Deutsches Serviceportal zum „Tag des Artenschutzes“ unter www.tag-des-artenschutzes.de

Grundidee
Natur- und Artenschutz sowie Schutz der biologischen Vielfalt sind enorm wichtig - ja sollten selbstverständlich sein. Der Tag des Artenschutzes ist im Jahr 1973 im Rahmen des Washingtoner Artenschutzübereinkommens eingeführt worden und findet jährlich am 3. März statt – im Jahr 2012 zum 40. Mal.

Das neue Serviceportal
www.tag-des-artenschutzes.de ist ein neues Internetportal, auf dem wir, das Haus für Kommunikation, Veranstaltungen und Aktionen zum „Tag des Artenschutzes“ am 3. März bündeln und vorstellen. Was geschieht wo am Tag des Artenschutzes? Wer macht was? Die Vielfalt der Veranstaltungen gibt die Möglichkeit, die Natur auf interessante Art und Weise zu erleben: „Natur-Zeit als Freizeit.“

Beispielhafte Veranstaltung:
Naturschutz und Biologische Vielfalt in Remscheid:
Probleme - Projekte - Perspektiven
Frank Stiller (Dipl.-Ing. Landespflege, ULB Remscheid)


Anlässlich des "Tag des Artenschutzes" wird der Leiter der Unteren Landschaftsbehörde (ULB) der Stadt Remscheid, Frank Stiller das Spannungsfeld von Natur- und Artenschutz in einer Bergischen Großstadt darlegen. Remscheid hat 23 Naturschutzgebiete mit einer Fläche von 715,49 ha, also 9,59 % des Stadtgebietes, als NSG festgesetzt, dazu kommt eine Fläche von ca. 4500 ha in Landschaftsschutzgebieten. Damit kommt Remscheid dem von Umweltverbänden beschriebenen Ziel, ca. 10 % der Gesamtfläche als NSG festzusetzen, schon relativ nahe. Die Veranstaltungen, die auf dem Serviceportal aufgezeigt sind, laden ein zum mitmachen und nachmachen.

„... ist für mich ...“
Unter dem Navigationspunkt „… ist für mich …“ haben Persönlichkeiten, die sich mit Artenschutz, Naturschutz und Artenvielfalt beschäftigen, ein Zitat zum Thema anlässlich des Tages des Artenschutzes abgegeben. "Artenschutz ist für mich ein Ausdruck von Respekt und Demut gegenüber der Vielfalt in der Natur." So formulierte Ranga Yogeshwar, Wissenschaftsjournalist, Physiker und Moderator. Interessante Statements, die einen leichten Zugang zum Thema versprechen.

Die Zitate können auch dazu anregen, seinen eigenen Standpunkt zum Artenschutz zu überdenken bzw. die Wichtigkeit des Artenschutzes in unserer heutigen immer schnelllebigeren Zeit zu erkennen – das gesellschaftliche Bewusstsein zu schärfen.

Gewinnspiel
Gewinnspiele sind bei solchen Internetportalen das „Salz“ in der Suppe. Sie sind oftmals überhaupt erst der Anreiz, sich mit Themen
auseinanderzusetzen. Der Verlag Mondberge.com spendete drei hochwertige Wandkalender als Preise.

„Dieser Kalender präsentiert die schönsten Tier-Fotografien, die ich seit langem gesehen habe, und er unterstützt engagierte Organisationen, ohne die diese vom Aussterben bedrohten Arten keine Chance mehr hätten.“ (aus dem Vorwort von Hannes Jaenicke, Schirmherr Artenschutzkalender)

Informationsvermittlung
Grundsätzliche Informationen zum Thema Artenschutz und Schutz der biologischen Vielfalt in Deutschland und in der Welt sind auf dem Portal ebenfalls vorhanden wie eine Vielzahl von Links zu interessanten und relevanten Internetseiten.

Presse- und Medienarbeit
Die PR-Möglichkeiten zum Tag des Artenschutzes wurden mit vielen Facetten der Öffentlichkeitsarbeit umgesetzt. Auf dem Portal wird zudem zum Beispiel auf eine Sendung des ZDF hingewiesen - in der Sendung 1,2 oder 3 hat am Tag des Artenschutzes der Moderator Elton zu dem Thema Orang-Utans und Artenschutz im allgemeinen berichtet, ein Spaß besonders für die jüngeren Zuschauer.

Fazit
Multiplikatoren, Meinungsbildner, Politiker, Vertreter der NGO´s, Presse- und Medienvertreter und nicht zuletzt die allgemeine Öffentlichkeit – die Verbraucherinnen und Verbraucher können sich auf diesem Informations- und Serviceportal informieren und werden so eingeladen, sich dem Thema Artenschutz und dem Schutz der biologischen Vielfalt zu nähern und sich dafür zu engagieren.

Egbert Roggentin, Gründer und Sprecher vom Haus für Kommunikation, dazu: "Mit dem Artenschutz-Serviceportal möchten wir die Kräfte der zahlreichen Aktiven in diesem Bereich bündeln, um effektiv auf die notwendige Erhaltung der biologische Vielfalt hinzuweisen - wir halten solche Serviceportale für ein überzeugendes Marketinginstrument."

Seit 5 Jahren arbeiten im Haus für Kommunikation erfahrene Agenturprofis in Beratung, Kreation und Produktion. Es werden alle relevanten kommunikativen Bereiche, wie Werbung, Öffentlichkeitsarbeit, Design, Internet sowie Marktforschung gebündelt. Zu den Spezialitäten des Hauses gehören Information-, Aktions- und Serviceportale, insbesondere

Kontakt: Haus für Kommunikation, Rochusstraße 217, 53123 Bonn
Egbert Roggentin, T: 0228 227 88 66, E: er@haus-fuer-kommunikation.de


Fotos: Screenshots verschiedener Seiten von www.tag-des-artenschutzes.de



Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld