Siebenschläfer – Bildung für Artenvielfalt

In diesem Projekt werden Möglichkeiten der Bildung für die biologische Vielfalt gerade für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Hilfe des Sympathietieres Siebenschläfer entwickelt, durchführt und verbreitet. Dazu wurde ein live-web-cam-Angebot aufgebaut, welches es ermöglicht, die gesamte Entwicklungszeit der Siebenschläferfamilien - von der Balz über die Familiengründung bis zur Aufzucht der Jungen - vollständig im Internet zu beobachten. Dazu kommen noch 22 dauerhaft abrufbare Youtube-Filme der nächtlichen Kobolde. Pädagogische Einheiten zum Siebenschläfer und der biologische Vielfalt wurden - partizipativ mit der Zielgruppe zusammen - für die Primarstufe, Sek I und Sek II (in 2018) entwickelt. Diese werden im laufenden Projektjahr zum Download bereitgestellt. Weiterhin wurden Kurse für Familien entwickelt und durchgeführt. Die umfangreiche Website hatte von 2015 - 2017 fast 120.000 clicks und wurde von usern aus 67 Ländern der Erde besucht. Pressearbeit und Optimierungen des Lebensraums des Siebenschläfers im Sinne der Biodiversität - gerade auf alten hochstämmigen Obstwiesen - runden das umfangreiche Projekt ab.

Siebenschläfer – Bildung für Artenvielfalt
Mit diesem Projekt wollen wir Bürger/-innen für die Wichtigkeit der Biologischen Vielfalt sensibilisieren. Sie sollen das geheimnisvolle Leben der nachtaktiven Siebenschläfer kennenlernen und einen Einblick in die Kinderstube erhalten. Durch das Miterleben des Aufwachsens der jungen Siebenschläfer wollen wir alle für die Natur und für den Erhalt der Artenvielfalt begeistern.
Die Affinität von Teenagern zur Nutzung von Computern & Co soll in diesem Projekt mit dem Erleben in der Natur und dem Kennenlernen des Sympathietieres Siebenschläfer verknüpft werden. Dies ermöglicht einen neuen Zugang zur Zielgruppe.
Die Entwicklung des Projekts: Im Rahmen der Nistkastenbetreuung des NABU Leverkusen wurde in den letzten Jahren ein interessanter Sonderfall entdeckt: In einem größeren, durch alte Buchen und Eichen gekennzeichneten Waldstück am Rande Leverkusens entwickelte sich seit 1980 eine stabile Population von Siebenschläfern in Meisenkästen.
Wenn Anfang Juni die Siebenschläfer aus ihrem Winterschlaf aufwachen, beginnen sie mit ihrem Fortpflanzungszyklus. Die „Nistkastensiebenschläfer“ nutzen als Schlafquartier und für die Aufzucht ihrer Jungen Nistkästen mit alten Meisennestern. Nach 30-32 Tagen Tragezeit kommen 4-6 blinde Jungen zur Welt. Nach 6 Wochen haben die jungen Siebenschläfer ein Gewicht von circa 80g erreicht und werden selbstständig. Ab Mitte Oktober verschwinden die Siebenschläfer dann wieder aus unserem Blickfeld, suchen Erdhöhlen auf und beginnen mit dem langen Winterschlaf. Der gesamte Fortpflanzungszyklus findet meist im Nistkästen statt und ist daher unserem Auge verborgen.
In diesem Projekt haben wir Möglichkeiten der Bildung für die Bedeutung der Biodiversität für Kinder, Jugendliche und Familien mit Hilfe des Sympathietieres Siebenschläfer entwickelt, durchgeführt und verbreiten diese.
Um den putzigen Siebenschläfer als Sympathieträger für die biologische Vielfalt nutzen zu können, haben wir im Projekt nach einer Möglichkeit gesucht, wie das unserem Auge verborgene, geheime Familienleben vielen Menschen live gezeigt werden kann.
Hierzu bieten sich Nistkastenkameras an. Bei unserer Siebenschläferpopulation mussten viele Hindernisse überwunden werden, bis zu unserem aktuellen live-webcam-Angebot, welches ein qualitativ sehr hochwertiges Bild in das heimische Wohnzimmer bringt. Fehlende Stromversorgung, „langsames“ Internet, scheue Tiere oder menschliche Zerstörungslust sind nur einige davon.
Inzwischen können wir auf drei erfolgreiche Projektjahre zurückblicken. Wir konnten ein konstantes live-Web Angebot des Fortpflanzungsgeschehens in den Siebenschläferkästen auf www.nabu-leverkusen.de/wir-ueber-uns/projekt-siebenschlaefer präsentieren.
Die Anzahl der user der Live-Webcam stieg kontinuierlich: 2015 waren es schon 9594 Zuschauer, 2016 bereits 38.187 und 2017 dann 70.629.
Erfreulicherweise konnten mittels dieser Bildungsmaßnahme für den Artenschutz auch ganz leicht Länderschranken überwunden werden. Menschen aus 67 Ländern wie z.B. Mexiko, Australien oder Südafrika nutzten das Angebot.
Besonders interessante Szenen haben wir mit 22 Kurzvideos auf Youtube präsentiert die fast 40.000 mal angeschaut wurden.
Self-learning – Nachhaltigkeit entdecken für Teenager
Der Anblick der putzigen Siebenschläfer erweckt auch insbesondere bei Mädchen zwischen 12-16 Jahren eine hohe emotionale Ansprache. Diese Affinität wird im Projekt genutzt, um die Bedeutung der Biodiversität zu vermitteln. Die im Projekt realisierte Facebookseite wurde daher zielgruppengerecht gemeinsam mit Jugendlichen entwickelt. Die öffentliche Facebookseite hatte 2017 bereits 369 follower.
Um noch mehr Personen direkt anzusprechen fanden 13 Infostände zur Biodiversität im Kontext mit dem Siebenschäfer auf großen Veranstaltungen statt. Weiterhin 9 Veranstaltungen für Familien.
Drei Unterrichtseinheiten – im Kontext der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) - zum Siebenschläfer und der Wichtigkeit der Artenvielfalt wurden für die Primarstufe und Sek. I entwickelt und vielfach durchgeführt. Kurse für die Sek II sind gerade in der Entwickelung. Die BNE-Kurse bestehen aus einer Impulseinheit in der Schule und einer Exkursion. Diese wird in einem Waldstück in Schulnähe durchgeführt. Somit wird der Standort der Siebenschläfer geschützt und es kann über Laptops mit den Live-Kameras die Bildung für die Biodiversität erfolgen.
Die Kurse sollen möglichst häufig genutzt werden. Daher werden wir sie im Projektverlauf als download zur Verfügung stellen www.nabu-leverkusen.de/wir-ueber-uns/projekt-siebenschlaefer/downloads .
Auch praktisch wollen wir die biologische Vielfalt erhöhen. Dazu pflegen wir alte Streuobstwiesen in Leverkusen.

Bezug zur biologischen Vielfalt:

Bei der Entstehung eines Bewusstseins der Wichtigkeit der biologischen Vielfalt sind häufig Schlüsselerlebnisse sehr hilfreich. Diese können z.B. durch Sympathietiere unterstützt werden. Daher haben wir in diesem Projekt die Möglichkeiten der Bildung für Biodiversität für Kinder, Jugendliche und Familien mit Hilfe des Sympathietieres Siebenschläfer entwickelt, durchgeführt und verbreiten diese. Weiterhin pflanzen wir hochstämmige Obstbäume nach und pflegen alte Obstbäume und helfen so bei der Erhaltung des wichtigen Ökosytems Streuobstwiese mit. Dieser Lebensraum des Siebenschläfers hat gerade bei uns in der Stadt eine extrem hohe Bedeutung durch seine große biologische Vielfalt.


Bild 1
Bild 2

Bild 3

 

Besuchen Sie uns

Leverkusen

Gustav-Heinemann-Str. 11
51377 Leverkusen

Öffnungszeiten: Die Zeiten der Kurse für Familien werden auf der homepage präsentiert. Kurse für Schulklassen können per mail gebucht werden.

Frau Regine Kossler
siebenschlaefer-leverkusen@gmx.de
http://www.nabu-leverkusen.de/wir-ueber-uns/projekt-siebenschlaefer

 

Weitere Infos

NABU Leverkusen, Projekt Siebenschläfer
Leverkusen

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld