Sonderwettbewerb Soziale Natur

Gemeinsam die Natur erleben

Menschen mit geistiger Behinderung wurden zu Umweltassistenten ausgebildet. Sie führen mit Grundschulkindern und Senioren naturpädagogische Veranstaltungen zu unterschiedlichen Naturthemen durch. Dabei geht es um das ganzheitliche Naturerleben mit allen Sinnen. Die Grundschulkinder lernen spielerisch. Bei den Senioren ist uns das Erzählen aus ihrem eigenen Leben sehr wichtig. Bei den Umweltassistenten ist eine große Entwicklung, z.B. in Puncto Selbstvertrauen zu beobachten.

In den vergangenen vier Jahren wurde eine Gruppe von betreuten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Werkstatt für behinderten Menschen Marktredwitz von unserer Umweltstation zu Umweltassistenten ausgebildet. Neben der Vermittlung von Artenkenntnissen stand Rhetorik, der Entwurf eines Flyers, eines Erinnerungsanhängers für die Teilnehmer, Schautafeln zur Projektdurchführung, sowie ganzheitliche naturpädagogische Methoden zur jeweiligen Umsetzung des Themas auf dem Ausbildungsprogramm. Insgesamt wurden elf Umweltassistenten ausgebildet. 2017 war eine Gruppe von fünf Umweltassistenten in Grundschulen im Landkreis Wunsiedel, schwerpunktmäßig mit dem Thema "Hecke" unterwegs. Die Gruppe wird von Ihrer Gruppenleiterin der WfbM sowie der Naturpädagogin der Umweltstation begleitet. Zwei Umweltassistentinnen waren in Altenheimen unterwegs, um mit den naturpädagogischen Veranstaltungen die Natur zu den alten Menschen zu bringen, die selbst nicht mehr raus in die Natur können. Insgesamt finden pro Jahr ca. 25 Veranstaltungen statt.

Bezug zur biologischen Vielfalt:

Erweiterung der Artenkenntnis der Umweltassistenten und der Teilnehmer, sowie der Kenntnisse über ökologische Zusammenhänge. Dieses trägt zum Erhalt der Biodiversität bei, den "Nur wer Natur kennt und liebt schützt sie". Jeder kann seinen Beitrag zu Erhalt der Artenvielfalt beitragen: Kinder und Erwachsene mit oder ohne Handicap.Themen sind: Heilkräuter, Wiese, Hecke, Wald, Wasser, Bäume, Vögel, Schmetterlinge, Krabbeltiere, Pilze.


Bild 1
Bild 2

Bild 3
Bild 4

Dokumente

Sachbericht im Projekt ´Gemeinsam die Natur erleben´: Umweltassistenten im Einsatz 2017

Sachbericht ´Umweltassistenten´ 2016

 

Besuchen Sie uns

Ökologische Bildungsstätte Burg Hohenberg e.V.

Selber Str. 14
95691 Hohenberg / Eger

Öffnungszeiten: ganzjährig, 7:30-12:30

Frau Susanne Bosch
Tel.:09233 716055
Susanne.Bosch@oekoburg.de
http://www.oekoburg.de

 

Weitere Infos

Ökologische Bildungsstätte Burg Hohenberg e.V. und Werkstatt für behinderte Menschen Marktredwitz
Hohenberg / Eger

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld