Haus Entenfang

Das Naturerlebniszentrum Haus Entenfang ist in einem neu sanierten, denkmalgeschützten Fachwerkhaus aus dem 18. Jh. direkt im Naturschutzgebiet Riddagshausen untergebracht. Das Naturschutzgebiet ist durch eine ungewöhnlich hohe biologische Vielfalt gekennzeichnet. Es ist EU-Vogelschutzgebiet und FFH-Gebiet und gleichzeitig wichtiges Naherholungsgebiet der Großstadt Braunschweig. Das Haus wird von der Stadt betrieben und dient als zentrale Anlaufstelle für Besucher, die sich hier umfassend informieren und eigene Beobachtungen weitergeben können. Haus und abwechslungsreiches Außengelände bieten Besuchern aller Altersgruppen vielfältige Möglichkeiten, der Natur ganz nah zu kommen sowie die im Gebiet vorhandene Biodiversität hautnah zu erleben. Sie geben einen Vorgeschmack auf die unterschiedlichen Lebensräume des Naturschutzgebietes mit ihrer großen biologischen Vielfalt.

Zisterziensermönche des Klosters Riddagshausen schufen vor 900 Jahren in einem ausgedehnten Sumpfgebiet zwischen den heutigen Braunschweiger Stadtteilen Gliesmarode und Weddel eine Kulturlandschaft mit Fischteichen, Feldern und Wiesen, aus der sich eine naturnahe Teich-, Wiesen- und Waldlandschaft entwickelte mit reich strukturierten Lebensräumen sowie vielfältigen Pflanzen- und Tierlebensgemeinschaften. Das hohe Maß an Biodiversität, das durch die vielfältige, naturnahe Nutzung entstanden ist, prägt den Ort auch heute ganz maßgeblich.
Ausgedehnte, strukturreiche Röhrichtflächen beheimaten seltene Vogelarten (EU-Vogelschutzgebiet seit 2002). Alle in Braunschweig verbreiteten Amphibienarten kommen hier vor sowie der seltene Schlammpeitzger, der stehende Gewässer mit schlammigem Grund besiedelt (FFH-Gebiet seit 2005). Die besondere Schönheit der naturnahen Kulturlandschaft, die durch das hohe Maß an biologischer Vielfalt bestimmt und erlebbar wird, sowie die stadtnahe Lage machen das Naturschutzgebiet zu einem beliebten Naherholungsgebiet.

Die hier vorhandene biologische Vielfalt zu erhalten und deren Wert den zahlreichen Besuchern zu vermitteln, stellt die besondere Herausforderung des Ortes dar. Ein Baustein dazu ist das Projekt Naturerlebniszentrum Haus Entenfang. Das Zentrum ist in einem neu sanierten, denkmalgeschützten Fachwerkhaus aus dem 18. Jh. direkt im Naturschutzgebiet Riddagshausen untergebracht. Es wird von der Stadt Braunschweig betrieben, die hier ein einzigartiges Umweltbildungszentrum besitzt. Das Projekt konnte nur durch die Förderung zahlreicher öffentlicher und privater Geldgeber realisiert werden. Wichtiger Partner der Stadt war die Bürgerschaft Riddagshausen e.V., die als Bauherr und Projektkoordinator auftrat.

Haus Entenfang dient als zentrale Anlaufstelle für Besucher, die sich hier umfassend informieren und eigene Beobachtungen weitergeben können. In der Dauerausstellung wird über die Geschichte des Hauses, die Bedeutung des Naturschutzgebietes, die Lebensräume des Teichgebietes Riddagshausen sowie die hier lebenden Tier- und Pflanzenarten informiert. Ein flexibel nutzbarer Wechselausstellungsraum sowie ein Gruppenraum im Anbau stehen für Sonderausstellungen, Vorträge und auch für Projektarbeit mit Kindern zur Verfügung. Das abwechslungsreiche Außengelände bietet Besuchern aller Altersgruppen vielfältige Möglichkeiten, der Natur ganz nah zu kommen sowie die im Gebiet vorhandene Biodiversität hautnah zu erleben. Haus und Außengelände geben einen Vorgeschmack auf die unterschiedlichen Lebensräume des Naturschutzgebietes mit ihrer reich vorhandenen biologischen Vielfalt. Haus Entenfang ist außerdem Sitz der hauptamtlichen Rangerin, die das Schutzgebiet betreut und Besucher über Besonderheiten und richtiges Verhalten im NSG aufklärt. Von hier aus starten regelmäßig Führungen, die ganzjährig angeboten werden.

Bezug zur biologischen Vielfalt:

Der Erhalt der vorhandenen biologischen Vielfalt einer alten Kulturlandschaft mit zahlreichen wertvollen Tier- und Pflanzenarten im Nahbereich der Großstadt Braunschweig ist dauerhaft nur möglich, wenn die hier lebenden Menschen, die diese Landschaft nutzen, Schönheit und Wert der hier vorhandenen Biodiversität kennen und mithelfen sie zu erhalten. Natur erleben und Umweltbildung sind die zentralen Ziele, die im Naturerlebniszentrum Haus Entenfang zum Schutz und zur Weiterentwicklung der vorhandenen biologischen Vielfalt nicht nur dieses Ortes sondern auch darüber hinaus vermittelt werden.


Bild 1
Bild 2

Bild 3
Bild 4

 

Besuchen Sie uns

Naturerlebniszentrum Haus Entenfang

Nehrkornweg 2
38104 Braunschweig

Öffnungszeiten: Mittwoch, Donnerstag u. Sonntag von 11:00 bis 16:00 Uhr

Frau Anke Kätzel
Tel.:0531-23170-392 u. -393
entenfang@braunschweig.de
http://www.braunschweig.de/entenfang

 

Weitere Infos

Projektbetreiber: Stadt Braunschweig, Projektkoordinator: Bürgerschaft Riddagshausen e. V.
Braunschweig

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld