Müritz-Nationalpark-Partner im Land der Tausend Seen

2. Weiterentwicklung:

Die Zahl der Müritz-Nationalpark-Partnerbetriebe ist auf derzeit 45 Unternehmen leicht gewachsen. Mit Herausgabe eines neuen Flyers, der die Kontakte und Angebote der einzelnen Betriebe zusammenfasst, besteht für Besucher und Gäste neben der aktuellen Internetseite ein weiteres Informationsmedium zur Verfügung. Seitdem sich die Wälder auf 72 % der Nationalparkfläche ohne Eingriff des Menschen entwickeln können, ergreifen die Nationalpark-Partner die Chance, diesen positiven Prozess, bei dem ab 2018 der Schalter in Richtung Wildnisentwicklung umgelegt wurde, der Öffentlichkeit fundiert, dauerhaft und sympathisch mitzuteilen.

Weiterentwicklung:

Die Zahl der Nationalpark-Partnerbetriebe ist mit derzeit 43 Unternehmen in der Müritz-Nationalparkregion stabil. Die Kommunikation des Netzwerkes wurde in Zusammenarbeit mit dem Tourismusverband Mecklenburgische Seenplatte auf eine neue Basis gestellt, so dass ab 2016 eine neue Internet-Präsentation geschaffen wurde. Hierin wird die UN-Dekade hervorgehoben. Darüber hinaus wurden regelmäßige Fortbildungen über die Nationalparkentwicklung angeboten, die den teilnehmenden Nationalpark-Partnern bei der Wissensvermittlung gegenüber Kunden und Gästen zu Gute kamen. Mit einer Exkursion zur Partnerinitiative des Nationalparks Sächsische Schweiz bestand Gelegenheit zum überregionalen Erfahrungsaustausch.

Ursprüngliche Bewerbung:

Seit seiner Gründung im Herbst 1990 hat sich der Müritz-Nationalpark zu einem Besuchermagneten in der Mecklenburgischen Seenplatte entwickelt. Seitdem ist bei Gästen ein Trend zu einem höheren Qualitätsanspruch erkennbar: Zunächst werden mit dem „Gütesiegel“ Nationalpark besondere Naturerlebnisse erwartet. Aber auch an Leistungen, die indirekt mit dem Schutzgebiet im Zusammenhang stehen, wie z.B. Hotellerie, Gastronomie und Führungen werden hohe Ansprüche geknüpft.

Gleichzeitig brauchen Nationalparke Partner für die erfolgreiche Umsetzung ihres Schutzzwecks, hierzu zählt insbesondere die Sicherung der biologischen Vielfalt. Mit dem Modell der Müritz-Nationalpark-Partnerschaft wurde hierfür eine Lösung gefunden: Regionale Betriebe wollen den Erwartungen der Gäste an Qualität und Service gerecht werden. Darüber hinaus setzen sie sich für den Müritz-Nationalpark ein und sind am Nationalpark-Logo mit dem Schriftzug „Müritz-Nationalpark-Partner“ zu erkennen. Ihr Motto lautet: „Als Müritz-Nationalpark-Partner fühlen wir uns der Landschaft und biologischen Vielfalt der Müritz-Nationalpark-Region besonders verpflichtet. Wir helfen, dass der Naturreichtum der Nationalpark-Region für uns und unsere Nachkommen erhalten bleibt. Ihnen als unserem Gast und Kunden möchten wir die Schönheit der Landschaft zeigen und mit unseren Leistungen bzw. Produkten die Müritz-Nationalpark-Region von ihrer besten Seite präsentieren. Als Müritz-Nationalpark-Partner verpflichten wir uns, den Nationalparkgedanken in unserer täglichen Arbeit mitzutragen und Ihnen weiter zu vermitteln. Wir möchten, dass Sie sich bei uns wohlfühlen!
Das Modell der Müritz-Nationalpark-Partnerschaft wurde am 14. April 2005 nach Erarbeitung konzeptioneller Voraussetzungen gegründet. Hierzu gehören insbesondere die Festlegung der konkreten Ziele des Modells Müritz-Nationalpark-Partner und die Erarbeitung von Kriterien, mit denen ein Vergaberat die Bewerber bewerten kann. Am Vergaberat sind folgende Institutionen beteiligt:

o Tourismusverband Mecklenburgische Seenplatte
o Förderverein Müritz-Nationalpark
o Planungsverband Mecklenburgische Seenplatte
o Arbeitsgemeinschaft der Müritz-Nationalparkgemeinden
o Nationalparkamt Müritz
o Zwei Nationalpark-Partnerunternehmen

Das Modell der Müritz-Nationalpark-Partnerschaft richtet sich an Unternehmen, deren Geschäftstätigkeit in Bezug zum Müritz-Nationalpark steht. Grundsätzlich können sich Unternehmen aus den verschiedensten Branchen bewerben, wobei touristische Betriebe bisher das meiste Interesse zeigten. Die Anerkennung als Partner ist an Kriterien gebunden, deren Erfüllung mit einem Fragebogen ermittelt wird. Diese Unterlagen werden durch das Nationalparkamt und einem externen Gutachter bewertet und dem Vergaberat aus o.g. Vertretern der Region zur Entscheidung vorgelegt. Des Weiteren hat der Bewerber Gelegenheit, sein Unternehmen sowie seine Motivation für eine Müritz-Nationalpark-Partnerschaft persönlich vor dem Vergaberat vorzustellen. Wenn der Vergaberat positiv entscheidet, wird zwischen den Betrieb und dem Nationalparkamt Müritz ein Vertrag geschlossen. Die derzeit 45 Müritz-Nationalpark-Partner erfüllen Kriterien aus den Bereichen Identifikation, Qualität, Information, Kooperation und Umweltschutz. Grundsätzlich müssen sich Partnerbetriebe für den Nationalpark und somit für den Erhalt der biologischen Vielfalt engagieren und das Schutzgebiet nicht nur als Vermarktungschance für das eigene Unternehmen begreifen. Da die Besucher von aktuellen und fundierten Informationen über den Nationalpark am meisten profitieren, ist die umfassende Wissensvermittlung das wichtigste Kriterium der Partnerschaft. Grundlage hierfür ist ein Schulungsprogramm für Unternehmen sowie das Publikationsprogramm des Nationalparkamtes. Zu guter Letzt ist die Kooperation ein wesentlicher Baustein des Partnermodells, um vor allem regionale Produzenten zu stärken.

Neben dem Erhalt einer Partnerschaftsurkunde und einem Paket von Info-Materialien des Müritz-Nationalparks können Partner-Betriebe das Logo des Schutzgebietes mit dem Schriftzug „Müritz-Nationalpark-Partner“ nutzen. Die Betriebe erscheinen auf der Internetseite www.mueritz-nationalpark-partner.de und werden in Printprodukten vorgestellt. Neben der Teilnahme an dem Weiterbildungsangebot zum Müritz-Nationalpark findet im Rahmen des Projektes ein jährliches Partnertreffen statt. Seit 2010 zahlen die Müritz-Nationalpark-Partner einen jährlichen Beitrag, der je nach Betriebsgröße gestaffelt ist. Dieser dient dazu, Qualitätsprüfungen der Partnerbetriebe und Marketing-Maßnahmen für das Modell durchführen zu können. Bundesweit ist das Modell in Deutschland kein Einzelfall: Mit 27 vergleichbaren Projekten in anderen Naturlandschaften Deutschlands findet ein Erfahrungsaustausch statt, der die Qualitätssicherung und das gemeinsame bundesweite Marketing zur Aufgabe hat.

Bezug zur biologischen Vielfalt:

Die Müritz-Nationalpark-Partnerbetriebe, die überwiegend im Bereich Naturtourismus tätig sind, haben sich in ihrem Motto der Sicherung der biologischen Vielfalt verpflichtet. „Als Müritz-Nationalpark-Partner fühlen wir uns der Landschaft und Natur der Müritz-Nationalpark-Region besonders verpflichtet. Wir helfen, dass die biologische Vielfalt der Nationalpark-Region für uns und unsere Nachkommen erhalten bleibt. Unseren Gästen und Kunden möchten wir die Schönheit der Landschaft zeigen und mit unseren Leistungen bzw. Produkten die Müritz-Nationalpark-Region von ihrer besten Seite präsentieren. Als Müritz-Nationalpark-Partner verpflichten wir uns, den Nationalparkgedanken in unserer täglichen Arbeit mitzutragen und weiter zu vermitteln.“ Dies geschieht je nach Unternehmen ganz praktisch bei der Vermittlung von Naturschutz im Rahmen von geführten Wanderungen (zu Fuß, per Rad, im Kanu) durch Wissensvermittlung in Umweltbildungszentren (Müritzeum, Bärenwald Müritz), durch Natur-Fotoausstellungen, Fledermausschutz oder auch der umweltfreundlichen Bewirtschaftung von Beherbergungsbetrieben.


Bild 1
Bild 2

Bild 3

Dokumente

Logo Müritz-Nationalpark-Partner

Flyer der Müritz-Nationalpark-Partner, Stand 01.12.2017

 

Besuchen Sie uns

Müritzeum

Zur Steinmole 1
17192 Waren (Müritz)

Öffnungszeiten: täglich 10-19.00 Uhr

Frau Karin Franz
marketing@mueritzeum.de
http://www.mueritzeum.de

 

Weitere Infos

Nationalparkamt Müritz, Hohenzieritz - Ansprechpartner: Martin Kaiser
Waren (Müritz)

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld