Vielfalt 'durch die BLUME' erleben

"Durch die BLUME: Blütenbiologie im Unterricht - Materialien & E-Learning" ist ein biologiedidaktisches Forschungs- und Entwicklungsprojekt der Didaktik der Biologie an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

Innerhalb des Projekts entstehen umfassende Unterrichtskonzepte für unterschiedliche Klassenstufen zu den Themen Blüte und Bestäubung. Es werden aber auch andere lehrplanrelevante Themen, wie z. B. Vielfalt und Evolution aufgegriffen und »durch die BLUME« vermittelt. Dabei steht die originale Begegnung und intensive Beschäftigung mit den Pflanzen stets im Vordergrund.

Ziele des Projekts sind die Vermittlung von botanischem Wissen und Artenkenntnis aber auch die Förderung der sozialen und lebenspraktischen Fähigkeiten der Schülerinnen und Schüler. Das Projekt will ein Bewusstsein für die Bedeutung von Pflanzen für das Leben auf der Erde schaffen und dem allgegenwärtigen Phänomen der "Plant Blindness" ein Stück weit entgegenwirken.

Die entstehenden Materialien & (ELearning-)Module werden mit Schulklassen erprobt, evaluiert und weiterentwickelt, um Lehrkräften die Möglichkeit zu geben, neue didaktische Ansätze in ihren Unterricht zu integrieren.

+++Vielfalt erleben mit der BLUMEn-Rallye: digital, interaktiv & draußen+++

2016 ist ein E-Learning Modul für außerschulischen Unterricht entstanden, die "BLUMEn-Rallye". Dabei handelt es sich um eine interaktive Tablet-Rallye durch den Botanischen Garten Mainz mit der App Actionbound.
Schülerinnen und Schüler können hierbei die Blütenvielfalt des Gartens eigenständig erkunden und dabei wichtige Grundlagen zu Biologischer Vielfalt und Blütenbiologie erlangen. Sie lernen verschiedene Pflanzenarten und -familien kennen, untersuchen Blütenmerkmale, beobachten Bestäuber und werden sich der Bedeutsamkeit von biologischer Vielfalt bewusst. Der Fokus liegt trotz der mobilen Geräte auf den originalen Pflanzen und Lebensräumen im Botanischen Garten.
Einige Schulklassen haben die BLUMEn-Rallye im Sommer 2016 erprobt. Die Ergebnisse aus der Evaluation zeigen, dass Schülerinnen und Schülern nach der Rallye ein stärkeres Bewusstsein für Vielfalt und deren Wichtigkeit haben. Die BLUMEn-Rallye ist seit 2017 teil des Bildungsangebots der Grünen Schule im Botanischen Garten Mainz.

+++Die didaktische BLUMEnmischung - Vielfalt vom Samen bis zur Blüte+++

Weiterhin wurde eine didaktische BLUMEnmischung entwickelt. Sie enthält acht einheimische einjährige Wildblumenarten aus sechs verschiedenen Pflanzenfamilien, die sich als besonders gut keimend und schnell wachsend erwiesen haben. Begleitend dazu ist ein Unterrichtskonzept mit umfangreichen Arbeitsmaterialien entstanden.
Die Schülerinnen und Schüler sind im Sinne eines Langzeitexperiments für die Pflege der Pflanzen verantwortlich und dokumentieren deren Keimung, Wachstum, Blütezeit und Samenreife in einem BLUMEn-Tagebuch. Die verschiedenen Arten aus der Mischung werden zur Blütezeit mithilfe von selbst gestalteten Postern vorgestellt. Weiterhin setzen sich die Schülerinnen und Schüler mit dem Begriff "Vielfalt" sowie dessen Bedeutung für das Leben auf der Erde auseinander.
Drei Aufbaumodule zu den Themen Blütenbiologie, Evolution und Pflanzenphysiologie können wahlweise während der Wachstumsphase im Unterricht durchgeführt werden.
Die didaktische BLUMEnmischung und ihre Begleitmaterialien werden voraussichtlich Anfang 2018 veröffentlicht.

Bezug zur biologischen Vielfalt:

Die biologische Vielfalt bildet den thematischen Rahmen sowohl bei der BLUMEn-Rallye als auch bei der didaktischen BLUMEnnmischung.

Die BLUMEn-Rallye
Zu Beginn der Rallye wird der Biodiversitäts-Begriff definiert und die Teilnehmenden halten die biologische Vielfalt der Streuobstwiese im Botanischen Garten fest. Anschließend lernen sie die Blüten verschiedener Pflanzenfamilien sowie auf Bestäuber spezialisierte Blumen kennen. Es wird thematisiert, warum biologische Vielfalt wichtig ist, warum sie gefährdet ist und welche Maßnahmen zum Schutz ergriffen werden können. Den Schülerinnen und Schülern werden konkrete Handlungsoptionen vorgeschlagen, mit denen auch sie aktiv zum Schutz von biologischer Vielfalt beitragen können.

Die didaktische BLUMEnmischung
Das Konzept ist ausgelegt für das Themefeld 1 "Vielfalt" des Lehrplans Rheinland-Pfalz der Klassenstufen 7 bis 9/10. Zentrale Aspekte sind dabei das Sammeln von Praxiserfahrungen bei der Aussaat und Pflege von Pflanzen sowie die Erweiterung der Kenntnis einheimischer Wildblumenarten, denn "man schützt nur, was man kennt" - und wozu man eine engere Beziehung aufgebaut hat. Bei der intensiven Auseinandersetzung mit der "Vielfalt in der Samentüte" entwickeln die Schülerinnen und Schüler ein Bewusstseins für die Wichtigkeit von Vielfalt.


Bild 1
Bild 2

Bild 3
Bild 4

 

Besuchen Sie uns

Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Fachbereich Biologie, Didaktik der Biologie

Johannes-von-Müller-Weg 6
55128 Mainz

Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag 9.00 bis 16.00 Uhr

Frau Lisa Kissi
info@durchdieblume-mainz.de
http://www.durchdieblume-mainz.de

 

Weitere Infos

Didaktik der Biologie im Fachbereich Biologie an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Mainz

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld