MEHR PLATZ FÜR WILDE BIENEN

Hamburg Airport übernimmt Verantwortung für die Umwelt und möchte dem weiteren Verlust der Biologischen Vielfalt entgegenwirken. Mit seinen großen Grünflächen ist der Hamburger Flughafen bereits heute ein sehr grüner Standort und bietet so vielen Tieren und Pflanzen einen wichtigen Lebens- und Rückzugsraum. In den kommenden Jahren soll weiterer „wildbienenfreundlicher Lebensraum“ geschaffen werden sowie gemeinsame Aktionen und Projekte zum Schutz und zur Förderung der Arten realisiert werden.


Das Wildbienenprojekt am Hamburg Airport
Hummel Hummel – Moin moin: Hamburger helfen den Wildbienen

Hintergrund:
Der Verlust der biologischen Vielfalt zählt neben dem Klimawandel zu den größten und zentralen Herausforderungen unserer Zeit. Angelehnt an die Ziele der UN-Dekade zur Biologischen Vielfalt 2010- 2020 werden Unternehmen ausdrücklich aufgefordert, sich im Projektzeitraum mit gezielten Maßnahmen am Prozess des Biodiversitätsschutzes zu beteiligen. Erhalt und Förderung von Biodiversität ist längst zu einem gesellschaftspolitischen und wirtschaftlichen Thema von internationaler Bedeutung geworden.

Hamburg Airport möchte das Thema Biodiversität zukünftig noch mehr als Chance sehen und nicht als Belastung empfinden. Die Verantwortung für das Thema Biodiversität und Artenvielfalt möchten wir so auf freiwilliger Basis mit Maßnahmen selbst und aktiv definieren, fördern und unterstützen.

Mit seinen großen Grünflächen ist der Flughafen Hamburg bereits heute ein sehr grüner und lebenswerter Standort und bietet so vielen Tieren und Pflanzen einen passenden Lebensraum. 2016 startete der Flughafen dennoch ein neues Projekt zum Schutz der biologischen Vielfalt. „Wilde Bienen schützen“ wird in Kooperation mit der Deutschen Wildtier Stiftung für mindestens fünf Jahre durchgeführt. Zum Schutz von Wildbienen im städtischen Raum werden zahlreiche neue Lebensräume auf und um das Flughafengelände herum für die oft übersehenen Arten geschaffen.

Was tun wir?
Hamburg Airport hat nicht nur seine Honigbienen im Blick.
Im Rahmen des Projekte sollen neben der Erstellung der Roten Liste für Wildbienen in Hamburg auch mehr "wildbienenfreundliche" Lebensräume auf dem Flughafengelände entstehen und die Mitarbeiter und Besucher des Flughafens für das Thema Biodiversität und Artenschutz am Beispiel der Wildbienen informiert und sensibilisiert werden. Folgende Aktionen und Projekte sollen Realisiert werden:

• Schaffung wertvoller Brut- und Nistplätze
• Verbesserung des Nahrungsangebotes
• Anlage von blütenreichen und wildbienenfreundlichen Wiesen
• Pflanzung heimischer Gehölze und standortgerechter Stauden
• Anlage von hochwertigen Rohbodenbereichen
• Erhalt von wichtigen Totholzbeständen
• Aufbau von zwei großen „Bienen-Hotels“ im öffentlichen Bereich des Flughafens mit Schautafeln zum Wildbienen-Projekt
• Ausgabe kleiner „Bienen-Hotels“ und "Wildbienen Saatgutmischungen" an Personen verschiedener Fachgruppen und bei themenbezogenen Aktionen


Bezug zur biologischen Vielfalt:

Wilde Bienen - stark bedroht!
Wildbienen sind stark vom Aussterben bedroht, Hamburg Airport möchte helfen, diesen Artenverlust zu stoppen. In den kommenden fünf Jahren sollen zusätzlich spezielle wildbienenfreundliche Biotope geschaffen sowie gemeinsame Aktionen und Projekte mit der Wildtier Stiftung realisiert werden.

In den letzten Jahrzehnten hat sich die Landschaft in Deutschland stark verändert. Wildbienen und Hummeln finden immer weniger Nahrungspflanzen und geeignete Nistplätze. Ihre Lebensräume werden zunehmend beeinträchtigt oder sind vielerorts bereits ganz verschwunden. Bienen leisten einen unschätzbaren Beitrag für die biologische Vielfalt. Sie sind wichtige Bestäuber und sicheren den Ertrag von Obst, Gemüse und Ackerfrüchten. Rund die Hälfte der 561 Wildbienenarten in Deutschland stehen auf der Roten Liste.


Bild 1
Bild 2

Bild 3
Bild 4

Dokumente

Wildbienen-Flyer_web.pdf

Bienen-Flyer_web.pdf

 

Besuchen Sie uns

Flughafen Hamburg GmbH

Flughafenstraße 1-3
22335 Hamburg

Öffnungszeiten: -

Herr - -

http://www.hamburg-airport.de

 

Weitere Infos

Flughafen Hamburg GmbH
Hamburg

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld