Sonderwettbewerb Soziale Natur

Freie Gartenakademie

Weiterentwicklung:

Die Überreichung der Auszeichnung am 26. August 2017 durch Bärbel Höhn, der ehemaligen Vorsitzenden des Bundestagsausschusses für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, hat der Verein Kulturgrün e. V. als Ansporn angesehen, das Thema der Biologischen Vielfalt in der Vereinsarbeit und in der Freien Gartenakademie noch zu intensivieren und hier auch langfristig weitere vielseitige Akzente zu setzen. Es wurde ein neuer Programmbereich „Leben und Lernen mit Garten und Natur“ entwickelt, mit gartenpädagogischen Stunden für Kinder z. B. „Nachtgeister vorgestellt – das geheime Leben der Nachtalter, „AndersNaturKunst“, „Natur-Memo-Spiel mit Kindern“ oder „Abenteuer Winter“. 2019 waren wir z. B. mit einem Gartenaktivzelt bei der städtischen Ferienveranstaltung „Atlantis“ dabei und ab April 2020 ist das neue 1.200 qm große Gartengelände startbereit. Für die Eröffnung der 15. Freien Gartenakademie 2020 sind wir im Gespräch mit Europas führenden Hummel- und Wildbienenschützer Dave Goulson. Also wir haben noch viel vor, denn die Probleme werden scheinbar nicht kleiner.

Ursprüngliche Bewerbung:

Die Freie Gartenakademie ist eine jährliche (seit 2006) Sommerveranstaltungsreihe in Münster (Westfalen) mit internationaler Besetzung. – Thema: der Garten in allen „existentiellen, ökologischen, philosophischen, sozialen und kulturellen Dimensionen“. Die Freie Gartenakademie versteht sich als Experimentierfeld und führt deshalb das Wort „frei“ sehr selbstbewusst und mit einem Hauch von Verwegenheit. Sie verschanzt sich nicht hinter dem Gartentor, sondern nimmt sich das Recht, auch weit über den Beetrand hinaus, Themen und Kulturaspekte zu klimatisieren, zu diskutieren und sie in und aus dem Garten zu holen.

„Im Kleinen groß“ so kennzeichnete der Polyglott Reiseführer „Abenteuerurlaub in Deutschland“ die Freie Gartenakademie in Münster. Die überregionale Sonntagszeitschrift „Welt am Sonntag“ titelte „Zwischen Kant und Kürbis. Ein fruchtbares Projekt“. Ein Fülle von Medienberichten begleiten die Freie Gartenakademie und tragen eine besondere Gartenbotschaft ins Land: „Garten hat viele geistige und kulturelle Facetten. Der Spielraum des urbanen Gartens ist noch lange nicht erschöpft.“ Seit 2006 bereichert die Freie Gartenakademie den Münsteraner Kultursommer mit einem Kuriosum, denn der Münsteraner Künstler Wilm Weppelmann öffnet dafür jeden Sommer seinen privaten Schreber(Klein)garten. Vorträge, Lesungen, Konzerte und Kunstaktionen von renommierten Gästen aus ganz Europa bieten ungewöhnliche Einsichten und Impulse zum Garten- und Naturthema. Es ist ein Programm für alle, aber nicht für jeden.

Bezug zur biologischen Vielfalt:

Die Freie Gartenakademie sieht den Garten nicht als ein nostalgisches Idyllenreservat oder Auswuchs der Anthropozentrik, sondern als einen aktiven sozialen Baustein für eine Welt mit Zukunft Mensch. Denn aus dem Mikroskosmos Garten lassen sich elementare Lernerfahrungen ableiten, die gerade in Cyberlife- und Klonzeiten an Wichtigkeit zunehmen. Das Gefühl und Wissen für Rhythmen, Zyklen, Wachsen, Werden, Vergehen, Energiehaushalt, organischer Verbundenheit, Abhängigkeit und Verantwortung, leiblicher Wirklichkeits- und Selbsterfahrung, Erdung, Lebendigsein und Spiritualität erfährt sich im Garten und hilft dem Menschen eine lebenswerte Bescheidenheit abseits von technokratischen Allmachtsphantasien zu entwickeln.
Die Freie Gartenakademie begleitete die Suche nach dem Prinzip Garten, nach seiner Erfahrungswirklichkeit, nach seinem Lebenswert, nach seiner globalen Vernetzung, nach seiner symbolischen Aussagekraft, seiner pädagogischen und politischen Relevanz, nach seiner Auswüchsen, nach seiner Rolle, nach seinen gesellschaftlichen Möglichkeiten, seinen mythologischen und spirituellen Verknüpfungen, seiner kulturellen Verankerung, seinem geistigen Nährgehalt und nicht zu vergessen seinem Lustprinzip und verknüpft dazu leben, lernen und genießen aus und mit einem Garten zu einem ambitionierten Kultur- und Sachprogramm.


Bild 1
Bild 2

 

Besuchen Sie uns

Kleingarten Wilm Weppelmann in der Kleingartenanlage Langemarck e. V.

Langemarckstr. 73
48147 Münster

Öffnungszeiten: bei Tageslicht

Herr Wilm Weppelmann
Tel.:0251 25211
wilm@weppelmann.de
http://www.gartenakademie.org

 

Weitere Infos

Wilm Weppelmann
Münster

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld