Der Eimersee im Film

Am 6. Dezember 1990 wurde die Rohrleitung, durch die der Ostarm des Lachsenbaches über eine lange Strecke unterirdisch verlief, durch Einpressen eines schlichten Mörteleimers blockiert. Das Wasser füllte eine natürliche Senke und suchte sich seinen weiteren Weg. Der Obere Eimersee entstand ohne weiteres Zutun und eine bis heute andauernde, faszinierende Entwicklung der Natur setzte ein. 2015 hat die Stadt Eckernförde zum 25-jährigen Bestehen des Eimersees einen Kurzfilm in Auftrag gegeben, der die biologische Vielfalt und die extrem kostengünstige Entstehungsgeschichte darstellt. Der Film wurde im Dezember 2015 allen Eckernförder Schulen und weiteren Institutionen und Personen für die Umweltbildung zur Verfügung gestellt. Ergänzend werden Führungen durch das Eimerseegebiet angeboten. Lernziel: Biodiversität muss nicht teuer sein!

Im Rahmen einer umfassenden Renaturierung des Lachsenbachtales in Eckernförde wurde Ende 1990 auch der "Obere Eimersee" geschaffen, ein 1,5 ha großer Flachwassersee oder Weiher mit 1,5 ha angrenzendem Feuchtgebiet. Diese Teilmaßnahme zeichnete sich dadurch aus, dass sie nur 5,90 DM kostete, was dem Preis des Mörteleimers entsprach, der zum Blockieren der Rohrleitung, in der der Ostarm des Baches floss, verwendet wurde. Der bis zu diesem Zeitpunkt verrohrte Bach staute sich innerhalb weniger Wochen auf, die genannten 3 ha wurden vernässt und eine ungestörte, bis heute andauernde Sukzession setzte ein. Die Entstehung und Entwicklung des Oberen Eimersees wurde zu einem international beachteten Musterbeispiel für kostengünstige und hocheffiziente Renaturierung und Förderung der biologischen Vielfalt.
2015 gab die Stadt Eckernförde einen Kurzfilm in Auftrag, der die biologische Vielfalt, die Entstehung und die Entwicklung des Sees anschaulich schildert. Der 15-minütige Film wurde am 6. Dezember 2015, exakt 25 Jahre nach der Schaffung des Eimersees, in Eckernförde uraufgeführt und steht nun Schulen, Kindergärten, Bildungseinrichtungen und weiteren Institutionen zur Verfügung. Ergänzend besteht die Möglichkeit, mit Klassen etc. an Führungen durch das Gebiet teilzunehmen. Das Beispiel "Eimersee" zeigt, mit wie einfachen Mitteln und wie wenig Geld dennoch hocheffizienter Naturschutz zur Erhöhung der biologischen Vielfalt möglich ist. Der Film trägt somit in hervorragender Weise zur Verbreitung des Biodiversitätsgedankens bei.
Der Film kann als DVD inclusive Versandkosten für 6,72 € unter sven@bohde-medien.de bestellt werden.

Weiter Informationen zum Eimersee:
Seite „Oberer Eimersee“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 23. August 2015, 20:16 UTC. URL: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Oberer_Eimersee&oldid=145337714 (Abgerufen: 21. Januar 2016, 09:44 UTC)


Bild 1
Bild 2

Bild 3
Bild 4

 

Besuchen Sie uns

Stadt Eckernförde, Abt. Naturschutz und Landschaftsplanung

Rathausmarkt 4-6
24340 Eckernförde

Öffnungszeiten: unregelmäßig

Michael Packschies
michael.packschies@stadt-eckernfoerde.de

 

Weitere Infos

Stadt Eckernförde, Abteilung Naturschutz und Landschaftsplanung
Eckernförde

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld