Natürlich Heidelberg

"Natürlich Heidelberg" ist eine kommunale Plattform für Umweltbildungsaktivitäten und Naturerleben in Heidelberg. Sie initiiert, unterstützt und bündelt verschiedenartigste Projekte, um Kindern und Jugendlichen, Bürgerinnen und Bürgern und Bildungseinrichtungen eine zentrale Anlaufstelle zu bieten. Für die Umsetzung der Angebote wird ein elektronisches Buchungssystem und ein Buchungsbüro für die individuelle Beratung unterhalten. Mit den Kooperationspartnern und den Veranstaltungsleiterinnen und Veranstaltungsleitern wird ein jährliches Programm mit ca. 180 Veranstaltungen zu festen Terminen und weiteren Angeboten für individuelle Buchungen erstellt. Aktionsraum ist nicht nur der vielfältige Heidelberger Naturraum, sondern auch ein Netzwerk von Lernorten, welches stetig erweitert wird.

„Natürlich Heidelberg“ ist eine Umweltbildungsplattform der Stadt Heidelberg. Sie wird von der Abteilung Lernort Natur, Geo- und Naturpark des Umweltamtes betreut. Ihr Ziel ist es, die Menschen in die Natur zu führen, Ihnen die Bedeutung unserer Naturräume näherzubringen und den richtigen Umgang mit der Natur zu vermitteln. Es wird die eigene Handlungsverantwortung für eine nachhaltige Zukunftsgestaltung und damit für die Zielsetzungen der UN-Dekade "Biologische Vielfalt" und das Weltaktionsprogramm „Bildung für nachhaltige Entwicklung" der UNESCO unterstützt und gefördert.

Ein Netzwerk von Bildungs- und Kooperationspartnern (derzeit nahezu 70) beteiligt sich an der jährlichen Umsetzung der Angebote, wie z.B. der Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald (UNESCO Global Geopark), der Naturpark Neckartal-Odenwald, der BUND Heidelberg, der NABU Heidelberg, der Verein der Streuobstpädagogen, der Verein der Bezirksimker Heidelberg, die Obst- und Gartenbauvereine, die Stadtteilvereine und viele mehr.

Das Angebot von „Natürlich Heidelberg“ ist vielseitig:
• Veranstaltungen zu den Themen: „Biologische Vielfalt“, „Natur erfahren und verstehen“, „Inspiration, Kreativität und Selbsterfahrung“, „Naturprodukte nutzen“, „Aktiver Einsatz für die Natur“, „Mensch, Handwerk und Geschichte“, „In der Natur bewegen“ und „Natur als Quelle der Gesundheit“
• Wanderungen und Exkursionen zur biologischen Vielfalt
• Ausbildung von Multiplikatoren und Veranstaltungsleiter/-innen
• fachliche Beratung und Begleitung von Kindertagesstätten, Waldkindergärten, allgemeinbildenden Schulen, Fachschulen und der Pädagogischen Hochschule
• Konzeptionen für Schulklassenführungen anhand des Bildungsplans
• Ferienangebote und regelmäßige Naturerlebnisgruppen für Kinder
• Bürgerschaftliches Engagement und Themenwochen

Die Veranstaltungen sind für Kinder, Jugendliche und Erwachsene jeden Alters geeignet. Sie werden von über 50 Personen mit unterschiedlichen Qualifikationen angeboten, von staatlich zertifizierten Wald-, Umwelt-, Streuobst- und Wildnispädagogen, Geopark-Rangern, Geopark-vor-Ort-Begleitern und Experten der verschiedensten Fachrichtungen. In den letzten Jahren haben jährlich zwischen 10.000 und 15.000 Personen an Führungen und Veranstaltungen teilgenommen. "Natürlich Heidelberg" präsentiert sich regelmäßig an großen, öffentlichkeitswirksamen Veranstaltungen wie dem autofreien "Lebendigen Neckar", der "Großen Weinwanderung", dem "Tag der offenen Gartentür", der "Frühlingswanderung" und dem Naturparkmarkt.

Das Stadtgebiet Heidelberg wird als umweltpädagogisch wichtiger Erlebnisraum intensiv in Anspruch genommen. Für die Umsetzung der Bildungsarbeit und das Naturerleben entwickelt „Natürlich Heidelberg“ neue Konzepte, fördert Kooperationspartner bei eigenen Projekten und wird selbst durch Fachleute der Universität, der Pädagogischen Hochschule usw. unterstützt. Es werden Multiplikatorenschulungen für Lehrkräfte und Erzieherinnen und Erzieher durchgeführt. Im Rahmen von Outdoor-Education werden Schulen, die einzelne oder regelmäßige Naturtage durchführen, bis hin zu Schulklassen (Gymnasium), die wöchentlich einen Schultag in der Natur verbringen, betreut. Über Fachschulen (z.B. Heilerzieherinnen und Heilerzieher) werden Personen mit Eingeschränkungen erreicht.

„Natürlich Heidelberg“ erstellt, betreut und unterhält ein Netzwerk von Informationseinrichtungen und Lernorten. Neben dem Jahresprogramm sind dies Erlebnis- und Lehrpfade, Informationstafeln und Informationsschriften. Ein Walderlebnisgelände, welches auf der Grundlage von naturnahen Spiel- und Erfahrungsräumen entwickelt wurde, kann von Gruppen angemietet werden, deren Betreuerinnen und Betreuer zuvor geschult wurden. Das Forsthaus Mühltalstraße, ausgestattet mit umweltpädagogischen Materialien für das Forschen und Erleben im Naturraum, ist Ausgangsstation für umwelt- und waldpädagogische Veranstaltungen für Schulen. In der Kreativwerkstatt auf dem Kohlhof geht es um die Arbeit mit Naturmaterialien und es werden Werkstücke wie Nistkästen und Nisthilfen für Insekten erstellt. Der Erlebniswanderweg „Wein und Kultur“ führt Besucher und Besucherinnen in eine historisch gewachsene, reizvolle Kulturlandschaft und erläutert Interessierten die Entwicklung des facettenreichen Naturraumes und den traditionsreichen Heidelberger Weinbau.

Das Umweltbildungsprogramm lässt sich auch auf andere Regionen übertragen und wurde bereits in anderen Städten und Kreisen als mögliche Grundlage für eigene Entwicklungen herangezogen.

Bezug zur biologischen Vielfalt:

Ein Hauptanliegen von "Natürlich Heidelberg" ist die Förderung der biologischen Vielfalt im gesamten Stadtgebiet. Hierzu tragen die unterschiedlichsten Veranstaltungen und Aktivitäten des Programmes bei. Gerade die Wald-, Umwelt- und Streuobstpädagogik bieten gute Möglichkeiten, Teilnehmer/-innen für die Ziele der Bildung für Nachhaltige Entwicklung und für die biologische Vielfalt zu sensibilisieren. Sie geben Impulse, die auf die Kernthemen Ökologie, Ökonomie und soziale Verantwortung aufmerksam machen.

2018 wurde unter dem Titel „Natur in der Stadt – Biologische Vielfalt in Heidelberger Gärten“ ein jährlich wiederkehrendes gemeinsames Informationsprogramm in Zusammenarbeit mit den Obst-, Garten- und Weinbauvereinen und mit Unterstützung der Umweltverbände NABU, BUND und dem städtischen Naturschutz gestartet. Zu einem gemeinsamen Jahresmotto 2018 "Vögel und Fledermäuse" werden für die Heidelberger Bürgerinnen und Bürger theoretische und praktische Informationsveranstaltungen, Mitmachaktionen und Beratungen angeboten. 2019 lautet das Jahresmotto "Der Apfel und die Streuobstwiese".


Bild 1
Bild 2

Bild 3
Bild 4

Dokumente

Natürlich Heidelberg 2019

Natur in der Stadt. Biologische Vielfalt in Heidelberger Gärten 2019

Natur in der Stadt. Biologische Vielfalt in Heidelberger Gärten 2018

 

Besuchen Sie uns

Amt für Umweltschutz, Gewerbaufsicht und Energie, Natürlich Heidelberg

Theaterstraße 9
69117 Heidelberg

Öffnungszeiten: 8.00-15.00 Uhr, Buchungsbüro mittwochs von 8.00 -12.00 und 16.00 -18.00 Uhr

Herr Friedrich Kilian
Tel.:06221 -58 28049
natuerlich@heidelberg.de
http://natuerlich.heidelberg.de

 

Weitere Infos

Stadt Heidelberg Amt für Umweltschutz "Natürlich Heidelberg"
Heidelberg

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld