Abenteuer Schwarzwald

Den Menschen - und vor allem den jungen - die Schönheit und die Vielfalt des Nationalparks auf eine ansprechende und zugängliche Art und Weise näherzubringen und sie für einen Besuch im Schwarzwald zu begeistern: dies soll durch das Projekt “Abenteuer Schwarzwald” erreicht werden. Im Nationalpark Schwarzwald, dem ersten Nationalpark Baden-Württembergs, kann sich die natürliche biologische Vielfalt frei entfalten, ohne dass der Mensch eingreift. Durch die fünfteilige Kurzfilmreihe und Fotoserie über den Nationalpark sowie die Veranstaltung des "Young Explorers Camps" wird auf eine begeisternde Weise ein verbessertes Naturbewusstsein geschaffen und Engagement für die Erhaltung der natürlichen Umwelt angeregt - ganz nach dem Motto des Nationalparks "Eine Spur wilder".

Neben dem Schutz einer einmaligen Tier- und Pflanzenwelt, bietet der Nationalpark Besuchern die Möglichkeit, die Natur hautnah so zu erleben, wie sie sich entwickelt. Hier finden sich sehr unterschiedliche Pflanzengesellschaften und viele bemerkenswerte Tier-, Pilz-, und Pflanzenarten, darunter mehrere bedrohte und sehr seltene Arten wie die Weißtanne, der Dreizehenspecht oder der Auerhahn. Neben Fichten-Tannen-Buchenwäldern, einem Bannwald, der mit seinen über 113 Jahren als ältestes Schutzgebiet des Landes Baden-Württembergs gilt, gibt es auch Grindenheiden, Vermoorungen und abgelegene Karseen, an denen man völlige Stille genießen und Insekten und Vögel beobachten kann.

Mit "Abenteuer Schwarzwald" produziert ein junges Team engagierter Fotografen und Filmemacher eine fünfteilige Kurzfilmreihe und Fotoserie über Baden-Württembergs ersten Nationalpark. Mit Beginn im Mai 2014 werden vier Kurzfilme zu den jeweiligen Jahreszeiten sowie ein abschließender fünfter Gesamtfilm geschaffen. Parallel zu den Filmen entstehen hochwertige Fotografien über den Nationalpark, die vor allem in den sozialen Netzwerken, aber auch in Fotoausstellungen und Bildbänden zu sehen sind. Aspekte der Nachhaltigkeit und des Schutzes der biologischen Vielfalt spielen dabei eine wesentliche Rolle. Die Filme sind auf unsere Webseite veröffentlicht (https://abenteuerschwarzwald.com/vierjahreszeitenindex#vierjahreszeiten). Um insbesondere die nächste Generation für den Schutz der biologischen Vielfalt in ihrer direkten Umgebung zu gewinnen, findet im Rahmen von “Abenteuer Schwarzwald” jedes Jahr ein Abenteuercamp für 16 Jugendliche aus ganz Deutschland statt. Durch ein vielseitiges Programm, bestehend aus Abenteuer, Sport, Fotografie- und Filmworkshops hatten die Teilnehmer die Möglichkeit von Gleichaltrigen zu lernen, wie vielfältig und spannend die Natur sein kann. Gleichzeitig wurden sie motiviert, sich für den Erhalt der Natur und der biologischen Vielfalt einzusetzen. Mit Begeisterung sind sie als Nationalpark-Botschafter mit einem klaren Ziel in ihre Heimat zurückgekehrt - sie möchten ihre Mitschüler für den Naturschutz und den Nationalpark Schwarzwald begeistern!

An ihren Schulen und Gemeinden in ganz Baden-Württemberg präsentieren sie nun den Nationalpark Schwarzwald und das erlebte Abenteuer und begeistern dadurch auch andere Jugendliche für den Erhalt unserer vielfältigen Natur. Veranstaltet wurde das Camp im Rahmen des Projektes “Abenteuer Schwarzwald” von dem Umweltschutzverein Pangea Projekt e.V., einem internationalen Netzwerk von natur- und abenteuerbegeisterten Jugendlichen aus über 30 verschiedenen Ländern der Welt und dem Freundeskreis Nationalpark Schwarzwald e.V.. Gemeinsam haben sie es sich als Ziel gesetzt, ihre Leidenschaft für die Natur mit anderen Jugendlichen zu teilen und Projekte zum Erhalt unserer Natur ins Leben zu rufen.

Mit dem Hashtag #einespurwilder und #abenteuerschwarzwald wird das “Abenteuer Schwarzwald” auf den gerade für junge Menschen so wichtigen Sozialen Netzwerken bekannt gemacht. Auf der projekteigenen Website (www.abenteuerschwarzwald.com) findet man neben den aktuellsten Veröffentlichungen auch nützliche Hintergrundinformationen über den Nationalpark und über die Entstehung des Projekts. Der Austausch mit Jugendlichen, die sich für das Projekt interessieren, wird sehr begrüßt und Interessierte werden ermutigt, den Nationalpark zu erkunden - gerne dürfen sie auch mal einen Drehtag begleiten.

Als Projektpaten konnten die Freiburger Bundestagsabgeordnete Kerstin Andreae und der Umweltaktivist und Schauspieler Hannes Jaennicke gewonnen werden. Außerdem werden wir ganz besonders vom Landesminister für Umwelt, Klima und Energiewirtschaf in Baden-Württemberg Franz Untersteller unterstützt. Finanziell wird das Projekt vom Nationalpark Schwarzwald, dem Verein Schwarzwaldhochstrasse e.V. sowie der Schwarzwald Tourismus GmbH und der Peterstaler Mineralquellen GmbH unterstützt. Offizielle Kommunikationspartner des Projektes sind der WWF Deutschland, die Tourismus Baden-Württemberg GmbH und #jaworskyi pictures.

Bezug zur biologischen Vielfalt:

Der Nationalpark Schwarzwald steht mit seinem Motto "eine Spur wilder" für den Erhalt von wilder Natur. Diese bietet die größtmögliche Artenvielfalt, denn sie ist unberührt und unbeeinflusst vom Menschen. Natur Natur sein lassen bedeutet, der Natur die Möglichkeit zu geben, zu ihrer ursprünglichen Vielfalt zurückzukehren. Mit dem Projekt Abenteuer Schwarzwald wird auf die Artenvielfalt im Nationalpark Schwarzwald aufmerksam gemacht. Sowohl die produzierten Filme, als auch die Fotos zeigen die Natur des Nationalparks in all seinen Facetten, von kleinen Waldbewohnern wie der Ameise, bis zu hunderte Jahre alten Bäumen wie der Großvatertanne am Wildsee. Beim Young Explorers Programs jedes Jahr 16 Jugendliche die Möglichkeit, eine Woche lang mit erfahrenen Rangern den Nationalpark zu erkunden und selbst zu entdecken, wie sich die Natur ihren Raum wieder zurückholt und verschwundene Tier- und Pflanzenarten wieder in ihren natürlichen Lebensraum zurückkommen. Das Projekt Abenteuer Schwarzwald lebt von der Vielfalt, die der Nationalpark Schwarzwald zu bieten hat und möchte mit seinen Fotos und Filmen, sowie dem Young Explorers Camp Menschen für diese Diversität begeistern

Video:


Bild 1
Bild 2

Bild 3
Bild 4

Dokumente

Presseartikel im Schwarzwälder Boten am 11. Juni 2014

Presseartikel im Acher- und Bühler Boten am 02. Oktober 2014

Presseartikel über das Young Explorers Camp im Hochschwarzwald Kurier am 22. Juli 2015

Presseartikel über das Young Explorers Camp in den Badischen Neuen Nachrichten 29. Mai 2015

 

Besuchen Sie uns

Nationalpark Schwarzwald

Schwarzwaldhochstraße 2
77889 Seebach

Öffnungszeiten: täglich von 10-17 Uhr

Frau Svenja Christ
svenja@abenteuerschwarzwald.com
http://abenteuerschwarzwald.com

 

Weitere Infos

Freundeskreis Nationalpark Schwarzwald e.V.
Seebach

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld