachten es, fühlen, riechen und ernten Pflanzen. Daraufhin verarbeiten sie die Grundstoffe und backen oder kochen gemeinsam unter freiem Himmel. Die ausgebildeten Erlebnispädagogen, Sportlehrer und Outdoor-Trainer bauen Vogelhäuschen und schnitzen Weihnachtskrippen aus Naturmaterialien.


Bild 1
Bild 2

Bild 3
Bild 4

Dokumente

INSEL Ferienprogramm

 

Besuchen Sie uns

INSEL

Mauerkircherstraße 174/Ecke Mittlere-Isar-Straße
81925 München

Öffnungszeiten: variabel

Frau Verena Schöttl
Tel.:+ 49 89 83 93 4041
insel@pfennigparade.de
http://www.pfennigparade.de/insel

 

Weitere Infos

Stiftung Pfennigparade
München

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld