Naturerlebnisprojekte mit nachhaltiger Nutzung im Zschonergrundbad

Das denkmalgeschütze Zschonergrundbad wird seit 1996 von unserem Verein vorwiegend ehrenamtlich mit der Verwirklichung verschiedener Projekte im naturnahen Gelände saniert und geführt. 2010 gestalteten wir unseren Schau-Kräutergarten und 2013 die Sinnes-Spielwiese für Umweltbildungsveranstaltungen vor allem für Kinder. 2015 eröffneten wir unser Naturschwimmbad mit biologischer Selbstreinigung und begannen die nachhaltige Nutzung der Wildwiese. 2017 ergänzten wir die vielfältigen Lebensräume mit einem Kräuterhaus, welches aus einer der ehemaligen Holzkabinenreihen entstand, zur erweiterten naturpädagogischen Nutzung.


In den vielen Jahren der ehrenamtlichen Arbeit für die nachhaltige Nutzung von 3,5 ha naturnahen Zschonergrundbad konnten zum Erhalt und Erleben der biologischen Vielfalt verschiedene Projekte verwirklicht werden. Seit der Verein 1996 das Badgelände von der Stadt Dresden in Obhut genommen hat, waren wir in den ersten Jahren mit der extensiven Pflege dieser Kulturlandschaft und der Sicherung der denkmalgeschützten historischen Gebäude zur naturverträglichen Nutzung für die Dresdner Bürger beschäftigt.

2010 konnten wir mit finanzieller Hilfe einer Stiftung und viel ehrenamtlicher Arbeit unseren Schau-Kräutergarten für die naturpädagogische Nutzung gestalten. Unser Ziel ist es, damit zahlreichen Schulkindern aber auch Erwachsenen die Kräutervielfalt mit allen Sinnen erleben und nutzen zu lassen. Damit werden die gesunde Lebensweise und die heilende Wirkung der Medizin aus der Natur aktiv erlebt. Gleichzeitig bewohnen verschiedenste Insekten, einzelne Zauneidechsen etc. den Garten, die von den Besuchern begeistert entdeckt werden. Am Wildbienenhaus kann zudem der Nestbau dieser interessanten Solitärbienen beobachtet und erklärt werden. Die notwendige regelmäßige Pflege des Gartens läuft ehrenamtlich, die Bildungsveranstaltungen in freiberuflicher Tätigkeit. So können jährlich 4000 bis 8000 Besucher von Projekttagen, Veranstaltungen und Naturschwimmbad den Kräutergarten und das abwechslungsreiche naturnahe Badgelände zu den Öffnungszeiten erleben.

Seit 2010 führen wir auch regelmäßig Umweltbildungsveranstaltungen im angrenzenden Landschaftsschutzgebiet Zschonergrund in seinen vielfältigen Lebensräumen durch. Hier steht das spontane Naturerleben mit passender Wissensvermittlung und Spiel im Rahmen einer kleinen Wanderung im Vordergrund. Für die Stadtkinder ist es auch immer wieder eine Anregung, dieses nahe städtische aber wilde Wiesental mit malerischen Bach wieder mit den Eltern zu besuchen.

2013 gelang es uns mit Hilfe der gleichen Stiftung eine Sinnes-Spielwiese neben dem Kräutergarten zu erbauen, mit hölzernen Spielelementen, Duftteppich, Natursteinhaufen, Totholzhaufen und zwei Weidenhütten. Auch diesmal war der ehrenamtliche Anteil von Vereinsmitgliedern und interessierten Familien hoch. An diesen Ort können Kinder nun ihre Sinne schärfen, Pflanzen und Kleintiere mit Handlupen vor Ort beobachten und mit Hilfe des wetterfesten Bestimmungsbuches benennen.

Im Mai 2015 wurde dann nach einigen Jahren ausschließlich ehrenamtlicher Planungen und Bauleitung mit finanzieller Unterstützung von privaten Spendern, Firmensponsoren und teilweise von der Stadt Dresden unser Naturschwimmbad eröffnet. Aufgrund der biologischen Selbstreinigung im technisch geführten Kreislauf können im Regenerationsbereich verschiedene Sumpf-und Wasserpflanzen gedeihen, zahlreiche Kleinlebewesen und Menschen gleichzeitig im Wasser schwimmen. Auf zwei Schautafeln am Bad informieren sich die Besucher zu den Wasserlebewesen und der Selbstreinigungskraft des Wassers. Hier baden die Menschen im Einklang mit der Natur und entwickeln dabei Verständnis für natürliche Kreisläufe sowie spannende Wasserbewohner. Auf den Liegewiesen am natürlichen Zschonerbachlauf mit alten Baumbestand integrieren die Besucher das Naturerleben automatisch in ihren Badeausflug. Uns ist es wichtig, die Menschen in ihr natürliches Umfeld mit einzubeziehen, um sie in einer umweltbewussten Lebensweise zu bestärken. Gleichzeitig freuen wir uns über die verschiedensten Lebewesen, die in unserem großen Badgelände trotz Nutzung freiwillig leben. Die Begeisterung für das natürliche Baden der zahlreichen Gäste, vor allem viele Familien, ist ungebrochen und hilft der Entfremdung von der Natur entgegenzuwirken.

Seit 2015 bewirtschaften wir nun auch unsere 2000 m² große Wildwiese nachhaltig in der Zusammenarbeit mit einem benachbarten Schafhalter. Seine Heidschnucken fressen im Frühjahr auf der Wiese, Ende Juni und August wird mit historischer Technik behutsam gemäht, gewendet und das entstandene kräuterreiche Heu per Hand aufgeladen. Dabei bleiben immer Randbereiche als Rückzugsorte für die Insekten. Hier können sich jetzt Kräuter neben den Gräsern besser entwickeln und bilden einen Lebensraum für spannende Insekten und Spinnen, die ab und zu von Kindern unter der Lupe vorsichtig beobachtet werden.
Seit 2017 gibt es nun auch unser Kräuterhaus, welches aus dem Umbau einer denkmalgeschützten Umkleidekabinenreihe entstanden ist. Auch dieses Projekt war nur mit einem noch größeren ehrenamtlichen Aufwand durch motivierte Vereinsmitglieder und Anwohner möglich geworden.

Finanzielle Unterstützung gab es von zwei Stiftungen und zahlreichen Spendern. Mit diesem Ort kann nun die naturnahe gestaltete Umgebung erweitert für Bildungsveranstaltungen genutzt werden. Hier ist ein komplexer Ort für ein ganzheitliches Naturerleben entstanden. Der große Arbeitsaufwand für alle diese Projekte wird uns immer wieder durch begeisterte fröhliche Kinderstimmen gedankt.

Bezug zur biologischen Vielfalt:

Wir möchten durch unsere nachhaltige Nutzung der verschiedenen Projektbereiche (Naturschwimmbad, Kräutergarten-Ensemble, Wildwiese) die Menschen Natur in ihrer biologischen Vielfalt am Rande einer Großstadt intensiv und selbst aktiv erleben lassen. Nur so können Kinder wie Erwachsene Natur lieben lernen und in ihrer Lebensweise zukunftsorientiert umweltbewusst werden.


Bild 1
Bild 2

Bild 3
Bild 4

Dokumente

Faltblatt Naturerlebnispädagogische Angebote und Kräutergarten-Projekt

 

Besuchen Sie uns

Zschonergrundbad

Merbitzer Straße 61
01157 Dresden

Öffnungszeiten: Badöffnungszeiten Anfang Mai bis Mitte September, 10 - 18 Uhr, sonst auf Anfrage, geöffnet für Schulprojekttage und öffentliche Veranstaltungen

Frau Katrin Brusch
K.Brusch@zschonergrundbad.com
http://www.zschonergrundbad.com

 

Weitere Infos

NaturKulturBad Zschonergrund e.V.
Dresden

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld