Es summt und brummt im Kinderhaus

Das ganze Kindergartenjahr 2017/2018 haben die Kinder die sie umgebende Natur erforscht und sich dabei besonders der Insektenwelt angenommen. Highlights des Jahres waren der Bau einer Kräuterschnecke und das Anlegen eines Insektengartens. Aber auch Exkursionen in den Wald, das Anlegen eines Hochbeets und das Wandeln auf den Spuren des Jurameers waren für die Kinder faszinierend. Natur - das ist was Kinder bei uns täglich begeistert!

Unsere Wettbewerbs-Einreichung zeigt nicht nur ein einzelnes Projekt, sondern die Einbindung zahlreicher Projekte in unseren Kinderhaus-Alltag. Denn…das Thema Umwelt und Natur ist fest in unserer Konzeption verankert und begleitet uns das ganze Jahr über. Wir haben Projekte, die kontinuierlich unsere pädagogische Arbeit bereichern wie z.B. das Kooperationsprojekt Mini-Ökomobil, unsere Teilnahme beim „Haus der kleinen Forscher“ oder unsere regelmäßigen Waldtage. Aber je nach Situation und Interesse der Kinder starten jährlich auch neue Projekte wie z.B. das Erforschen der Feuerwanzen unter unserem Lindenbaum oder die Errichtung einer Beobachtungsstation über unsere heimische Vogelwelt. Viele dieser Projekte verankern sich wieder dauerhaft und nachhaltig in unserer Einrichtung wie z.B. durch den Bau der Kräuterschnecke oder das Anlegen eines Insektengartens in unserem Außengelände. Diese regen die Kinder wiederum weiteren Aktionen, Erlebnissen und Projekten an, schließlich gibt es z.B. in einem Insektengarten viel zu entdecken- die biologische Vielfalt ist hautnah spürbar. Alle Erfahrungen, Beobachtungen und Erlebnisse können die Kinder in ihren Forschertagebüchern festhalten und somit Inhalte nachhaltiger festigen. Sie können dadurch aber auch eigenen Fragen noch einmal nachspüren. In viele Aktionen sind die Eltern eingebunden und Inhalte und Anregungen werden so nicht nur über die Kinder, sondern ganz unmittelbar weitergegeben. Aber auch durch Elternabende, Artikel in den Elternzeitschriften oder im Gemeindeblatt machen wir auf unsere Aktionen und die Bedeutung des Natur- und Umweltschutzes aufmerksam. Alle Aktionen zu unserem Kooperationsprojekt Mini-Ökomobil werden auf der Homepage unserer Einrichtung veröffentlicht. Hier kann sich ein breiteres Publikum Ideen und Anregungen für die Arbeit mit den Kindern holen. Um die Kinder kompetent bei allen Projekten begleiten zu können, informieren wir uns sehr umfassend über Fachbücher, unsere Projektpartner oder zusätzliche Schulungen (wie z.B. in diesem Jahr die Weiterbildung zum Vogelpädagogen oder Streuobstwiesenpädagogen.) Projekte zum Natur- und Umweltschutz verstehen wir nicht als isolierte Angebote, sondern als Teil unserer pädagogischen Arbeit und Alltag unserer Kinder. Das große Interesse der Kinder, die Kompetenz die sie beweisen und die enorme Begeisterung geben uns in dieser Hinsicht recht!

Bezug zur biologischen Vielfalt:

Mit ihren vielfältigen Projekten haben die Kinder nicht nur die biologische Vielfalt in ihrer Umgebung beobachtet und erforscht, sondern aktiv zu ihrer Verbesserung beigetragen, indem sie zum Beispiel eine Kräuterschnecke mit Trockenmauer oder einen Insektengarten angelegt haben.


Bild 1
Bild 2

Bild 3
Bild 4

Dokumente

Unser Naturjahr 2017und2018.pdf

 

Besuchen Sie uns

Montessori Kinderhaus 3 Linden

Schulstraße
72505 Krauchenwies

Öffnungszeiten: 7.00 bis 16.00 Uhr

Frau Bettina Jäger
Tel.:075762480
kindergarten-hausen@gmx.de

 

Weitere Infos

Montessori Kinderhaus 3 Linden
Krauchenwies

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld