Sonderwettbewerb Soziale Natur

PAGS-Abenteuer-Erlebnis-Welt

Die Schülerinnen und Schüler (Lernpartner) an der Pater-Alois-Grimm-Schule in Külsheim leben und lernen in einer außergewöhnlichen naturnahen Lernumgebung mit Kletterlandschaft, Chill-Zone, Wasserspielplatz, Schulgarten mit Holzbackofen und Amphitheater, die sie nach ihren Wünschen nach und nach selbst gebaut und gestaltet haben und immer noch weiter gestalten.

Die Pater-Alois-Grimm-Schule Külsheim ist eine inklusive Gemeinschaftsschule. Unsere zweizügige Grundschule und die dreizügigen weiterführenden Klassen werden von Kindern und Jugendlichen aus den Stadtteilen von Külsheim und den umliegenden Gemeinden besucht.
Die Lernpartner sollen miteinander, voneinander – in ihrer Vielfalt - in einer außergewöhnlichen Lernumgebung für ein selbstverantwortetes Leben lernen.
Uns ist wichtig, dass Schule Lebensraum ist, den Kinder und Jugendliche selbst mitgestalten dürfen.
Das Außengelände der Pater-Alois-Grimm-Schule Külsheim ist als umfangreiches Generationenprojekt angelegt, bei dem jedes Jahr in Eigenleistung ein weiterer Bereich umgestaltet wird. Vor acht Jahren haben unsere Lernpartner aus allen Klassen an einem Projekttag geträumt, geschrieben und gebastelt und aus Naturmaterialien Modelle hergestellt, wie sie sich ein erlebnisreiches Außengelände wünschen und aus welchen Elementen es bestehen soll. Zusammen mit dem Verein „Naturspur“ wurden die Wünsche ausgewertet und in einen umfassenden Bauplan übergeführt. Seitdem wird in jedem Jahr ein großer Bauabschnitt umgesetzt. In dieser Zeit – meist sind es zwei Wochen-, in der unsere Schule zur Baustelle wird, werkeln, sägen, hämmern, schleifen, schleppen und pflanzen alle Schülerinnen und Schüler (Lernpartner), Lehrerinnen und Lehrer (Lernbegleiter), Eltern, Großeltern, Freiwillige aus der Gemeinde und von weiter her gemeinsam, bis der Bauabschnitt fertig ist. Eine Kletterlandschaft mit Baumhaus und Balancierstämmen (Sommer 2012), eine Chill-Zone (Sommer 2013), einen Wasserspielplatz (Sommer 2014) sowie in den letzten Jahren den Schulgarten „Hortus-PAGSis“, ein Drei-Zonen-Garten mit Teich und Holzbackofen und das Amphitheater „Theatrum PAGSum“ (Sommer 2017) konnten wir bereits gemeinsam realisieren. Durchgängig verwendetes Robinienholz verbindet alle Bauabschnitte miteinander. Unser Projekt PAGS-Abenteuer-Erlebnis-Welt ist ein wesentliches Projekt der PAGS, alle am Schulleben Beteiligten können sich damit identifizieren, die Eigenaktivität der Lernpartner wird gestärkt, beim Bauen erfahren sie direkt Selbstwirksamkeit und erleben das Gefühl der Machbarkeit in der Gemeinschaft. Immer wieder erhalten neue Generationen von Lernpartnern die Gelegenheit, ihre Ideen einzubringen und Spuren zu hinterlassen.
Die Bauabschnitte werden finanziert durch eine Vielzahl an Aktionen über das ganze Jahr wie UNICEF-Lauf, Kuchenverkauf und Verkauf auf dem Weihnachtsmarkt, Teilnahme an Wettbewerben, Auftritte bei öffentlichen Events sowie über Spenden.
Die PAGS-Abenteuer-Erlebnis-Welt bietet den Lernpartnern innerhalb des Schulalltags sowohl ganz unterschiedliche Entspannungs- und Bewegungsmöglichkeiten, als auch eine Vielzahl von Lernerfahrungen.
Am Klettergelände können die Kinder und Jugendlichen ihren Bewegungsdrang stillen und Herausforderungen in Bezug auf Gleichgewicht und Höhe meistern.
Der Wasserspielplatz ist besonders im Sommer beliebt, wenn im kühlen Nass gepumpt, gebaut, gestaut, beobachtet und geplanscht wird.
An der Mountain-Bike-Strecke können sich mutige Jugendliche ausprobieren und ihre Fähigkeiten erweitern.
In der Chill-Zone wie auch unter dem Apfelbaum im Hortus PAGSis kann man sich sogar während einer Englisch-Stunde zurückziehen und Vokabeln lernen, mit anderen Lernpartnern gemeinsam etwas erarbeiten oder planen oder in der Mittagspause eine Runde dösen oder mit Freunden „chillen“.
Das Amphitheater wird als Klassenzimmer in Grünen, Bühne für z.T. selbst geschriebene Theaterstücke, Zirkusvorstellungen, Musicals und Auftritte der Schüler- und Lehrerband sowie Lesungen und Konzerte genutzt.
Der Schulgarten „Hortus PAGSis“ ist ein Drei-Zonen-Garten mit Puffer-, Hot-Spot- und Ertragszone, der die biologische Vielfalt auch an unserer Schule ermöglicht. Im Schulgarten wurden Steinpyramiden, ein Steingarten und ein Teich angelegt, was ganz unterschiedliche Insektenarten anlockt. Die Lernpartner können immer wieder eine Vielzahl von Tieren entdecken und beobachten. Ein Barfußpfad lädt zum Entspannen und Erleben der Natur mit allen Sinnen ein und am Steinbackofen können die Lernpartner für sich und andere Pizza backen und den aufwändigen und spannenden Prozess des Brotbackens wie früher erleben. Verschiedene Herausforderungen im „Hortus PAGSis“ können die Lernpartner beim Anpflanzen und Ernten von Kräutern und Gemüse in den Hochbeeten, beim Entsaften von Äpfeln unseres Apfelbaums, beim Herstellen von Marmelade aus den Mirabellen und beim Ansiedeln von Bienenvölkern und der Herstellung von Honig annehmen und daran wachsen.

Bezug zur biologischen Vielfalt:

Besonders im "Hortus PAGSis", der nach dem Drei-Zonen-Konzept gestaltet ist, kann die biologische Vielfalt erlebt werden. So besteht der Schulgarten aus drei verschiedenen Zonen: der Pufferzone als Abgrenzung zu den herkömmlich genutzten Wiesenflächen; der Hot-Spot-Zone, in der durch unterschiedlich angelegte Naturbausteine Lebensraum für viele Tiere geschaffen wird und der Ertragszone, in der Gemüse, Beeren und Weizen angebaut werden.

Video:
https://www.youtube.com/watch?v=XjUTYyLiAzg https://www.youtube.com/watch?v=fs5TLt9Uojk


Bild 1
Bild 2

Bild 3
Bild 4

 

Besuchen Sie uns

PAGS-Abenteuer-Erlebnis-Welt

Kirchbergweg 11
97900 Külsheim

Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag 8.00 bis 15.30 sowie Freitag 8.00 bis 13.00

Frau Judith Assimus
Tel.:09345-333

https://pags-kuelsheim.de/

 

Weitere Infos

PAGS Külsheim
Külsheim

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld