Waldfuchs der SDW

Der Waldfuchs ist ein Umweltbildungsprojekt für Kindertagesstätten und Förderschulen. Die Kinder lernen verschiedene Zusammenhänge aus Natur und Umwelt kennen, wodurch zugleich eine effektive Vorbereitung auf die Schulzeit und das künftige Leben realisiert wird.

Voraussetzung für eine nachhaltige Entwicklung ist ein grundsätzlicher mentaler Wandel in unserer Gesellschaft. Eine Schlüsselrolle kommt dabei der Bildung zu.
Grundfertigkeiten, Werthaltungen und Überzeugungen, die in der frühen Kindheit erworben werden, wirken sich auf das Verhalten im Erwachsenenalter gegenüber Natur und Mitmenschen aus. Folglich ist es sinnvoll mit der Bildung für nachhaltige Entwicklung bereits im Kindergartenalter zu beginnen.
Der Aufenthalt in der Natur fördert auf selbstverständliche Weise Körper- und Sinneswahrnehmung und bietet einen idealen Bewegungsraum mit unzähligen Möglichkeiten für eigene Entdeckungen und Erkundungen. In der Natur zu sein, stärkt und stabilisiert die kindliche Entwicklung in vielen Bereichen. Das Wohlbefinden wird gefördert, die Auswirkungen negativer Lebensereignisse gepuffert und Stress gedämpft. Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen werden ebenso gestärkt wie Sozialverhalten, Kommunikationsfähigkeit und Kooperationsfähigkeit. Die physische Entwicklung wird bspw. durch die Förderung motorischer Fähigkeiten, dem veränderten Bewegungsverhalten und einer verbesserten Krankheitsresistenz positiv beeinflusst. Zudem zeigt sich, dass Naturerfahrungen zu einer tieferen Naturverbundenheit sowie zu einem verbesserten Naturwissen führen und sich positiv auf Umwelteinstellungen und Umwelthandeln auswirken.
Naturerfahrung ist dementsprechend eine wichtige Basis für die kindliche Entwicklung und ein vielversprechender Ausgangspunkt für eine erfolgreiche Bildung für nachhaltige Entwicklung (KOHLER & SCHULTE OSTERMANN 2015).
Im Jahr 2008 startete das Projekt als Pilotprojekt mit 10 Kindertagesstätten. Es wurde aufgrund der enormen Resonanz stark ausgeweitet und wird nunmehr mit Unterstützung des Landeszentrum Sachen-Anhalt und der Lotto-Toto GmbH Sachen landesweit durchgeführt. Gegenwärtig sich mehr als 200 Kindertagesstätten und Förderschulen involviert. Einige Einrichtungen feierten in diesem Jahr bereits ihr 10-jähriges Projektjubiläum und sind somit schon seit Projektstart durchgängig mit dem Waldfuchs aktiv.
Mit dem Waldfuchs wollen wir erreichen, dass die Kinder an der Natur herangeführt werden, diese erleben und ganzheitlich wahrnehmen. Die Kinder sollen einen positiven Bezug zur Natur aufbauen, damit Sie auch im Erwachsenenalter verantwortungsbewusst mit ihr umgehen. Außerdem sollen Sie erkennen, dass wir Teil der Natur sind und verstehen, dass wir abhängig von der Natur sind. Desweiteren möchten wir die Kinder für die Bedeutsamkeit der biologischen Vielfalt sensibilisieren und für den Schutz der Natur begeistern.
Zu Beginn des Projektes wird jeder Kindertagesstätte ein Exkursionsrucksack mit diversen waldpädagogischen Materialien übergeben. Außerdem bekommt jedes Kind ein Basecap sowie eine gebundene Mappe mit Arbeitsblättern, sodass sie zum Abschluss ein eigenes "Waldbuch" besitzen. Sowohl die Kindertagesstätten als auch die Kinder erhalten eine entsprechende Stempelkarte, auf welcher die bearbeiteten Themen des Projektjahres eingetragen und abgestempelt werden.
Wir schlagen den Kindertagesstätten sowie den Betreuern zunächst etwa 23 Themen vor, welche sich insbesondere an dem Inhalt der bereitgestellten Arbeitsmappen orientieren. Die Ernennung zum „Waldfuchs der SDW“ setzt voraus, dass jedes Kind an mindestens 8 Projekttagen zu jeweils unterschiedlichen Themen den Wald und die Natur erlebt hat. Dies bedeutet im Einzelnen, dass die Vorschulkinder mindestens achtmal zu bestimmen Themen, unter fachkundiger Begleitung durch den Wald geführt werden, um dort Interessantes und Neues zu entdecken und zu lernen.
Nach Abschluss der 8 Projekttage wird das Waldfuchsjahr reflektiert und die Kinder schildern ihre Erlebnisse und Erkenntnisse aus den Waldtagen. Im Anschluss an die bestandener Waldfuchs-Prüfung wird jedes Kind als "Waldfuchs der SDW" ausgezeichnet und erhält im Zuge dessen einen Waldfuchspass. Der Kindertagesstätte wird eine Urkunde zur Teilnahme am Umweltbildungsprojekt überreicht.
Da diese Umweltbildungsmaßnahme als ein kontinuierlich fortlaufendes und mehrjähriges Projekt angedacht ist, werden ausschließliche Vorschul- sowie Kindergartenkinder angesprochen.
Verantwortlich für die landesweite Organisation und Umsetzung des Projektes ist ein Projektleiter mit forstlicher Ausbildung: Robert Klose (Dipl.-Ing. (FH) Forstwirtschaft / M. Sc. Forstwissenschaften & Waldökologie / Zertifizierter Waldpädagoge). Er übernimmt unter anderem die Durchführung der Einführungs- und Abschlussveranstaltungen zum Projekt sowie die Kommunikation mit den Kindertagesstätten, Waldbesitzern, Verbänden, Vereinen und Landeseinrichtungen. Außerdem plant und koordiniert er den individuellen Projektablauf gemeinsam mit den einzelnen Betreuungseinrichtungen und gewährleistet somit eine unmittelbare, bedarfsabhängige Durchführung von Umweltbildungsveranstaltungen sowie waldpädagogischen Maßnahmen und Aktivitäten in einigen projektintegrierten Kindertagesstätten und Förderschulen.

Bezug zur biologischen Vielfalt:

Wir vermitteln den Kindern mit waldpädagogischen Aktivitäten die Bedeutung und Tragweite der biologischen Vielfalt. Dabei wird den Kindern die Wichtigkeit dieser Thematik konkret aufgezeigt und Sie können diese selbst erforschen sowie Neues darüber lernen. Außerdem werden durch unsere Themenvorschläge für die Projekttage die Grundsätze der Waldentwicklung und -bewirtschaftung weiter gegeben. Diese stützen sich ebenfalls auf den Schutz, die Erhaltung und Förderung der biologischen Vielfalt sowie den Schutz von Wald und Natur.


Bild 1

Dokumente

Entwicklung des Projektes - Waldfuchs der SDW (2017/2018)

 

Besuchen Sie uns

Schutzgemeinschaft Deutscher Wald e.V.

Maxim-Gorki-Straße 13
39108 Magdeburg

Öffnungszeiten: Mo-Fr: 8-16 Uhr

Herr Robert Klose
Tel.:0391 - 66 28 372
waldfuchs@sdw-sa.de
http://www.sdw-sa.de/projekte/waldfuchs/

 

Weitere Infos

Schutzgemeinschaft Deutscher Wald e.V. Landesverband Sachsen-Anhalt
Magdeburg

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld