Ökologische Aufwertung von Freigelände

Konzept zur Umgestaltung der Freifläche um das Moscheegelände, zur Bereitstellung von Lebens- und Rückzugsräumen für Pflanzen und Tiere

Als Muslime sehen wir uns gefordert, uns bei der Lösung gesellschaftlicher Probleme zu engagieren. Ein religionsübergreifendes Anliegen der Gesellschaft ist die Bewahrung der Schöpfung. Die Montage der Photovoltaik-Anlage auf dem Dach unserer Moschee im Jahr 2012 war ein erster Schritt in diese Richtung. Im Rahmen der ersten religiösen Naturschutzwoche 2017 in Darmstadt wollten wir als islamischer Verein einen Beitrag zur Erhaltung der Biodiversität in unserer Stadt leisten. Hier war es uns möglich, mit anderen gesellschaftlichen Akteuren wie dem NABU Darmstadt in Verbindung zu treten. Als Ergebnis konnte eine ökologische Aufwertung des Moscheegeländes als Beitrag zur biologischen Vielfalt geplant und teilweise auch schon umgesetzt werden. Ein Maßnahmenkatalog wurde durch den NABU Darmstadt erstellt, sowie Förderanträge an das Umweltministerium und das Umweltamt gestellt und zwischenzeitlich genehmigt.
Durch unsere ehrenamtlichen Arbeiten wie Moscheeführungen und andere Aktivitäten (islamisch- christlicher Dialog, Tag der offenen Moschee, Religionen für den Frieden in Darmstadt) für die verschiedensten gesellschaftlichen Gruppen (Schulen, Hochschulen, Universitäten, Vereine, …) kann die Verbindung zum Umweltschutz geknüpft, somit die Schnittstelle von Natur und Sozialem immer wieder hervorgehoben werden. Symbolisch steht hierfür die gemeinsame Baumpflanzung zum Erhalt der biologischen Vielfalt im Vorgarten der Moschee mit christlichen Gemeinden bzw. interreligiösen Initiativen unserer Stadt. In der Naturschutzwoche im September 2018 ist eine weitere gemeinsame Baumpflanzung auf dem Grundstück einer christlichen Gemeinde in Zusammenarbeit mit dem islamisch-christlichen Arbeitskreis Darmstadt geplant.
Auch wenn die ökologische Aufwertung unseres Moscheegeländes nur einen kleinen Beitrag zur Bewahrung der biologischen Vielfalt im Wettstreit gegen den kontinuierlichen Rückgang an Biodiversität darstellt, hoffen wir doch langfristig durch die Teilnahme an den Naturschutzwochen anderen Gemeinden als Vorbild zu dienen, diese zu motivieren und somit die Bewahrung der Schöpfung gemeinsam angehen zu können.

Bezug zur biologischen Vielfalt:

Durch die Umsetzung des Maßnahmenkatalogs (erstellt durch NABU Ortsgruppe Darmstadt) möchten wir einen Beitrag zum Erhalt der Arten leisten und die Freifläche unseres Moscheegeländes als Lebensraum für Tiere und Pflanzen anbieten.


Bild 1
Bild 2

Bild 3
Bild 4

 

Besuchen Sie uns

Türkisch-islamisches Zentrum Darmstadt e.V.

Mainzer Straße 164
64293 Darmstadt

Öffnungszeiten: nach Absprache über eMail-Anfrage

Frau Senay Altintas
info@emirsultan.de

 

Weitere Infos

Türkisch-islamisches Zentrum e.V.
Darmstadt

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld