Naturgebiet der Grundschule Pantrings Hof

Das Naturgebiet der Grundschule Pantrings Hof ist ein vielseitiger Lern-, Erfahrungs- und Gestaltungsort für die Schülerinnen und Schüler der Schule. In ihm haben die Kinder die Möglichkeit, die heimische Natur zu erleben, zu entdecken und zu gestalten. Es werden Lebensräume für Tiere angelegt und gepflegt, sowie sie selbst und ihre Lebensweise kennengelernt. Des Weiteren bauen die Kinder Gemüse, Obst sowie Kräuter an und Imkern in der schuleigenen Imkerei. Bei all diesen Tätigkeiten entdecken sie Zusammenhänge zwischen der biologischen Vielfalt in Lebensräumen sowie der Auswirkungen durch menschliches Handeln und werden für dieses sensibilisiert.

Das Naturgebiet der Grundschule Pantrings Hof besteht bereits seit 1994. Es umfasst eine Fläche von ca. 1500 m² und wurde von Beginn an unter der Beteiligung der Schülerinnen und Schüler geplant und gestaltet. In unserem Naturgebiet wird für die Schülerinnen und Schüler Natur und eine biologische Vielfalt auf direkte Weise erfahrbar. In der heutigen mediengeprägten Zeit, ist dies von besonderer Bedeutung. Eine Chronik des Naturgebiets und viele Fotos, finden sich auf unserer Schulhomepage unter dem Bereich Naturgebiet.
Das Naturgebiet ist fester Bestandteil des Unterrichts. Im Rahmen fester Stunden und AGs, führen die Schülerinnen und Schüler verschiedene Projekte im Naturgebiet durch. Die Spannweite ist dabei sehr groß. Die folgenden Beispiele geben einen kleinen Einblick in die vielfältigen Anknüpfungspunkte des Unterricht: Bau von Naturwesen oder Blätterbildern im Kunstunterricht; Erzeugung von verschiedenen Tönen und Melodien mit Naturmaterialien im Musikunterricht; Inspirationsquelle für Gedichte und Texte im Deutschunterricht; Berechnung von Flächen und notwendiger Erde oder Saatgut im Mathematikunterricht.
Der Schwerpunkt der Tätigkeiten im Naturgebiet liegt jedoch in Bereichen, welche an den Themen und Inhalten des Sachunterrichts anknüpfen. Die Kinder entdecken und schaffen Lebensräume für Tiere und Pflanzen. Dabei lernen sie verschiedene Tiere und deren Lebensweisen kennen. Sie pflanzen Obst und Gemüse an, pflegen, ernten und verwerten es. Dabei sammeln sie Erfahrungen, welchen Einfluss das Wetter oder auch Insekten, Schnecken und Kaninchen auf den Ernteerfolg haben. Der bewusste Verzicht auf den Einsatz chemischer Mittel, als ein Eingriff in die Natur, wird reflektiert und erlebt. So werden Zusammenhänge zwischen Lebensraum und der Bedrohung von Tier- und Pflanzenarten entdeckt und eine Sensibilisierung für die Auswirkungen des Menschen auf das Ökosystem erlangt. Somit werden die Kinder umfänglich, durch ein direktes Erleben, für die Bedeutung einer biologischen Vielfalt sensibilisiert. Unterstützt wird diese Arbeit durch einen Naturpädagogen und Jäger (Herr Lütjens), welcher den Schülerinnen und Schülern einen Einblick in die Zusammenhänge, auch über die Grenzen des Naturgebietes hinaus, ermöglicht.
Des Weiteren bereichert seit 2018 eine Schulimkerei unser Naturgebiet. In Zusammenarbeit mit einem erfahrenen Imker (Herr Salomon) aus dem Imkerverein Herne, kümmern sich die Schülerinnen und Schüler um mittlerweile vier Bienenvölker. Dabei unterstützen sie den Imker bei allen anfallenden Arbeiten am Volk, bei der Honiggewinnung und dem Verkauf. Die Schülerinnen und Schüler erlangen dabei einen Einblick in die faszinierende Lebensweise der Bienen und deren Bedeutung für das Ökosystem. Über den Ausgangspunkt Biene wird somit die biologische Vielfalt erfahrbar.
Übersicht der aktuell durchgeführten Projekte im Naturgebiet:
- Errichtung eines Fühlpfads
- Anlegen eines natürlichen Weidentipis
- Bau eines Tipis aus Baumstämmen
- Kunstskulpturen herstellen und Projekte durchführen (z.B. die Mährenfurt)
- Gemüseanbau in mehreren Hochbeeten
- Anbau von z.B. Kartoffeln auf einem Acker
- Pflege und Ernte von Obstbäumen (Kirsche, Apfel, Pfirsich, Birne usw.)
- Anbau von Kräutern in einer Kräuterspirale
- Durchführung der Schulimkerei
- Instandhaltung und Erweiterung eines Bienenhotels für Wildbienen (Lebensraum)
- Instandhaltung und Erweiterung einer ca. 50m langen Totholzhecke (Lebensraum)
- Instandhaltung und Pflege einer ca. 10m langen Trockenmauer (Lebensraum)
- Instandhaltung und Pflege der Teich und Sumpfanlagen (Lebensraum)
- Pflege mehrere Komposthaufen (Lebensraum und Gewinnung neuer Pflanzerde)
- Pflege einer Schmetterlings- und Insektenwiese (Lebensraum)
- Instandhaltung und Pflege aller Wege, Werkzeuge usw.
- Durchführung verschiedener Forschungsprojekte (Kaulquappen, Würmer, Schnecken, usw.)

Ideen für zukünftige Projekte:
- Aufbau einer Schülerfirma für den Verkauf der Erzeugnisse und Einkauf aller benötigten Materialien.
- Errichtung eines Gewächshauses
- Kooperation mit Kleingärtnern oder Vereinen
- Patenschaften für Grünanlagen übernehmen (Urban Gardening)
- Errichtung eines Hühnerstalls und Anschaffung von Hühnern

In Rahmen der Durchführung der verschiedenen Projekte erleben, erfahren, entdecken die Kinder die Natur. Ihnen werden Zusammenhänge zwischen Mensch und Natur deutlich und sie lernen einen nachhaltigen und ökologisch bewussten Umgang mit der Natur zu pflegen. Das Naturgebiet der Schule kann somit dazu beitragen, für zukünftige Generationen den Grundstein einer nachhaltigen Lebensweise zu legen.

Bezug zur biologischen Vielfalt:

Im Naturgiebt werden Lebensräume und deren biologische Vielfalt auf praktische Weise erfahrbar. Dabei entwickeln die Schülerinnen und Schüler eine wertschätzende Haltung gegenüber der Natur. Zudem lernene sie die menschlichen Eingriffe in die Natur zu reflektieren und entwickeln eine ressourcenschonendes Bewusstsein. Insgesamt leistet das Naturgebiet damit einen wichtigen Beitrag, Menschen zukünfiger Generationen für das Ökosystem der Erde und deren biologischer Vielfalt zu sensibilsieren.


Bild 1
Bild 2

Bild 3

 

Besuchen Sie uns

Naturgebiet Grundschule Pantrings Hof

Eberhard-Wildermuth-Straße 43
44628 Herne

Öffnungszeiten: Nach Absprache

Herr Fabian Fink
Tel.:02323 / 83833
02323 / 83833
https://grundschule-pantrings-hof.herne.de/naturgebiet/

 

Weitere Infos

Grundschule Pantrings Hof
Herne

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld