Ein- und Aussichten: Gesundheitstag im Nationalpark Schwarzwald

Der Gesundheitstag im Nationalpark Schwarzwald lädt zu einem Ausstieg aus dem alltäglichen Erledigungsmodus ein. Das Großschutzgebiet mit seinen unterschiedlichen Landschaftsqualitäten bietet einen idealen Raum, um achtsam Natur und sich selbst zu erleben. An diesem Tag können Kraftquellen für sich und den Alltag gefunden und alle Sinne aktiviert werden.

Die Natur ist eine Ressource, die in einer beschleunigten, funktionalen und ausspezialisierten Gesellschaft für das Wohlbefinden und die Gesundheit der Menschen einen hohen Wert hat. Unser von Rastlosigkeit und Zerstreuung geprägter Alltag führt zunehmend zu einem Ungleichgewicht und ist Mitverursacher vieler Zivilisationskrankheiten wie z.B. Krebs, Diabetes und Burn-Out. Natur ermöglicht einen Zugang zum achtsamen Erleben. Gleichzeitig ist die natürliche Umwelt auf die Achtsamkeit der Menschen angewiesen. Durch die Fokussierung auf den aktuellen Moment ist Achtsamkeit „ein kontinuierliches Wohnen in der Landschaft des Jetzt“ (Kabat-Zinn, 2006).
Der Workshop im Nationalpark Schwarzwald ermöglicht einen achtsamen Zugang zu sich und der Lebensgrundlage Natur. Persönliches Wohlbefinden und psychische Gesundheit können gestärkt werden.
Projektablauf:
Nach einer Warmingup- und Kennenlernphase wird der Gesundheitstag mit einem Impulsvortrag eingeleitet. Anschließend geht es raus in die Natur, zu Fuß über schmale Pfade und Wege durch den Nationalpark. Die Gruppe begibt sich auf einen Rundweg, der durch unterschiedliche Landschaftstypen, wie Wälder, offene Wiesenflächen (Grinden), Moore und entlang von Gewässern (z.B. Wilder See) führt. Immer wieder wird innegehalten, um individuelle und gemeinsame Ein- und Aussichten zu erhalten.
Während der leichten Wanderung werden den Teilnehmenden unterschiedliche naturbezogene Achtsamkeitsübungen vorgestellt und gemeinsam Achtsamkeit praktiziert. Die Übungen werden auf den jeweiligen Landschaftstyp abgestimmt und so kombiniert, dass sie aufeinander aufbauen, ineinandergreifen und/ oder sich ergänzen. Beispielsweise werden respektive Achtsamkeitsübungen von erkundende Übungen abgelöst, kontemplative Einheiten sowie spielerische und gestaltende Übungen ergänzen die vielfältigen Möglichkeiten der naturbezogenen Achtsamkeitsübungen. Die einzelnen Übungen werden alleine oder zu zweit praktiziert. Anschließend folgt jeweils ein Austausch in Kleingruppen oder im Plenum über die erlebten Erfahrungen.
In den Tag ist ein gemeinsames Mittagessen integriert, das – bei guten Wetter – in der Natur eingenommen wird. Hier wird besonders Wert auf ein bewusstes, genussreiches und gemeinsames Essen in der Gruppe gelegt. Die regionalen und saisonal ausgewählten Nahrungsmittel werden zu Beginn der Wanderung auf alle Teilnehmenden in deren mitgebrachten Rucksäcke verteilt. Dadurch wird zu Beginn und bei der Zubereitung des Essens ein verbindendes Moment ermöglicht. Der Tag endet mit einer Reflexionseinheit.
Projektlaufzeit:
Das vorgestellte Projekt ist langfristig angelegt. Der Gesundheitstag wird auf die Bedürfnisse der Teilnehmer*innen abgestimmt.
Zielgruppe:
Mitarbeiter*innen von Institutionen, Wirtschaftskonzernen und mittelständischen Unternehmen (Angebot im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagement), Multiplikatoren im Naturschutz, Interessierte Personen
Durchführung:
Dr. phil. Kerstin Ensinger (Dipl. Psychologin), Sachbereichsleitung Erholung und Tourismus im Nationalpark Schwarzwald, Angebote und Forschung zu Achtsamkeit und Naturerleben, Ausbildung in MBSR (Mindfulness based stress reduction)
Katharina Brändlein (Dipl. Forstingenieurin (FH), Zusatzstudium Erwachsenenpädagogik), leitet seit 2000 die Agentur FÖRSTERLIESL Natur erleben. Seit 2000 Workshops mit Führungskräften aus Unternehmen im Rahmen der Personalentwicklung in der Natur. Waldpädagogische Programme als unterrichtsergänzende Einheiten für Schulklassen.

Bezug zur biologischen Vielfalt:

Der Gesundheitstag lässt die Zusammenhänge und Wechselwirkungen zwischen Biodiversität und der individuellen Gesundheit erleb- und erfahrbar werden. Dadurch können das Verständnis und Interesse gegenüber der Bedeutung von Naturschutz erhöht werden. Biodiversitäts- und Gesundheitsanliegen werden gegenseitig berücksichtigt. Achtsame Handlungskompetenz für den eigenen Alltag gefördert und Transfermöglichkeiten veranschaulicht.


Bild 1

 

Besuchen Sie uns

Nationalpark Schwarzwald

Schwarzwaldhochstraße 2
77889 Seebach

Öffnungszeiten: 10:00 bis 17:00 Uhr

Frau Dr Kerstin Ensinger

 

Weitere Infos

Nationalpark Schwarzwald
Seebach

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld