Die Agenda-Gruppe der Freien Schule Leipzig - Für ein vielfältiges Leben

„Mh, das sieht lecker aus!“ Kunden des dm-Marktes bleiben stehen und probieren. Wer etwas Zeit hat und sich dafür interessiert, erfährt, dass alle Häppchen vegan, also ohne tierische Produkte sind. Die Jugendlichen der Agenda-Gruppe der Freien Schule erläutern den Zusammenhang zwischen Ernährung und Umwelt und viele sind überrascht, dass unsere Ernährungsgewohnheiten einen größeren Einfluss auf Wasser- und Energieverbrauch sowie die biologische Vielfalt unseres Planeten haben, als Mülltrennung und Energiesparen im Haushalt. In der Freien Schule haben wir ein einwöchiges Projekt, die Vegane Woche, zu diesem Thema gestaltet, jetzt haben wir die Gelegenheit mit Unterstützung unseres Partners, dm-Markt, das Projekt der Öffentlichkeit vorzustellen.

Seit mehreren Jahren trifft sich die Agenda-Gruppe, bestehend aus Schülern und Lehrern und gelegentlich von Eltern verstärkt, jede Woche, um gemeinsame Projekte zu planen. Dabei wollen wir nicht bloß bunte Zusatzangebote veranstalten, sondern die Idee der Nachhaltigkeit als Grundhaltung bei allen Akteuren unserer Schule verankern. Die wunderbare Welt mit all ihrer Vielfalt soll auch für nachfolgende Generationen erhalten bleiben. Wir wollen den Schülern einen intensiven Kontakt mit der Natur eröffnen. Deshalb unternehmen wir viele Ausflüge und Reisen, die solche Naturbegegnungen ermöglichen. Einmal im Jahr fahren wir zum Beispiel mit einer Schülergruppe in die Sächsische Schweiz, um dort eine Woche zu boofen (in offenen Felshöhlen schlafen).

Wir haben zahlreiche Projekte zum Schutz der biologischen Vielfalt durchgeführt. So haben wir im Umfeld der Schule viele Nistkästen angebracht, um vor allem Höhlenbrüter, die nicht genügend natürliche Brutplätze finden, zu unterstützen. Dieses Projekt haben wir gemeinsam mit dem BUND durchgeführt. Ebenfalls in Kooperation mit dem BUND und weiteren kommunalen Partnern haben wir die Umgestaltung einer Brachfläche in der Nähe der Schule in eine Streuobstwiese geplant. Auf dem Gelände der Schule haben wir eine Baupflanzaktion durchgeführt und dort unter anderem auch seltene Apfelsorten angepflanzt.

Neben praktischen Aktionen sind Information und Aufklärung für uns ebenso wichtige Bestandteile unserer Arbeit. Wir haben eine Übersichtskarte der Schule erstellt und dort alle Bäume eingetragen und bestimmt. Dabei haben die Schüler Blätter und Früchte gesammelt, Fotos gemacht und Frottagen von der Rinde der Bäume angefertigt. Solche Projekte stärken das Wissen der Schüler besonders über die Vielfalt vor der eigenen Haustür. So staunten die Teilnehmer nicht schlecht, als sie herausfanden, dass insgesamt 22 verschiedene Baumarten bzw. Unterarten auf dem Schulgelände wachsen.

Ein weiteres Projekt, das mit einem Kooperationspartner umgesetzt wurde, war das Wasserflohprojekt. Gemeinsam mit kompetenten Begleitern von ENEDAS (Environmental Education and Sience) erforschten Schüler ein Jahr lang die Vielfalt der Tiere und Pflanzen am nahe gelegenen Karl-Heine-Kanal.

Auch andere Aktionen und Projekte kommen am Ende dem der Schutz der biologischen Vielfalt zugute. Sei es, dass wir die Müllmenge reduzieren, Wasser und Energie sparen oder nachhaltige Produkte verwenden.

Dass Essen etwas mit Umweltschutz und Artenvielfalt zu hat, war vielen nicht bewusst. Wie überraschend groß dieser Einfluss ist, war sicher ein Grund dafür, dass die Vegane Woche so ein großer Erfolg war. In thematischen Workshops konnten sich die Schüler im Laufe der Woche mit Aspekten der Massentierhaltung, den Inhaltsstoffen in unserer Nahrung oder dem Weg des Soja beschäftigen. Am Ende der Woche gab es eine große Präsentation aller Workshops und ein leckeres Buffet für alle mit Unterstützung von RAPUNZEL Naturkost. Täglich haben wir mit Hilfe der Biokiste Leipzig e.V. und regionalen Bioläden, vegan gekocht. So konnten sich die Teilnehmer ganz sinnlich davon überzeugen, dass veganes Essen nicht Verzicht bedeutet, sondern lecker und vielseitig sein kann. Weil das Projekt auf so großes Interesse gestoßen war, soll es in diesem Schuljahr eine weitere Auflage erleben.

Es ist toll, dass die Arbeit der Agenda-Gruppe nun schon seit Jahren vom Engagement einiger Lehrer und Schüler getragen wird. Angesprochen durch die verschiedenen Projekte finden immer wieder auch jüngere Schüler den Weg in unsere Gruppe.

Für unsere Arbeit erhielten wir in der Vergangenheit verschiedene Preise. Mehrfach wurden wir als Umweltschule der Stadt Leipzig ausgezeichnet, zuletzt 2011. Beim Wettbewerb von dm-Drogeriemarkt und Unesco „Ideen Initiative Zukunft“ konnten wir einen Preis gewinnen und mit dem Projekt der Veganen Woche errangen wir soeben einen dritten Platz beim Wettbewerb „Entdecke die Vielfalt“ der Deutschen Bundesstiftung Umwelt.

Wir sind zuversichtlich, dass wir unsere Arbeit in den nächsten Jahren fortführen können und hoffen, dass wir viele Menschen für den Reichtum und die Schönheit unserer Welt begeistern können und sie anregen können, zu deren Schutz selbst aktiv zu werden.


Bild 1
Bild 2

Bild 3
Bild 4

 

Besuchen Sie uns

Freie Schule Leipzig

Alte Salzstraße 67
04209 Leipzig

Öffnungszeiten: während der Schulzeit Mo bis Do 7.30 bis 17.00 Uhr Fr 7.30 bis 15.00 Uhr

Herr Henrik Ebenbeck
Tel.:015156937012
he@freie-schule-leipzig.de
http://www.freie-schule-leipzig.de

 

Weitere Infos

Leipzig

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld