Entdecke den Volkspark Humboldthain!

Das selbsterklärende Entdeckerheft lädt zu einer spannenden Wissens-Rallye ein: Kinder aus verschiedenen Berliner Kiezen entdecken im Humboldthain gemeinsam Geschichte und Natur dieses vielfältigen Parks. Die Kinder erforschen spielerisch den Rosengarten, Tiere und Bäume sowie die Vergangenheit Berlins. Sie erschließen sich den Park als Naturraum, Erholungsgebiet und Ort der Geschichte.

Entdeckerhefte für alle!
Das Heft ist kostenlos erhältlich und stärkt so die soziale Gerechtigkeit sowie den Zusammenhalt der Bewohner untereinander, aber auch den Austausch über Kiezgrenzen hinweg.

Von Anfang an sollte der Volkspark Humboldthain der Bildung dienen und den Bürgerinnen und Bürgern die Natur näher bringen. Der Park wurde nach dem berühmten Naturforscher Alexander von Humboldt benannt. Auf seinen Spuren erforschen heute Berliner Kinder die biologische Vielfalt des Parks: Welche Tiere können wir entdecken? Welche Bäume wachsen hier und wie alt sind sie? Was ist eigentlich ein Laubengang und wie viele betörende Düfte riechen wir im Rosengarten?
Das selbsterklärende Entdeckerheft leitet von Station zu Station, knifflige Fragen, Rätsel, Such- und Beobachtungsaufgaben sowie die Orientierung anhand eines Lageplanes machen den Ausflug zu einem erkenntnisreichen Erlebnis.

Der Park wurde im Zweiten Weltkrieg komplett zerstört. Die riesigen Überreste eines Flakturms lassen die Vergangenheit lebendig werden. Kinder und ihre Erwachsenen, Schulklassen und andere Kindergruppen erforschen spielerisch die Geschichte des Parks. Ein Blick über die Stadt lässt alte und neue Gebäude erkennen, den Osten und auch den Westen der Stadt. Wie war es für die Soldaten, die hier in den letzten Kriegstagen die Stellung halten sollten? Wie war es für Schulkinder, die in den 60er Jahren nahe des Parks lebten? Plötzlich gab es eine Grenze durch die Stadt, sie mussten Schulen wechseln und Freundschaften wurden getrennt.
Im Osten der ehemaligen Mauer eine Schule, im Westen eine Schule. Kinder von beiden Schulen haben mit uns die Rallye durch den Park geprobt und ihre Ideen eingebracht. Heute trennt keine Mauer die beiden Schulen, doch liegt die eine im gut bürgerlichen Bezirk Prenzlauer Berg, die andere im von vielen sozialen Herausforderungen geprägten Wedding.

Die Entdeckerhefte stellen ein niedrigschwelliges, interaktives Bildungsangebot dar und stehen allen Kindern kostenfrei zur Verfügung. Kinder aller Bildungsschichten werden spielerisch zum selbstständigen Lernen angeregt. Das Heft folgt einem pädagogischen Ansatz, der eigenverantwortliches Handeln ebenso fördert wie konstruktive Zusammenarbeit. Damit wirkt es Diskriminierungen entgegen.
Wir bringen Kinder aus allen an den Park angrenzenden Kiezen gemeinsam in den Park. Zu diesem Zweck bieten wir immer wieder kostenfreie, begleitete Touren an und veranstalten im Mai ein großes Familienfest im Park.
Um insbesondere auch benachteiligte Kinder zu erreichen, kooperieren wir mit verschiedenen sozialen Initiativen: dem Jugendkulturservice, dem Familienzentrum Wattstraße, dem lokalen Quartiersbüro und einigen Schulen.

Ziele des Bildungsmaterials
1. Stärkung von sozialem Zusammenhalt und lokalem Engagement:
Das Heft stärkt den sozialen Zusammenhalt im Bezirk und regt dazu an, den Park und seine Geschichte zu erkunden.

2. Umweltbildung für alle - mitten in der Stadt
Nicht nur Schwimmbad und Spielplatz: Die Kinder lernen den Park als Naturraum kennen, entdecken Pflanzen und Tiere. Wer das Alter eines Baumes errechnen kann, kann Respekt vor den riesigen Pflanzen entwickeln.

3. Mehr Toleranz und Integration durch politische Bildung und lebensnahe Geschichtsvermittlung:
Das Heft vermittelt Grundschülern wesentliche Zusammenhänge der deutschen Geschichte anhand ihres Lebensortes und der unmittelbaren Umgebung. Durch die Auseinandersetzung mit der Vergangenheit ermöglichen wir eine Identifikation mit dem eigenen Leben.

Rahmenbedingungen
In den einigen angrenzenden Quartieren bestehen große Herausforderungen im Bildungsbereich. Mit dem Heft fördern wir die Kompetenz, sich Wissen selbstständig zu erschließen und eigenen Interessen zu folgen. Über den interdisziplinären Ansatz vermitteln wir zudem das Denken in Zusammenhängen.
Pindactica fragt kein Wissen ab – Antworten werden beim Rätseln, Spielen und Experimentieren selbst entdeckt (Entdeckendes Lernen). Da Vorwissen kaum eine Rolle spielt, starten alle vom selben Niveau, bildungsstandübergreifend. Kinder aus Brennpunktkiezen und Bildungsbürgertum lernen am besten gemeinsam. Jeder bringt sich mit seinen Stärken ein.

Die selbsterklärenden Hefte sind jederzeit im eigenen Tempo spielbar. Sie sind kosten- und werbefrei für alle verfügbar. Im Rallye-Charakter wird der Sozialraum erkundet, werden Naturerfahrungen gesammelt und ganz nebenbei: Selbstwirksamkeit erfahren.

Dass wir die Kinder mit diesem Entdeckerheft erreichen, zeigen sie uns immer wieder, wenn wir sie bei einer Tour begleiten. Etwa, wenn ihnen oben auf dem Bunker vor Erstaunen der Mund offen stehen bleibt: „Ich wusste gar nicht, dass Berlin so groß ist.“ Wenn sie bei der Auseinandersetzung mit dem Thema Trümmerfrauen um Zeit bitten: „Ich muss mich doch erst einmal in ihre Situation hineindenken.“ Und wenn sie wie aufgezogene Trommeläffchen durch den Park hüpfen und nach Pflanzen suchen: „Springkraut, Springkraut – da, da, da!“

Bezug zur biologischen Vielfalt:

Berlin als eine der grünsten Metropolen Europas hat eine große Biologische Vielfalt zu bieten. Das Potenzial dieser Grünflächen in Sachen Umweltbildung wird jedoch noch wenig genutzt.
Wir zeigen mit dem Entdeckerheft Möglichkeiten auf: Für Sonntagsausflüge mit der Familie und ebenso für Lehrkräfte. Viele Bezüge zu den Lehrplänen regen dazu an, mal eine Schulstunde im Park zu verbringen und mit Kindern Natur zu erkunden.
Welche Tiere können wir im Park entdecken? Warum schlafen die Fledermäuse im alten Bunker? Und wie viele Rosenarten duften im Rosengarten … ?
Kinder erforschen die Natur – ganz im Sinne von Alexander von Humboldt, dem Namensgeber des Parks.


Bild 1
Bild 2

Bild 3
Bild 4

 

Besuchen Sie uns

Volkspark Humboldthain, Brunnenstraße, 13357 Berlin

Pappelallee 44 (Vereinssitz)
10437 Berlin

Öffnungszeiten: nach Vereinbarung

Frau Pindactica e. V. Anke Geyer
Tel.:030 34083124
info@pindactica.de
http://www.pindactica.de

 

Weitere Infos

Pindactica e. V.
Berlin

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld