Wildnisübernachtung in Deutscher Gebärdensprache

Seit 2016 gibt es im Nationalpark Schwarzwald Angebote in Deutscher Gebärdensprache (DGS). Die Angebote werden einerseits zu festen Terminen im Jahresprogramm des Nationalparks angeboten, andererseits können individuell Termine zu unterschiedlichen Themen und an unterschiedlichen Orten vereinbart werden.
Eines dieser Angebote im Rahmen des Jahresprogramms ist eine "Wildnisübernachtung" für Abenteuerlustige. Ziel ist es, den Nationalpark zu erleben, Themen des Nationalparks zu diskutieren (u.a. Biologische Vielfalt) den Übernachtungsplatz zu erwandern, einen Abend am Lagefeuer und eine Nacht unter freiem Himmel zu verbringen.
Naturerleben ist immens wichtig für die körperliche und psychische Gesundheit. Dieses Angebot öffnet eine Tür zu Natur- und Wildniserleben für gehörlose BesucherInnen und Besucher ohne Sprachbarrieren, direkt in Gebärdensprache.

Im Nationalpark Schwarzwald gibt es zahlreiche Führungen, Veranstaltungen und Aktivitäten, um den Nationalpark für alle Menschen zugänglich und barrierefrei erlebbar zu gestalten.
Für gehörlose Menschen ist die größte Barriere eine Kommunikationsbarriere - dank einer gebärdensprachkompetenten Mitarbeiterin im Nationalpark kann dieses Barriere komplett abgebaut werden. Kommunikation im Vorfeld per EMail oder Skype, Durchführung von individuellen Veranstaltungen zu diversen Themen, direkte Kommunikation ohne die Zwischenschaltung eines Dolmetschers.
Die Biologische Vielfalt ist ein Kernthema des Nationalparks. Aus Sicht des Nationalparks kann durch Angebote in DGS eine größere Zielgruppe für die Ziele und Aufgaben des Nationalparks und das Thema Biodiversität allgemein sensibilisiert werden und darüber informiert werden.

Von besonderer Bedeutung ist die Wildnisübernachtung, die in dieser Form einzigartig ist. Zwei Tage im Nationalpark, eine Nacht im Freien. Hier werden Erlebnisse ermöglicht, die viele Menschen nur in Begleitung machen. Für gehörlose Menschen ist eine solche Begleitung direkt in DGS von großer Bedeutung - der Nationalpark Schwarzwald hat hier ein innovatives Angebot geschaffen. Einen halben oder ganzen Tag lang wandern, draußen schlafen, am Feuer kochen, die eigenen Grenzen kennenlernen und vielleicht ein Stück ausweiten, Selbstwirksamkeit erleben, die Biologische Vielfalt des Nationalparks und die Einbindung jedes Einzelnen im "Netz des Lebens" erleben und diskutieren, das Erlebte reflektieren...
Dies ist ein Beitrag zur Erhaltung der Biologischen Vielfalt und erfüllt eine Multiplikationswirkung. Aus Sicht der Besucherinnen und Besucher füllt das Angebot eine Lücke, an einer Stelle, mit einem sehr dünnen Angebot (Naturschutz, Naturerleben, Outdoor in DGS).
Naturerleben ist immens wichtig für die körperliche und psychische Gesundheit. Dieses Angebot öffnet eine Tür zu Natur- und Wildniserleben für gehörlose BesucherInnen und Besucher - ie Wildnisübernachtung kann so auch einen Beitrag leisten zur körperlichen (Bewegung, draußen sein) und psychischen Gesundheit (Resilienz, Erholung und Entspannung) - und Lust machen auf mehr.
2017 wurde dieses Angebot zu einem Termin angeboten, 2018 gibt es zwei Angebote (mit einer Abstufung für Familien mit Kindern und für Erwachsene mit längerer Tageswanderung).

Seit 2015 ist ein gut funktionierendes Netzwerk zur Kommunikation und Bekanntmachung des DGS-Angebots im Nationalpark Schwarzwald entstanden. Gehörlosenvereine der Region, Schulen mit Förderschwerpunkt Hören, Kooperationspartner wie "GebärdenVerstehen Heidelberg" und "Gib Chance e.V." und Einzelpersonen in Beratungsfunktion wie z.B. der Vorsitzende des DGS-Dozenten-Verbands Baden-Württemberg.
Beworben wird die Wildnisübernachtung über das Jahresprogramm des Nationalparks, die Homepage, einen Email-Verteiler in oben genanntem Netzwerk und über die Presse.

Svenja Fox (seit 2011 Jugendbotschafterin der UN-Dekade, mittlerweile ehemalige Jugendbotschafterin) ist als stellv. Leitung der Natur- und Wildnisbildung im Nationalpark Schwarzwald angestellt und DGS-kompetent. Das ermöglicht ein kontinuierliches Angebot in DGS und eine dauerhafte und langfristige Barrierefreiheit für taube Besucherinnen und Besucher des Nationalparks.

Bezug zur biologischen Vielfalt:

Die Biologische Vielfalt ist ein Kernthema des Nationalparks. Bedeutung, Bedrohung, Erhalt, Handlungsspielräume jedes Einzelnen, Schutzbemühungen auf multilateraler Ebene, Biodiversität global und vor der eigenen Haustür werden stets thematisiert und aus unterschiedlichsten Perspektiven betrachtet - bei der Wildnisübernachtung direkt in Gebärdensprache.
Bei der Wildnisübernachtung, wie bei allen DGS-Angeboten, geht es u.a. um das Erleben von Vielfalt und das Verständnis für ihre abstraktere Dimension. Direkt in DGS ist das für gehörlose Menschen in diesem Bereich bisher ein seltener Zugang zu Information, Wissen und Erleben. Dieses Angebot will hier einen Beitrag leisten.


Bild 1
Bild 2

 

Besuchen Sie uns

Nationalpark Schwarzwald

Schwarzwaldhochstrasse 2
77889 Seebach

Öffnungszeiten: Dienstag-Sonntag, 10-17 Uhr und nach Absprache

Frau Svenja Fox
Tel.:0172-3809197
svenja.fox@nlp.bwl.de
http://www.nationalpark-schwarzwald.de

 

Weitere Infos

Nationalpark Schwarzwald
Seebach

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld