Tag der Lebendigen Moselweinberge

"Nur das, was wir kennen, werden wir auch achten und schützen."
Aus dieser Überzeugung heraus veranstaltet die Regionalinitiative Mosel am Internationalen Tag der Artenvielfalt erstmals einen „Tag der Lebendigen Moselweinberge“. Es geht darum, mit einer Vielzahl von Aktionen bei Gästen, Einheimischen und den Teilnehmern an „Happy Mosel“, Bewusstsein zu wecken für die Artenvielfalt vor unserer Haustür. Alle begeisterten Naturliebhaber sind aufgerufen sich zu beteiligen, zum Beispiel mit einer Führung, einem Infostand oder einem Projekt.

Viele Besucher und Bewohner der Moselregion kennen die Mauereidechse und den Mauerpfeffer. Aber wer weiß, dass die Echse hier an der nördlichen Grenze ihres Verbreitungsgebiets in so großer Anzahl vorkommt wie in ganz Deutschland nicht? Oder dass die sukkulente Pflanze raffinierte Strategien entwickelt hat, um auf dem heißen Schieferstein überhaupt überleben zu können?

Die Weinberge an Mosel, Saar und Ruwer haben sich über Jahrtausende zu einer vielfältigen Kulturlandschaft entwickelt. Das fast mediterrane Klima, die steilen Hänge mit stetig wechselnder Ausrichtung zur Sonne, die unterschiedlichen Boden- und Geländeeigenschaften machen das Besondere dieser Landschaft aus. Mit dem Weinanbau werden diese Landschaftspotenziale vom Menschen genutzt. Und der Mensch hat mit der Anlage von Rebflächen wiederum die Landschaft gestaltet. Wo ehemals Wald vorherrschte, wächst heute Wein. Schiefermauern terrassieren die steilen Hänge. Felsen sind freigestellt. Wald- und Gehölzränder sind entstanden und verändern sich laufend.

Aber nicht nur der Mensch profitiert von den Weinbergen. Viele seltene und gefährdete Pflanzen und Tiere haben sich hier ihre ökologischen Nische gesucht. Der stetige Wechsel der Lebensräume führt zu einer großen biologischen Vielfalt, die nur darauf wartet, wiederentdeckt zu werden. Nur das was wir kennen, werden wir auch achten. Aus dieser Überzeugung heraus veranstaltet die Regionalinitiative MOSEL am 22. Mai 2016 den ersten „Tag der Lebendigen Moselweinberge“.

Gäste, Einheimische die Teilnehmer an „Happy Mosel“ erwartet eine Vielzahl von Aktionen zwischen Saarburg und Koblenz. Vielerorts finden spannende Führungen durch die Weinberge oder Gärten statt. Wer möchte kann sich beim Bau beispielsweise von Wildbienenhotels oder Steinriegeln betätigen und somit ausprobieren, wie einfach es ist, die Tierwelt in Landschaft und Garten zu unterstützen. Alle Veranstaltungen sollen Spaß machen und Besuchern die Flora und Fauna der Weinberge näher bringen.


Bild 1
Bild 2

Bild 3
Bild 4

 

Besuchen Sie uns

Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) Mosel

Gartenstraße 18
54470 Bernkastel-Kues

Öffnungszeiten: 9:00 bis 12:00 Uhr und von 14:00 bis 16:00 Uhr

Martina Engelmann-Hermen
Tel.:06531-956-156
Martina.Engelmann-Hermen@dlr.rlp.de
http://www.dlr-mosel.rlp.de

 

Weitere Infos

Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) Mosel
Bernkastel-Kues

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld